Kaufberatung Schuhe

  • Frage : bis jetzt hatte ich die Vans mit BOA

    Aber die Vans haben sie die Kabel.

    Heute viele Hersteller benutzten für das BOA oder Lacing System andere Lösungen als Kabel (Burton, Deeluxe etc)

    Weil ich die Bindungen richtig fest will, und ab und zu mache ich die Schuhe ein bisschen mehr fest, mache ich ein paar Sorgen.

    Sind diese "Schnüren" stark genug? oder werden sie von den Bindungen schnell kaputt? hat jemand etwas bemerkt?

    Sollten die Schnuere irgendwann mal reissen, was mir bei Ruler und Malamute passiert ist, dann kann man die absolut einfach selbst wechseln. Schnuere mit passendem Querschnitt gibt's in jedem Baumarkt.

  • ja ok...aber ich meine nicht die normalen Schnuren...aber diese die zb Burton für Boa hat...

    Heimat ist wo das Herz ist

  • so jetzt habe ich die Deeluxe Edge , mit der Überlegung sie zu behalten und nach 15 Seite endlich dieses Thema zu verabschieden...aber....es gibt immer ein "aber"

    Die Schuhe sind ein bisschen Eng...das ist in Ordnung...und die Zehen schlagen vorne richtig stark (trotzdem wenn ich stehe etc ist viel besser)...Ich habe kein Bild gemacht...eventuell heute Abend...MP 28 wird zu groß....für Deeluxe brauche ich definitiv 27.5

    Was nervt mich ist dass ich zwei Druckstelle habe : auf den zweite Kleinen Zehen von draußen (oder vierte Zeh? k.a.) aber nur oben auf den Zehen...fühlt sich dass die Schuhe nicht kurz oder seitlich eng sind aber eng nach oben....

    Frage : wird das nach ein paar Tagen bzw Wochen snowboardfahren weicher werden?

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Ich glaube, dass man diese Druckstellen auch sehr gut mit Thermoforming in Verbindung mit einer speziellen Zehenkappe in den Griff bekommen kann.


    …immer vorausgesetzt, dass der Liner thermoformbar ist.

  • theoretisch der liner ist thermoformbar

    Aber ich will das vermeiden...die Frage ist ob es mit oder ohne Thermoforming besser wird? oder ist einfach NO GO.... (ja niemand weiß...)

    Heimat ist wo das Herz ist

  • das wird dir keiner zu sicher sagen können. Ich habe bei meinen Boots den Liner im Zehenbereich mit einem Haarfön angepasst, d.h. Einlegesohle raus, Fön rein, aufpassen dass nichts zu warm wird, Einlegesohle wieder rein, Boot anziehen, locker schnüren und dann mit den Zehen Druck auf die entsprechende Stelle ausüben. Das hat bei mir super funktioniert, war aber nicht oben, sondern eher seitlich vorne.

  • ja ich weiß....eigentlich ich will nicht nochmal etwas falsch machen, und wieder versuchen die Schuhe zu verkaufen....

    egal...ich glaube ich behalte sie und schaue ich wie es weiter geht

    so wie so die Größe passt, sind echt stif (10/10) und im Angebot (40%).

    Und von alles was ich probiert habe, DEELUXE passt fast perfekt.

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Ich würde sie erst 2-3 Tage fahren und dann überlegen zu verformen wenn es nicht besser wird. Meist geben die recht schnell nach, wenn sie mal ein Tag am Fuß sind.


    Evtl die alten im Auto lagern falls es gar nicht geht.

  • na ja...eigentlich ich bin echt genervt...

    Die Sohle sieht gut aus...


    Mindestens viel besser als Burton, K2 etc.

    Aber diese Druck ist unerträglich glaube ich...nach 10 min könnte ich nicht mehr. Man sieht das auf den kleinen Zeh...

    Ich glaube die Schuhe sind zu eng vorne...

    Schade...

  • Ok ich bin sehr dumm...das war von den Socken...mein Gott...

    Heimat ist wo das Herz ist

    Einmal editiert, zuletzt von turms ()

  • Ich würde sie erst 2-3 Tage fahren und dann überlegen zu verformen wenn es nicht besser wird. Meist geben die recht schnell nach, wenn sie mal ein Tag am Fuß sind.


    Evtl die alten im Auto lagern falls es gar nicht geht.

    Ich will nicht mit diesen Schuhe fahren bevor ich 100% sicher bin...

    Falls ja, dann kann ich sie nicht vielleicht zurückschicken.

    Ich werde weiter 2-3 Tage zu Hause testen und dann schaue ich


    Eigentlich ich glaube die Schuhe sind vorne zu eng...die Lange passt, alles passt , aber vorne sind sie zu eng und nach ein paar Bewegungen wenn ich zb auf die Zehen stehe (toeside) drucken sie die kleinen Zeh einander....ich weiß nicht wie ich das erklären kann. Ist etwas wie Zehenfehlstellung...

    Wenn das nicht in den nächsten Tagen verbessert wird, dann...was soll ich sagen....


    Ich werde niemals etwas finden. Unglaublich

    Heimat ist wo das Herz ist

    3 Mal editiert, zuletzt von turms ()

  • Hi turms,


    wenn Du solche Probleme mit den Schuhen hast, versuch doch mal folgenden Weg zu gehen. Geh in ein größeres Skigebiet, in den Laden mit der größten Auswahl an Snowboardschuhen u. schilder denen Deine Probleme mit der Ansage ich kaufe jeden Schuh, wenn er mich ohne Schmerzen fahren lässt.


    Das hat den großen Vorteil, dass Du die Schuhe fahren kannst u. wenn was nicht passt, versuchst Du den nächsten. Ich habe das in Ischgl vor längerer Zeit mit Skischuhen gemacht und habe vier Modelle durchprobieren können, bevor ich einen Treffer hatte. Die Jungs dort vor Ort hatten richtig Erfahrung und haben mit Thermoforming mit verschiedenen Innenschuhen etliche Sachen durchprobiert bevor ich meinen Schuh hatte.


    Das war kein Schnapper, ich habe Listenpreis bezahlt und eine Pauschale fürs Anpassen, ABER hat sich für mich gelohnt.


    Eventuell hilfts.


    Gruß Jobal

  • Ja das ist auch eine Lösung. Wenn ich irgendwo bin, schaue immer was gibt's.

    Aber momentan die meisten haben nicht so ein große Wahl (Ende der Saison) und normalerweise bin ich immer mit den Kindern...und es ist unmöglich. Zu Hause kann ich am Abends mit Ruhe probieren so lange ich will etc.

    Heimat ist wo das Herz ist

  • Wenn du einen Boot möchtest, der deinen speziellen Ansprüchen und deinen Vorstellungen genügt, müsstest du eigentlich zu einem professionellen Bootfitter. Ich meine, wir sind hier jetzt auf Seite 12.

    Beim Bootfitting müsste eventuell eine Toebox ausgebildet werden, die deiner Zehenform gerecht wird. Ob das möglich ist, hängt vom Inliner ab (kannst du ja mal ohne außenschale anziehen) und von der Außenschale. Die Frage ist, ob die Außenschale genug Raum bietet, um den angepassten Inliner aufzunehmen. Auch eine andere Einlage, die den Grundriss des Zehenraums anders formt, wäre denkbar. Schneide doch einfach mal eine Hartfaserplatte in deiner Fußform aus und lege diese an Stelle der Einlage unten in den Inliner. Das müsste helfen, um den inliner in deine Fußform zu zwingen. Dann versuche den Inliner in die Außenschale zu stecken…

    Bootfitting hatte ich auf Seite 12 auch schon einmal ins Spiel gebracht.

  • Also meine Boots haben beim ersten Reinsteigen auch fuerchterlich an mehreren Stellen gedrueckt, dass ich dachte, dass das ein kapitaler Fehlgriff war. Vorsichtshalber habe ich auch meine alten Boots mitgenommen.

    Nach 2 Stunden Fahren hat sich der Liner dann auf wundersame Weise angepasst. Und jetzt nach 10 Tagen passt er immer noch. Koennte eventuell sogar eine halbe Nr. kleiner sein!


    Bei meinen Hardboots sind die Liner morgens gefuehlt wie aus Holz :D aber das gibt sich im Laufe des Tages, das Material passt sich an :thumbup:


    Deshalb wuerde ich dir vorschlagen, dass du die Boots zackig einfaehrst, und nicht nur in der Wohnung herumstiefelst und auf das kleinste Wehwehchen achtest ;)

  • ja so wollte ich auch. Aber was mache ich wenn sie nicht angepasst werden?

    Die Druckstelle von dem Liner sind mir egal. Ich bin nicht sicher ob die Schuhe (seitlich) passen oder nicht. Wenn eine Enge Form haben, ist nicht nur ein Liners-Problem...oder besser zu sagen : ok die Druckstellen nach ein paar Tagen fahren werden sie viel besser. Aber dass die Schuhe vorne Eng sind, weiß ich nicht ob das mit dem Fahren verbessert wird (und das Thema wird endlich abgeschlossen werden) , oder nicht (und ich schaffe 100 Seite bis ich endlich neue Schuhe finden)

    Heimat ist wo das Herz ist

    2 Mal editiert, zuletzt von turms ()