Beiträge von BLACKTERRIER

    noch kurz zum als nachwort,


    Sehr viele boots haben "fersenklammern" die ein hilift vom fuß im boot verhindern sollen, oft rutscht man einfach an dieser klammer vorbei, und denkt der boot in 1-2 nummern großer passr ja,

    Wenn man dann auf der piste ist, der boot dann warm und weich wird, rutscht man dann in die klammer, und man hat auf einmal im gesamten boot 2cm platz.


    Also auch im laden, auf die klammer achten, das die ferse richtig schön hinten anstößt, 10-20 min mit geöffneten boot rumlaufen, ein paar mal auf die ferse aufschlagen, dann erst den boot zuschnüren, dals doppel boa oder doppel ls erst u ten schnüren, dann noch etwas laufen und stampfen und dann oben schnüren und schauen wie er sich dann anfühlt.



    Ich würde boots immer ab mind. Flex 6 kaufen, fürn normalen fahrer,


    Die weicheren flex werte erachte ich eher so als spezial boots, genau wie die nachher in 10 bereich.(ok ich hab mitlerweile 4 paar boots ^^ ^^ ^^ )

    jepp, genau, das lässt sich sehr gut fahren, und meins war auch von der verarbeitung sehr gut.


    Für jemanden der grad nicht viel geld hat, eine super alternative.

    Mann braucht ja auch noch ne bindung dazu, z.b in nen gleichen flex bereich, (flex7-8) und da ist man schnell bei 200€ +



    Ich finde bei dein board fehlt etwas die zuwendung.


    Wann hast du denn das letzte mal ein service gemacht?

    vom prinzip sowas wie J-bars, nur selber gemacht, mit 5mm armaflex, und anschließend mit bandschleifer in form gebracht.


    Ich hab den 18 Salomon Malamut fand ich gans ok,


    Der 20 Northwave Domain SL war noch ein tick steifer, lässt sich durch die doppel SL noch besse schnüren, da musste ich aber noch etwas die sole modifizieren.

    ich lasse mir sport einlagen vom Orthopäden verschreiben.


    Und ja eher mp280


    Emm wieso hast du deine boots eigendlich backen lassen, das macht man eigendlich nur um sie zu dehnen, und damit sie sich schneller den fuß anpassen, also eigendlich weitet man den boot und ältert ihn .


    Erstaunlicherweise hab ich den weg andas herum gewählt und meine boots an den Scheuerstellen am knöchel noch aufgefüttert, so das sich da nichts mehr bewegen kann.

    für 168cm größe finde ich deine boot größe von 41-42 recht groß, kannst du deine fuß länge in cm nochmal nachmesen?


    Deine bisherige bindung scheint eine SP bindung zu sein,oder eine replika von der Ft260 und keine flow,


    Die mädels in der halle stefen auf


    Nitro Beauty

    Ride Psychocandy

    Bei den ride bindungen finde ich die Heelcup sehr niedrig, aber die ride A8 wäre auch eine flex alternative,


    Als boot finde ich den rooler zu weich


    Würde dir eher den

    burton photon,

    Adidas ADV,

    Salomon Dialoge ,


    Anraten


    Die ride und nitro boots waren selbst mir alle zu schmal, so das ich hätte viel größer nehmen müssen.

    boot größe 48 finde ich auch sehr groß, klingt sehr nach sneekers größe,


    Ich würde die füße genau ausmessen, und dann nochmals nach der passenden größe in mm bzw Mondo point schauen.


    Boots würde ich dir auch was im flex bereich 7-9empfehlen.


    Was hast du denn gegen step in Bindungen (flow ,sp,K2, etc...?)


    Bei vielen ist die unzufriedenheit nur auf reinen nurzungsfehler zurückzuführen.


    Flow und sp haben den vorteil, das durch den nicht vorhandensein von heelcup der überstand nochmals verringert wird.


    Ich glaub beim überstand liegt ein missverständniss vor.


    Wenn du die mittlere breite nimmst waren früher 6 cm differenz zur boot länge ok, heutzutage 5 cm.

    Nicht die Breite in der position wo die Bindung ist.


    Als beispiel bei mein Volkl board.


    Wide 280mm, boot länge 310ml

    Macht 30 mm überstand in der mitte

    Bei den bindungen aber vorn und hinten Toasiede 5 mm Heel side 8mm

    Ich weiß, ist ein extrem fall, aber die anderen boards hab ich grad nicht so schnell zur hand.

    in der theorie könnte es der sein, glaub ich aber nicht.

    die vom ft360 hab ich ja getestet, die sind ja ohne ratsche, und die klips sind da eingeschweißt, die ratschen sind ja größer und verschraubt.


    Um die ratsche da drauf zu bekommen muss man ein teil von den oberen versträbung wegschneiden und ne nietmutter einstanzen um die ratsche zu befestigen.

    Nach den modis war der ft360 ankl so stabil wie der normale soft ankl, vorher war er etwa so steif die der jetzige Light ankl den ich drauf hab.aber etwas breiter.

    Den ursprünglichen link finde ich nicht mehr,


    Nurnoch eins vom angry


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.