Beiträge von SixtyNiner

    Hi,


    vieles wurde schon gesagt. Nun gebe ich meinen Senf auch noch dazu.


    Ich würde die Weihnachtszeit und Sylvester meiden. Es sind die gefragtesten Wochen. Meine Erfahrung: Nach Dreikönig wird es besser. Vorher sind die Pisten extrem überlaufen.


    Ich kenne Kaprun und Zell. Der Gletscher ist hoch. Schneesicher ist es damit. Besonders schön fand ich es nicht. Soll in den letzten Jahren ein Spot von Russen gewesen sein. Aber die kommen je nun nicht mehr.


    Champery ist ganz hübsch. Das Skigebiet ist riesig, hatte damals aber Zero Apres Ski. Einige aus unserer Gruppe haben echt lange Gesichter gemacht. Dort waren wir mit dem Auto. Wir haben alles von daheim mitgebracht und uns selbst verpflegt.


    Montafon finde ich auch super. Dort habe ich aber nur Tagesausflüge hin unternommen.


    Wichtig ist nicht nur der Wohnort, sondern auch die Lage zum Lift.

    Das sieht wirklich perfekt aus. Wenn du uns nun noch die neuen Bindungs- und Aufkantwinkel in diesem Thread eintragen würdest, wäre das ein würdiger Abschluss Deines Projektes:


    Bindungsmontage Snowboard - Boot zentrieren, Überstand (Overhang) einstellen und Aufkantwinkel ermitteln -
    "Brauche ich ein Wide-Board?"Vor dem Hintergrund dieser immer wieder gestellten Frage schraube ich gerade an meiner Bindung herum und experimentiere dabei mit…
    www.snowboarden.de


    Welchen Bindungswinkel hast du vorne?

    Welchen Bindungswinkel hast du hinten?

    Welche Waist-Width hat dein Board?

    Welche Sohlenlänge hat den Boot?


    Wie hast du deinen Neuen Snowboard-Boot zentriert?

    Wie weit steht der Boot hinten über (toe und heel)?

    Wie weit steht der Schuh am vorderen Fuß über (toe und heel)?


    Welche maximalen Aufkantwinkel resultieren daraus?


    Wenn du das Gefühl hast, hier gute Unterstützung bekommen zu haben, könntest du uns mit diesen Infos unterstützen und etwas zurückgeben. Das Mess-Werkzeug scheinst du zu haben. Dein Keller ist gut ausgestattet. 😉

    Es ist zwar nicht nötig, weil die Base noch super ist, aber andererseits könnte man dem Board auch mal einen frischen Strukturschliff gönnen. Ich würde es aber nur in einem vertrauenswürdigen Shop machen lassen. Bis der Shop gefunden ist, reicht eine einfache Base Reinigung und ein seitlicher Kantenschliff.

    :thumbup:


    Melde dich, wenn du Hilfe brauchst. Es gibt einige interessante Threads zum Thema „Wachs & wachsen“.


    Der ultimative Wachsthread -
    Da das Thema in einem anderen Thread aufgekommen ist..Mit was wachst ihr?Ich nutze das Lib Tech Banana Wax. Bin vom Ergebnis zufrieden und das Brett riecht…
    www.snowboarden.de


    Vor dem Wachsen solltest du das Board schleifen lassen. Kommst du aus den Bergen oder zumindest aus der Nähe von Skigebieten? Wichtig ist auch die Plexiklinge zum abziehen.

    Hallo RINGTELEFONRING


    auf den Bildern ist das Profil des Boards leider nicht zu erkennen. Mit deinen ergänzenden Infos lässt sich aber eine Produktbeschreibung finden:


    SnowDB
    www.snowdb.com


    Zitat

    Special issue for Restricted, the Custom with Camber Humps introduces the latest evolution in Springloaded hybrid performance. Taking the loose and playful feel of rocker, Camber Humps add aggressive power to the mix for a ride that leans towards the camber side of the spectrum. Full contact zones between and outside the feet deliver high-speed stability. The snappy suspension of camber is focused underfoot for pre-loaded pop. Rocker at the tip and tail adds the necessary float and catch-free feel.

    Nach der Beschreibung zu urteilen, würde ich sagen, dass du ein sehr schönes Hybridrocker fährst, in dem bestimmt noch ein langes Leben steckt. Das Bord hat keine Macken. Ich würde vor der kommenden Saison nur einen kleinen Service machen lassen und ein paar Euro in etwas eigenes Serviceequipment stecken.


    Am Anfang reicht dazu ein altes Bügeleisen ohne Dampf aus den Kleinanzeigen, ein Allroundwachs, eine Ziehklinge aus Plexi und zwei Bürsten. Im zweiten Schritt besorgst du dir noch ein Tool damit du die Kanten selbst nachschärfen kannst. Anleitungen und Unterstützung gibt es hier im Forum.


    Du bekommst damit ein Board, das einem neuen Board um nichts nachsteht, fährst ein Board, das gepflegt läuft und sparst dabei noch Servicekosten.


    Wenn du jetzt ein neues Board kaufen würdest, dann würde das neue Board zwei Tage super laufen, dann ist das Wachs runter und es fährt bestenfalls wie dein altes Custom.

    ich hab die Bindung auch gerade nochmal in der L bestellt. Und dann werde ich sehen.

    Ich kann dich nur ermutigen, das für dich auszuprobieren. Wenn du nett bist, baust du die beiden Varianten mit einer Bindung in L und einer in XL einmal auf, dokumentierst das Ergebnis und teilst deine Erfahrungen mit uns. Du kannst dem Forume etwas zurückgeben und verstehst du die Rechnung auch besser.


    nitrofoska


    Na, bist du segeln?

    Schau dir das Profilbild von Winterzahn an. Das ist Fahren im Grenzbereich, da kommt es auf jeden Millimeter an. Dementsprechend wird hier auch beraten.


    Es ist möglich, mit deinem Board zu fahren. Carven wie Winterzahn kannst du damit nicht. Nun musst du entscheiden, wie weit du gehen möchtest.


    Mein Vorschlag: Bau die Bindung aufs Board und versuche, die Bindung und den Boot vernünftig zu zentrieren. Dann sehen wir weiter…