Beiträge von Eetee

    ich sehe das alles sehr entspannt. Klar, wäre es mir auch lieber, wenn die Lifte offen wären - mal davon abgesehen, dass ich es extremst lächerlich finde, das sie es nicht sind - aber ich kann zum Glück jederzeit mit dem Splitboard in die Berge. 2h Anfahrt sind ja nichts.

    hatte mehrere Jahre eine AK Cyclic Jacket und habe die im Herbst verkauft, weil ich mal was neues wollte. Hab mir dann was günstigers ohne Gore Tex geholt und den Unterschied direkt gemerkt. Auch wenn ich diese Saison noch nicht viele Tage auf dem Brett hatte, vermisse ich die AK und werde mir wohl oder übel wieder eine kaufen. Never change a running system ^^

    hast du im Snowboardmodus echt gar kein Spiel? Also auch nicht ein paar mm? Bei mir fühlt es sich immer so an als hätte sie ein paar mm Spiel. Ist aber auch Modelljahr 2020.

    mittlerweile hab ich tatsächlich auch minimal Spiel, aber nur wenn ich mit den Händen versuche hin- und herzudrehen. Beim Fahren merkt man da nichts.

    Unfamiliar Snowboard Shop hat eigentlich immer einiges an Dino Boards auf Lager. Die Jungs sind viele der Boards selbst gefahren und können da sehr gut Feedback geben. Einen Tod musst du halt sterben, finde aber weder eine extruded Base noch ein directional Twin schlimm. Ich fahre unter anderem ein Board mit Repop Camber, d.h. selbes Profil wie das Brat und mir taugt es vor allem im Park und zum Jibben mega. Fahre es aber auch gern als All Mountain am ganzen Berg.

    Die Zeitersparnis durch Schnelleinstieg ist von Tag 1 relevant

    wer hat denn bitte so einen Zeitdruck, dass ein paar Sekunden relevant sind?


    Wenn Boots, Bindung und Board passen, hat man so oder so kein Problem mit Bootout und im Stehen oder Knien anschnallen ist alles, aber nicht bequem. Wer bei einem Heckeinsteiger dennoch einen Vorteil für sich sieht, soll das gerne so fahren. Ich persönlich sehe jedoch kein Argument, was dafür spricht.

    eine Schnelleinstiegsbindung spart einem vielleicht 5-10 Sekunden beim Anschnallern/Einsteigen, aber was für eine Rolle spielt das? Für mich definitiv keine und auch sonst sehe ich da keinen Vorteil, sondern eher Nachteile. Man hat mehr bewegliche Teile, keinen soliden Heelcup, kann nicht bequem im Sitzen anschnallen und kommt schlecht aus der Bindung, wenn man sich im Pow eingegraben hat. Hat sicher seine Daseinsberechtigung, aber meins ist es nicht.

    also weiche Boots sind generell nicht zu empfehlen, erst recht nicht mit einer steiferen Bindung. Es ist halt alles erst mal indirekter und kostet mehr Kraft. In einem steifen Boot läuft man jetzt auch nicht schlechter, als in einem Weichen - mal davon abgesehen, dass ich darauf kein Augenmerk legen würde. Wenn die Base eine gute Dämpfung haben soll, bin ich weiterhin bei der Strata. Da hast du abgesehen von der Mini Disk quasi kein Hartplastik unter den Füßen.

    Ich möchte in erster Linie eine Bindung wie die Union Strata. bequem und doch reaktionsfreudig.

    das hört sich ganz stark nach Expedition / Explorer an. Näher kommst du vom Feeling her nicht an eine normale Bindung ran. Da hast du dann auch eine ordentliche Base mit Dämpfung und kein Metallgestell. Ich weiß nicht, wie es bei euch in der Schweiz aussieht, aber momentan ist es schwierig überhaupt an Bindungen ranzukommen.

    soweit ich informiert bin, ersetzt die Explorer die Expedition. Gab halt die üblichen Updates wie Straps und Forwardlean-Versteller. Macht bisher einen super Eindruck - kein Spiel im Ride Modus, gewohnte Union Haptik und fühlt sich eben an, wie eine ganz normale Bindung. Review nach der ersten Tour folgt.