Welche Bindung passt am besten?

  • Hallo,


    mein Setup nimmt so langsam gestalt und dafür brauche ich noch mal Ratschläge.


    Als Boot wird es der Burton Photon Boa oder Ion Boa (wird diese Woche noch zur Anprobe geliefert). Als Board kommt dann Never Summer
    Proto Synthesis 162DF
    in Frage. Nun geht es um die Bindung. Entweder Burton Genesis, Malavita oder Burton Cartel X. Ich tendiere eher zur Cartel X, da diese etwas steifer ist und vielleicht zum Carven noch besser geeignet ist. Die Bindung wird überwiegend auf der Piste genutzt, paar Jumps, Switch, Tierfschnee....


    Wäre die Cartel X (Sale 185€) richtig fürs Board oder was empfielt ihr?


    Danke und Grüße

    Sven

  • Die Cartel X wird sehr steif sein, das stimmt.

    Für allround würde ich eher zur Genesis tendieren.


    Unglaublich gute Bindung, bequem wie sau und lässt sich auch toll carven, zumindest auf meinem Niveau.

    With great powder comes great responsibility

  • Ein schönes Board. Es ist als freestyle-orientiertes All-Mountain Board einsortiert. Insofern würde ich jetzt keine mega-harte Bindung nehmen. Die Testfahrer von TGR haben das Board mit einer Union Strata und einer Contact Pro kombiniert. Die Cartel X wäre damit raus. Von den drei Bindungen, die du vorschlägst, wäre die Malavita mein Favorit.


    Welche Boots hast Du? Welche Schuhgröße?

  • Die Cartel X wird sehr steif sein, das stimmt.

    Für allround würde ich eher zur Genesis tendieren.


    Unglaublich gute Bindung, bequem wie sau und lässt sich auch toll carven, zumindest auf meinem Niveau.

    Hmmm, wie ist denn dein Niveau?


    Ein schönes Board. Es ist als freestyle-orientiertes All-Mountain Board einsortiert. Insofern würde ich jetzt keine mega-harte Bindung nehmen. Die Testfahrer von TGR haben das Board mit einer Union Strata und einer Contact Pro kombiniert. Die Cartel X wäre damit raus. Von den drei Bindungen, die du vorschlägst, wäre die Malavita mein Favorit.


    Welche Boots hast Du? Welche Schuhgröße?


    Wie ist die normale Cartel?

    Boot wird der Burton Photon oder Ion, Schuhgröße 45 (12) beim Photon bislang.


    Und wo ist der genaue Unterschied zwischen Malavita und Genesis? Zwei Bindungen, zwei Empfehlungen ;)

  • Die Malavita ist halt etwas weniger hitech als die Genesis.

    Beide nehmen sich nicht viel, aber der Komfort bei der Genesis ist unübertroffen.

    Das spezielle hiback schaut aus, als wärs nicht direkt, der Eindruck täuscht aber.

    With great powder comes great responsibility

  • ist auch immer bissl ne preisfrage... für mich wär s bei der kombo wohl die malavita... von der steifigkeit her passt die gut zum board. und nimmst ja etwas direktere boots. das geht sich nach meiner erfahrung gut aus.

    cartel nicht, weil die auf dieses jahr „abgewertet“ wurde. hab meiner freundin eine geschenkt. das fusspedal wirkt fast peinlich billig, kein vergleich zu dem von vorjahren/ aktuelle malavita.

    auch die straps haben diese „double take“ oder wies heisst.


    „falsch“ ist am ende keine. genesis sicher auch toll, „mein“ kompromiss zwischen kosten und gebotenem wie gesagt wär die malavita.

  • „falsch“ ist am ende keine. genesis sicher auch toll, „mein“ kompromiss zwischen kosten und gebotenem wie gesagt wär die malavita.

    Die Preisdifferenz zwischen der Malavita und Genesis liegt bei 10€ im Sale. Ich glaube, dann wohl lieber die Genesis nehmen oder?


    Habe ich das denn richtig verstanden, dass eine noch steifere Bindung nicht unbedingt zum Board passt?

  • Du wirst die Bindung vermutlich in Größe „ L“ benötigen.


    Ob Malavita oder Genesis würde ich vom Preis und der Verfügbarkeit abhängig machen. Oder vom Boot... Burton paart den ION mit Malavita und Photon mit Genesis.


    https://www.burton.com/us/en/p…d-binding/W21-105541.html


    https://www.burton.com/us/en/p…d-binding/W21-105631.html


    Pillowhead


    Wie ist das? kann man die Bindung gut mittig ausrichten, wenn man keinen Chanel hat? Die Bindungen haben ja ein einteiliges Chassis. Heel-Loop bei Bedarf rausziehen, wie bei deiner Union Atlas, ist ja bei Burton nicht möglich.

  • muss man ja nichts ausrichten, ist ja mittig aufem board die Bindung. :/


    Ich hatte noch nie eine Bindung, wo ich diese verschieben musste.

    Bei der Atlas musste ich den heelcup ja auch wieder in die default Position bringen, weil ichs einfach mal verstellt hatte unds dann falsch war.


    Wenn der Schuh zu gross ist, müsste man wohl auf das Gelenk der Re:Flex Disc verzichten und diese in querrichtung einsetzen, dann kann man auch schieben.





    Die Burtonempfehlungen sind nur Marketingblah..

    Der Ion passt wunderbar zur Genesis. Auch der butterweiche Almighty passt hervorragend.


    Eigentlich passt jeder boot zu dieser Bindung, weil sie eben unendlich bequem ist.


    bei 10-50€ Differenz würde ich klar die Genesis nehmen.

    With great powder comes great responsibility

  • also wenn für n 10er extra die genesis bekommst, dann würde ich die nehmen.

    passt gut zum setup. die etwas steiferen boots sowieso auch.

    die cartelX brauchts nicht. wenn dann die normale. und die ist aber leider schon ziemlich einfacher gestrickt als die malavita und genesis; da bieten die schnallen, das highback und vorallem das fussbett einen echten mehrwert für drn preis.

  • Ich klinke mich hier mal ein.

    Gesucht wird eine neue Bindung für ein 148er Burton Pow Wrench.

    Aktuell drauf ist eine Burton Lexa X, die aber zu eng ist und etwas zu viel Druck auf der Backside-Kante hat.

    Zur Auswahl stehen: Union Atlas oder Atlas FC, Burton Malavita oder Genesis.

    Ich tendiere auf Grund des verstellbaren Heelcup zu Union, Hab damit gute Erfahrung mit meiner Strata gemacht. Beim Channel gibt es ja leider keine Möglichkeit die Position zu verändern. EST zu nutzen und keinen Flexverlust zu haben reizt mich aber auch.

    Hat einer Erfahrungen wie sich die Atlas und die Atlas FC in der Reaktion/Direktheit unterscheiden? Vergleich zu den beiden Burton-Bindungen? Gefahren bin ich bisher Malavita und Genesis, aber auf nem anderen Board.

    (Falls einer oben über die Lexa stolpert: hab einen 24er Rome Bodega, der jedoch zu breit für Damenbindungen ist, Herren-S passt bei Union und Burton perfekt, bin da aber eben immer an der Untergrenze der Größentabelle)

  • Beim Channel gibt es ja leider keine Möglichkeit die Position zu verändern

    Bei der Burton Disc hast du 3 Löcher mit denen du die Position anpassen kannst, bei Union kannst du die Disc um 90° drehen, falls du den Heelcup nicht verstellen willst ;)

  • Verrät mir jemand warum das Thema bei mir nicht unter den ungelesenen Beiträgen auftaucht und ich auch keine Benachrichtigung bekomme?:/ Opfer der Wartungsarbeiten?


    Heelcup ist bei der Union schon längst verstellt, ohne stehe ich viel zu weit hinten, und die Minidisk der Strata hat definitv nur 2 Löcher für Channel, da kann ich nix drehen. Mag sein, dass das bei anderen Union-Disks anders ist.

    Mit der Burton-Disk habe ich noch mal erfolglos alles mögliche rumprobiert, EST sieht aber zumindest auf den Bildern so aus, als wäre man da flexibler.

    Primär interessiert mich erst mal wie sich die Bindungen vom Fahrgefühl unterscheiden.

  • Heelcup ist bei der Union schon längst verstellt, ohne stehe ich viel zu weit hinten, und die Minidisk der Strata hat definitv nur 2 Löcher für Channel, da kann ich nix drehen. Mag sein, dass das bei anderen Union-Disks anders ist.

    deshalb meinte ich ja, um 90° drehen und die normalen Langlöcher nutzen. Mir ist aber mittlerweile aufgefallen, dass die schmaler sind, als die Channel-Löcher, d.h. vermutlich passen da die Muttern/Schrauben (nenne es will du willst) nicht so ohne weiteres durch.


    Mit EST bist du bei Channel Boards im Prinzip völlig uneingeschränkt was die Positionierung und den Winkel angeht. Bin selbst eine Zeit lang eine Malavita EST auf einem Endeavor Board gefahren. Du spürst halt, dass da kein Plastik unter deinen Füßen ist, aber das ist bei der Strata aufgrund des Materials und der Minidisc ähnlich. Meiner Meinung nach liegt der Vorteil eher bei der flexiblen Positionierung, allerdings mit dem Nachteil, dass du die Bindung halt nicht auf einem Non-Channel Board fahren kannst.

  • Burton hat super Bindungen. wenn man zudem noch ein Burton-Board fährt, gibt es mE nichts besseres als eine EST Bindung. Die Anpassungsmöglichkeiten sind in dieser Kombination einfach ideal.