Suche das beste Allround-Snowboard: Anfänger-Fortgeschritten

  • Hallo liebe Freunde :)


    ich bin der Daniel und bin neu hier und habe das Snowboarden für mich entdeckt und jetzt bin ich SÜCHTIG 🤤😬


    Mein bisheriges Snowboardsetup:


    Also bis jetzt habe ich mir immer alles ausgeliehen, da das doch ein teurer Sport ist. ☹️
    Aber egal ich bin jetzt soweit und weiß, dass ich für immer snowboarden möchte und jetzt muss das Gear her.

    Also ich fahre seit einer Saison und bin erstaunlicherweise sehr schnell reingekommen. Ich konnte schon am zweiten Tag ohne Probleme eine rote Piste mit schlechten Konditionen runterfahren, aber würde trotzdem sagen, dass ich ein totaler Noob bin und erst am Anfang stehe.
    Also was möchte ich gerne machen. Ich möchte gerne alles machen aber zum größten Teil die Piste runterfahren und die ‚Seiten‘ mitnehmen. Ich möchte auch in Zukunft gerne dann in den Park und mich selber ausprobieren.


    Ich suche:


    [x] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: (bisher)

    Leider keine Ahnung war immer ausgeliehen.


    Dein Körpergewicht: 88kg


    Körpergröße: 183cm


    Mann / Frau: m


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:

    28cm aber ich trage immer so 44,5 bis 45. Außerdem habe ich mir als erstes Boots gekauft, weil das mit Abstand das wichtigste ist. Ich habe die Vans High Standard Pro in 45 und der Schuh ist 32,2mm lang. Ich habe auch die 44,5 probiert aber die haben am großen Zeh zu sehr gedrückt. Hab aber Angst, dass die 45 zu schnell ausleiern. Sollte ich doch lieber die 44,5 nehmen. Habe beide noch zuhause.


    Preislimit: von: XXX - bis: XXX EUR


    Fahrlevel:

    [x ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [x] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste [70]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [10]%

    [x] Park (Kicker/Pipe) [20]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [x] Ja

    [ ] Nein


    Sonderwünsche:


    Ich habe auch die Union Strata Bindings in Größe L (größte Größe). Wäre vllt. Größe M besser gewesen (siehe Bilder)? Passt vorne und hinten der Abstand oder sollte ich da noch was ändern?



    Also ich persönlich mag von der Optik Capita Boards sehr. Das DOA und das SUPER DOA sehen mega aus. Mercury find ich auch ned schlecht aber weiß ned, ob das zum Switch-Fahren passen würde?!


    Was sehr wichtig ist, das Board muss mitwachsen bzw. ich muss reinwachsen. Ich will nicht die Lust verlieren, weil mir das Board dann nicht mehr gefällt. Also lieber geb ich mehr aus und hab mehr davon. Das ich auf die Schnauze flieg ist mir relativ egal. Hab einen Dickschädel 😂

    Ansonsten tobt euch aus. Ich bin für wirklich alles offen.


    Danke und liebe Grüße

    MT1910 (Daniel)

    Einmal editiert, zuletzt von MT1910 ()

  • Bootgrösse ist dann ideal, WENN du beim gestreckt stehen mit der Zehe vorne anstehst, der Druck aber weg ist, wenn du in die Knie gehst.


    Bei deinem Gewicht und bootgrösse würde ich zum super D. O. A. in 161w greifen. Aber das könnte bei dem riesigen boot noch zu schmal sein.


    ansonsten wärs sicher ein board das laaaange Freude bereitet

    With great powder comes great responsibility

  • Bootgrösse ist dann ideal, WENN du beim gestreckt stehen mit der Zehe vorne anstehst, der Druck aber weg ist, wenn du in die Knie gehst.


    Bei deinem Gewicht und bootgrösse würde ich zum super D. O. A. in 161w greifen. Aber das könnte bei dem riesigen boot noch zu schmal sein.


    ansonsten wärs sicher ein board das laaaange Freude bereitet

    danke für deine Antwort. Also ich mag Capita aber wie gesagt bin ich offen für alles :)

  • MT1910

    Hat den Titel des Themas von „Noob sucht Allround-Board, aber auch für die Zukunft“ zu „Suche das beste Allround-Snowboard: Anfänger-Fortgeschritten“ geändert.
  • Gibt es auch Optionen, wo ich nicht die Wide Option brauche? Sieht bei mir aber schlecht aus, oder?
    Ansonsten wäre ich echt glücklich wenn mir mehr Leute Tipps bzw. einen Ratschlag geben könnten.

    Grüße :)

  • Ich bin zwar kleiner als du, hab aber verhältnis mäßig große Füße, (44)


    Gelernt habe ich auf ein 266 Board, in Duckstyl von +/- 18 und es war kein thema es von einer seite auf die andere zu kippen, da war eher das problem, wenn ich etwas zu weit gekippt bin, dann hatte ich gleich ein Boot out, daher bin ich jetzt auf ein 280 Board gegangen.

    Und wenn die Routine da ist, und die Technik, dann ist der zeitunterschied marginal, vielleicht ein tausenstel.


    Kauf dir lieber ein preites Board was zu dir passt, als ein zu schmales mit den du beim Kanten fahren immer aufpassen musst nicht mit den Boot in Schnee zu kommen. Irgendwann will man ja auch mal schön über die Kanten fahren und nicht nur platt auf den Brett stehen.

  • ja da hast du vollkommen recht. Aber da wird es doch ned soviele Boards geben die ca. 280mm habe. Kannst du mir da vllt etwas empfehlen? All-Mountain/ Freestyle bitte! :)


    Mein Traum wäre Mercury oder DOA, aber beides scheint mir zu klein?! ☹️
    Mercury wäre für Freestyle nicht so geeignet, aber ist einfach ein Traumboard.

  • Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:

    28cm

    Wenn das deine Fußlänge ist wäre bei den Vans ein 43 (28) oder 44 (28.5) der passende.. :/ Wenn dir nur der 45er passt, dann ist der Boot wohl eher von der Form nichts für dich.. Der 45 ist MP29,5.. also für 29,5cm Fußlänge..


    Einen passenden Boot suchen, dann hast du keine Probleme mehr ein Brett zu finden das breit genug ist..

    Adidas Tactical z.B. wäre auch nur ~30cm lang in deiner Größe..

    vorausgesetzt er passt an deinen Fuß.. aber mit MP28 solltest du nicht über 31cm kommen..


    Für den Vans bräuchtest du ein Board ab 270mm aufwärts.. aber ich wäre stark für einen anderen Boot..

  • Es muss nich zwingend ein 280 Board sein, ist halt für den weg den ich beschreiten will das Idealste,


    Bei mir ist es so, daß ich die Adidas und Burton anprobiert habe und sie hier und da gedrückt haben, so daß ich mich für die längeren Salomon entscheiden musste.


    Bei deiner Schuhgröße würde ich mind. Zum 270 Board greifen.


    Was hältst du denn von nitro oder LIB oder Raven??

  • Würde den Vans auch zurückgeben, wenn der so viel grösser ausfällt, nur damit er passt.


    Ich habe mit Mondo 27 einen US size 9 Burton Ion.


    Bei 28cm wärst du gerade bei nem US size 10 bei nem Burton Ion, da brauchst noch kein Wide Board.


    Aber vielleicht sind ja deine Füsse komisch.. oder du hast falsch gemessen.

    With great powder comes great responsibility

  • Ich finde die hacke und füß spitze bei den Vangs auch sehr gerade.


    Boots kauft man am besten im Laden wo man eine Auswahl hat. Ich war erst letzte Woche Shoppen, hab 5 verschiedene Marken anprobiert, in jeweils 4 verschiedenen Größen.


    Bei 28 cm Füßlänge, hast du ja noch kleinere Füße als ich (28,4cm) , ich habe welche in 43,1/3 gefunden.



    Ich Persönlich finde deine Bindung vorne zu lang, wenn man sie nicht mehr einstellen kann, das sie vorne kürzer wird, würde ich eine Nummer kleiner nehmen


    Ist nur ein Beispiel, aber so sah das bei mir auch immer aus

  • Wow so viele Kommentare, danke dafür Leute :)


    Also meine Füße gemessen sind 28cm, aber ich habe mal meine Straßenschuhe angeschaut und da trage ich auch immer 44,5 bis 45. Das kann doch ned sein? Vllt mess ich ja wirklich falsch?! Also ich steh an der Wand mit meiner Ferse und stell mich auf ein Stück Papier und markier den größten Abstand vom Fuß. Gemessen komm ich dann auf 28cm.
    Ich hab komische Füße! 🙄 Ich muss irgendwie falsch messen!

    Die Adidas Lexicon ADV habe ich probiert, in der Größe 46 und da bin ich kaum reingekommen, weil der Schuhe so dumm geschnitten war. Ich hab soviel gutes von Adidas Schuhe gehört aber passen tun sie mir ned. :/


    Die Vans, die ich habe, passen halt so gut und fühlen sich verdammt passend an. Ich habe auch die 44,5 bei mir und die passen meiner Meinung nach nicht. Mein großer Zeh stößt zu sehr vorne an. Vielleicht bin ich auch zu sehr verwöhnt von meinen Adidas Ultraboost Schuhen.


    Also nach der Webseite von Union wird die Größe mir empfohlen. Ich habe aber auch oft gelesen, dass die Strata größer ausfallen. Sollte ich lieber die Größe M nehmen?
    Ich weiss jetzt nicht was ich machen soll. Am besten ich schick alles zurück und fang nochmal bei den Boots an! ☹️

    Ich bin offen für jedes Board. :)

    Also kannst du ruhig mir alles empfehlen.



    Ich hoffe ich habe jedem geantwortet. Danke für eure Hilfe. :)

    Einmal editiert, zuletzt von MT1910 ()

  • Also Straßenschuhe trägt man anders.. die müssen ja nur am Fuß halten.. ein Boot muss eben viel mehr tun als nur am Fuß zu halten..


    vergiss mal die EU Größen von Boots.. die sind nicht genormt.. halte dich an die MP Größe und probiere so lange Boots in 28 und 28.5 bis du einen findest der passt..


    meine Füße sind 27.7cm, ich habe Boots die recht lang bauen und lande bei 30.5cm...


    Mit 28cm wird’s auch bei der Bindung auf ne M rauslaufen..


    daher am besten alles zurück und passende Boots suchen..

  • Also Straßenschuhe trägt man anders.. die müssen ja nur am Fuß halten.. ein Boot muss eben viel mehr tun als nur am Fuß zu halten..


    vergiss mal die EU Größen von Boots.. die sind nicht genormt.. halte dich an die MP Größe und probiere so lange Boots in 28 und 28.5 bis du einen findest der passt..


    meine Füße sind 27.7cm, ich habe Boots die recht lang bauen und lande bei 30.5cm...


    Mit 28cm wird’s auch bei der Bindung auf ne M rauslaufen..


    daher am besten alles zurück und passende Boots suchen..

    Also ich habe noch die Vans Infuse zuhause und da hab ich die EU 44,5 (Mondo: 29cm) für ca. 2h angehabt. Der Boot ist ca.31,2cm lang. Der Boot war am Anfang komisch am Fuß, weil ich einfach lockere Schuhe gewöhnt bin. Ich finde die Schuhe sind gerade mehr als perfekt. Tragekomfort ist spitze, Schuhe drücken minimal im Stehen und wenn ich in die Knie gehe ist der Druck weg. Ferse hebt sich fast kaum und ich habe rundum einen festen Halt. Eine Nummer kleiner kann ich mir momentan kaum vorstellen. Ich bin auch jetzt kein Spitzensportler und Komfort ist mir genauso wichtig. Ich denke mal ich bin max. 15-20 Tage auf der Piste. Mehr wird kaum gehen. Was meint ihr, kann ich die Boots mit ruhigem Gewissen behalten oder doch lieber zurückschicken?


    Eine weitere wichtige Frage: da ich meine Bindung eh zurückschicken muss, habe ich bissl geschaut und weiß jetzt ned ob ich doch lieber die Union Atlas anstatt der Strata nehmen sollte?! Kann mir bitte jemand einen Ratschlag geben? Oder sollte ich lieber komplett eine andere Bindung nehmen?

    Welche Größe der Bindung wäre dann mit den Vans Infuse am Besten?


    Danke für die Snowboardauswahl :)

    Also das Brand Raven kenn ich persönlich nicht und hab das auch noch nie gesehen.

    Also die Brands die mir persönlich am meisten Zusagen sind:


    -Capita

    -Ride

    -Lib-Tech

    -Bataleon, wobei ich nicht weiß wie das mit der 3D Base ist, manche lieben es andere hassen es!


    Nitro Team sieht sehr interessant aus und die haben eine sehr gute Auswahl an Breiten.


    Ob ich jetzt Regular oder Wide fahre ist ja zweitrangig. Hauptsache kein Toe/Heel Drag und die Bindungen sollten auch nicht rausschauen, oder?


    Danke schon mal für die tolle Hilfe hier im Forum :)

  • Also der infuse hört sich schon besser an.

    So wie du das beschreibst geht locker auch eine 28.5..

    Man darf auch wenn man in die Knie geht noch vorne anstehen.. solange nichts drückt und weh tut ist das genau richtig.


    das hat auch nichts mit „Spitzensportler“ zu tun.. eher umgekehrt.. jedes bisschen das der Boot nicht sitzt musst du mit Kraft ausgleichen..


    Boots müssen richtig eng sitzen.. das wollen die meisten nicht glauben, ist aber so..

    Ich trage meine Boots sogar noch kleiner. Habe 27.7cm Füße und trage einen 27.5 Boot.. nur mal so als Anhaltspunkt was es heißt vorne anzustehen.. 😂


    Boots werden auch etwas lockerer mit der Zeit.. wenn du jetzt schreibst dass die Ferse sich „nur etwas“ hebt, bei einem brandneuen Boot, dann wäre der für mich auch schon raus bzw. zu groß


    bestell dir mal 2-3 Modelle in 28/28.5 und probiere die...

  • Ok, also ich hab jetzt alles zurückgeschickt. Alle Boots und meine Strata Bindung. Also geht das spiel von neuem los.😂


    Was für Boots könnt ihr denn mir empfehlen.
    Für All-Mountain/Freestyle mit Sidejumps und Jumps generell. Die Boots sollten doch dann nicht zu steif sein oder?


    Ich hab mir leider auch Boards bestellt, weil ich dachte, dass mein Boot mit der Bindung passt. Jetzt habe ich einmal den

    - Capita Mercury 161W (2021)

    - Capita DOA 161W (2021)

    - Bataleon Golith 161W (2021)


    Wie sieht es jetzt mit den Boards aus wenn ich eh kleinere Boots mir hole?


    Und welche Bindungs soll ich mir holen Strata Atlas?


    Fragen über Fragen 😅

  • mach doch erst mal die Baustelle Boots zu und dann miss die aussen korrekt zwischen 2 rechten Winkel die Länge vom Boot.. zB Ferse gegen Türstock ab, 5cm abziehen dann weisst welche min waist du beim board brauchst. Das ist ja alles noch höchst ungewiss wie die Aussenlänge sein wird solange die Bootfrage nicht entschieden ist.


    Aber für DOA sehe ich schwarz von der Breite. Ich halte es auch nicht für ein geeignetes Board wenn du 70 Prozent Piste fährst. Bei 70% Park eher. Carvt nicht toll und ist obendrein zickig.. einzig es springt gut large jumps.. alles Dinge die man als Anfänger nicht braucht.


    Du hast dich da zu früh in die falsche Braut verliebt, glaube ich. Die Optik sollte nicht entscheiden, Specs gehen vor. Und die Vorzeichen sehen da nicht gut aus fürs DOA wenn ich den Thread lese.

    4 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()