Neues Board für Tricks und Switch fahren auf der Piste

  • ach moin, das hab ich falsch verstanden ich habe jetzt in Bottrop geschaut :D


    okay ich kann mich ja mal bei dir melden. Bispingen ist da schon etwas weiter von mir aus.. Da fahr ich gute 3 Stunden knapp ^^


  • Ob eine 255er Breite für mich noch in Frage kommen würde oder ich das aufjedenfall unterlassen sollte und mich unbedingt um ein Wide Board bemühen sollte. Wird natürlich schwer sowas gebraucht irgendwo zu bekommen, aber besser länger suchen als das falsche Board zu kaufen.

    Wide rein als Bezeichnung sagt nicht aus, dass das Board breit genug ist. Das heißt lediglich, dass es bereiter ist, als die Standard Variante desselben Boards. Du musst immer nach der waist width gucken, weil die meisten Hersteller die underfoot width nicht angeben. Wenn du dich an die 5cm Regel hälst passt das für die meisten Anwendungszwecke. Bei deinen aktuellen Boots wäre das also wie bereits geschrieben eine waist width von 26,3cm. Minimal darunter kann funktionieren, ist aber schon grenzwertig.

  • Wide rein als Bezeichnung sagt nicht aus, dass das Board breit genug ist. Das heißt lediglich, dass es bereiter ist, als die Standard Variante desselben Boards. Du musst immer nach der waist width gucken, weil die meisten Hersteller die underfoot width nicht angeben. Wenn du dich an die 5cm Regel hälst passt das für die meisten Anwendungszwecke. Bei deinen aktuellen Boots wäre das also wie bereits geschrieben eine waist width von 26,3cm. Minimal darunter kann funktionieren, ist aber schon grenzwertig.

    Nase haben die derzeitigen Boots wirklich nur aussenmaß 31.3cm???


    ich frag mich naemlich wie die bei dem FA board mit angeblich 258mm Breite vorne und hinten 3cm ueberstand ueber Kante produzieren koennen.


    dass waeren 258mm +10mm unter den Bindungen


    268mm BoardBreite unter der Bindung


    plus 2*3'cm (vorne und hinten) ueberstand


    258mm+70mm= 328mm Bootaussenmaß (sogar noch mehr, da der boot ja 10 grad gedreht ist)




    kannst du deine derzeitigen Boots bitte noch mal ausmessen, Bootferse gegen Tuerstock, Bei Bootspitze rechten Winkel anlegen, Punkt am Boden markieren. Distanz ausmessen


    Dein derzeitiger Boot kommt mir aussen zw 2rechten Winkeln gemessen laenger vor als 31.3cm


    ich wette beim Außenmaß der derzeitigen Boots liegt noch mal ein Hase im Pfeffer.

  • Mach ich doch gerne Winterzahn :)


    So ich habe das jetzt nochmal ganz genau nachgemessen.. bei dem einen Schuh komme ich auf 32cm bei dem anderen auf 32,2cm. Das kann natürlich jetzt auch daran liegen dass der eine Boot dann doch wieder leicht schräg stand...


    Man das ausmessen der Boots ist echt nervig wenn man keinen rechten Winkel da hat :D Sorry für die falschen angaben zu Anfang.. Wusste nicht das es so genau auf den mm muss. Da stand der Boot ggf. wohl doch etwas schräg an der Wand..


    Oh man das macht die Sache aber nicht unbedingt besser :D

  • kann nur empfehlen einen Burton Ion oder einen Adidas ADV zu nehmen. Und die alten zu verkaufen.


    mit deinen derzeitigen Boots mit aussenmass 32.2cm kommst da nicht weiter.


    zur groessenabschaetzung bei Adidas kann nitrofoska noch etwas dazu schreiben.


    Burton Ion gebraucht haette ich einen mit speedlaces MP285 der sollte fuer deine 278mm Fuesse gut passen. Aussenmaß 30.8cm

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Oh, das wird ja immer schlimmer.

    Gestern war noch ne Differenz von 6,3 jetzt ist es eine von 7,2,


    Mit nen burton mit 30,8 wärst du zumindest im Bereich 5,8



    Oder bei deinen jetzigen Boot nen Board

    Wie das Warpig L - XL , Superpig L- XL, Amblid Dada, oder Völkl Dimension.

  • Ich mag ja auch breite Bretter aber wenn du wirklich erst mal das Brett behältst, noch mal bei den Boots ansetzt und dann Evtl die ganz andere Reaktion vom Brett merkst…. Das schafft super Erkenntnis auf was es ankommt.


    Dann könntest du nochmal frisch über deine Ziele und ein anderes Board nachdenken.


    Und das messen.. ja es ist leider wirklich sehr sehr wichtig das genau auszumessen und dann auch einzustellen. 5mm die Bindung verschoben macht schon viel aus. Aber dazu später wenn es darauf ankommt.


    Jetzt wäre wichtig:


    Wirklich zu 100% an die Bootanleitung halten.


    278mm gemessen und Boot außen ist nun 322 …

    Das sind 44mm Unterschied.

    Mit anderen Boots könntest du da schnell mal bis zu 20mm rausholen. Und das überträgt sich 1:1 auf die benötigte Waist. Das sind Welten.



    Gruß

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • zur groessenabschaetzung bei Adidas kann nitrofoska noch etwas dazu schreiben.

    Bei Adidas müsstest du einen EU44 probieren wenn die 278mm richtig nach Anleitung am Türstock gemessen sind falls du da wirklich mal probieren möchtest.


    Die Original Adidas Tabelle taugt da leider nichts .


    Gruß


    P.s ist dein Jetziger Boot ein Mondo 285 ? Mit 322mm außen ?

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • P.s ist dein Jetziger Boot ein Mondo 285 ? Mit 322mm außen ?

    Müsste ein MP29 sein.


    Nase wie du siehst ist das nicht immer einfach..


    Saison ist sowieso ziemlich rum jetzt..


    Daher würde ich sagen mach dir mal Gedanken ob wirklich ein 2tes Brett her soll, geh vielleicht mal paar Boots in deiner Größe anprobieren und schau, dass du zur neuen Saison dann entscheidest :)


    Würde jetzt auch nicht übereifrig einen Boot im Sale kaufen ohne nochmal einige in deiner Größe anprobiert zu haben.

    Auch mal nen 27.5 anprobieren, dass du weißt wann der Boot wirklich zu eng ist. ^^

  • Oder noch besser, so wie Ich mit 278mm füße mal ein MP 27,0 anprobieren, und damit 10 min rumlaufen, um zu wissen wann es wirklich eng ist, dann ein 27,5 anprobieren, und am Ende sich für einen gut sitzenden MP28 entscheiden.

  • puhh weiß garnicht auf welche Antworten ich hier reagieren soll..

    Erstmal vielen vielen Dank für eure Nachrichten. Ich wollte mein Board sowieso am Samstag weg bringen. Da schaue ich direkt mal ob die einen der beiden oder sogar beide Boots da haben und würde Sie mal anprobieren und schauen.

    Ich lese mir nochmal die genaue Bootanleitung durch damit ich gut vorbereitet am Samstag dort hin fahren kann.

    mein aktueller ist wie Pfon schon geschrieben hat ein MP29..


    Aber wenn man ganz ehrlich ist, dann ist das Board eigentlich zu kleine für meine Füße oder? Selbst mit dem Adidas würde ich, wenn ich das richtig gelesen habe bei 5,8cm liegen was schon eigentlich zu viel ist, wenn man maximal 5cm drüber sein sollte?

    Naja das Board ist halt gekauft und hat erst zwei / drei Urlaube hinter sich. Dementsprechend muss das einfach noch ein wenig gefahren werden.

    Ich glaube ich muss tatsächlich mal in die Halle und die Bindungseinstellungen mehrfach verstellen und testen was mir gefällt. Ich hatte immer das Gefühl ob ich nun auf beispielsweise 5' oder 10' fahre würde ich keinen unterschied merken :D kann mich natürlich auch täuschen.

    Ich schaue mal was ich machen kann. Ich glaube meine Boots waren damals tatsächlich sogar relativ günstig, da Sie ein Vorjahresmodell waren. Natürlich trotzdem ärgerlich wenn man sich nun nochmal 300€ Boots holen müsste.

    Ich schau mal was sich da so machen lässt und halte euch auf dem laufenden :)

  • Aber wenn man ganz ehrlich ist, dann ist das Board eigentlich zu kleine für meine Füße oder? Selbst mit dem Adidas würde ich, wenn ich das richtig gelesen habe bei 5,8cm liegen was schon eigentlich zu viel ist, wenn man maximal 5cm drüber sein sollte?

    Der Adidas sollte in MP28 bei ca 30cm liegen. damit wärst du bei dem 5cm..

    Selbst wenn du jetzt einen Boot mit 30,5cm hast ist das noch okay. Da gehts dann eher darum, dass du was breiteres brauchst wenn du selbst merkst dass dir das zu schmal ist. Sicherheitstechnisch ist das dann schon weniger das Problem.


    Naja das Board ist halt gekauft und hat erst zwei / drei Urlaube hinter sich.

    Wie kommts, dass du dann direkt nach noch einem Board suchst?


    Ich wollte mein Board sowieso am Samstag weg bringen.

    :) Board warten ist super easy.. Ich weiß ja nicht was du zahlst, aber Preis fürs Equipment hast normalerweise mit 2-3 mal zum Service bringen wieder raus. Gibt hier auch nen Thread dazu.


    Ich hatte immer das Gefühl ob ich nun auf beispielsweise 5' oder 10' fahre würde ich keinen unterschied merken :D kann mich natürlich auch täuschen.

    Einfach mal auf +-15° und recht breiten Stand gehen. Das ist ne gute Ausgangseinstellung, da kannst dann rumprobieren.

  • Wie breit stehst du denn?

    Nur mal so paar einstellmöglichkeiten,

    Mal abgesehen davon das mein Völkl mit 280 sehr breit ist, habe ich vom Stance Abstand 52cm bis 66cm über die Winkel +/-9 bis +/-21 alles ausprobiert, bis ich mein richtigen Stance gefunden habe,

    Dann noch die optimale Einstellung vom Highback in Drehung, Höhe und Neigung

    Ankle-Strap symmetrisch oder a symmetrisch, oder links rechts vertauscht, etc....



    Wenn du dir neue Boots zulegen willst empfehle ich dir ein mind. Flex von 6


    Es sollten ja eigendlich mehr als 2 boots sein


    Burton Ion MP28

    Burton Photon MP28

    Adidas 3st EU44

    Adidas 3mc EU44


    Sind die Ride noch auch recht kurz?


    Ride Insano MP28

    Ride lasso


  • Ehrlich gesagt habe ich da noch nie groß rum gespielt.


    Bindungen stehen immer auf Reference. Highback oder andere Sachen sind auch eigentlich alles immer „normal“ eingestellt.


    Das einzige was ich halt „mal“ verändert habe war ein bisschen die Grad Zahl. Aber auch nicht um andere Sachen zu testen sondern meist eher zufällig weil ich die Bindung abgenommen hatte und dann anders drauf geschraubt habe und dachte okay so gefällt es mir vielleicht besser.


    Man muss ja auch sagen das ich 1-2x im Jahr nur boarden gehe im Urlaub. Da fummelt man dann auch nicht groß rum wenn man denkt Jo so läuft dat Dingen schon 😄

  • Flex ist auch erst mal ein Anhaltspunkt aber genau wie beim Board ist der nicht genormt.


    Ein Adidas 3ST ist viel stiffer als ein 3MC. Also der 3ST ist locker auf Flex 8 ( Burton Ion Niveau ) .

    der 3MC und der Burton Photon sind dann wiederum ziemlich gleich.


    Ich weiß das ist ziemlich viel und manchmal ist man auch sehr eingefahren und überzeugt von der Eigenen Meinung aber du kannst hier hunderte Threads lesen die genauso gelaufen sind wie deiner und der Aha Moment kam zu 90% von der Boot-Beratung.


    Gruß

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • Okay danke euch.

    "der Aha Moment kam zu 90% von der Boots-Beratung" - Ich liebäugel ja dann doch damit mir in den nächsten Monaten mal Gedanken zu machen und ggf. wenn nötig wirklich neue Boots zu holen. Ich werde das alles aber nochmal prüfen und ggf. die aktuellen Boots nochmal genauer in einer Halle oder sonst wo testen.

    Da ich das schlecht beurteilen kann wäre meine Frage nochmal:
    - meint ihr ich würde einen deutlichen Unterschied spüren, wenn ich andere Boots bzw. Boots habe die besser zu dem Board passen?

    - Damit meine ich nicht, dass ich schneller Outboote, sondern auch das generelle Board besser spüre und es sich schöner fahren lässt?


    Ich kann mir das aktuell schwer vorstellen, dass es wirklich einen SO großen Unterschied macht.

    Für einen der mit Sicherheit extrem Erfahren ist vielleicht schon, aber ich war nun 3-4 mal im Snowboard Urlaub und da schwanke ich noch ob es das Wert ist 300€ für neue Schuhe zu investieren, wo ich vielleicht nachher sagen würde. Gut jetzt passt der Boot zwar zu meinem Board bzw. besser zu meinem Board, aber einen Unterschied beim fahren merke ich gar nicht.

    Natürlich könnt ihr mir darauf auch keine 100%ige Antwort geben, aber evtl. könnt ihr euch immerhin in meine Lage versetzten und eine Einschätzung geben ob es sich lohnt, bzw. ob ich dadurch noch sicherer und das Board wirklich doch deutlich besser spüren und fahren könnte. (bemerkbar besser als mit den Boots)


    Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.