Jones Flagship 161 oder 164?

  • Hey Leute,


    ich habe mich bereits durchs halbe Internet gelesen und überall verschiedenes gehört.


    Ich wiege 76kg und bin 194cm groß mit 42.5er Boots (US9.5).


    Das Jones Flagship hat es mir von den technischen Daten und der Optik sehr angetan. Zum brettern ist es wohl auch super geeignet.

    In meinem Equipment besitze ich ein Korua Stealth 156 fürs carven und pow und ein Capita Asymulator 154 für Park und agileres Gelände.


    Das Flagship wäre hauptsächlich fürs möglichst schnelle fahren auf der Piste und gerne auch offenen Tiefschnee gedacht.


    Nun zu meiner Frage:

    Sollte ich mir das Flagship in 164 oder 161 holen? Ich bin ziemlich groß, mein Gewicht fällt aber in beide Größen. Was denkt ihr?


    Ich freue mich auf eure Einschätzung, damit ich mich endlich entscheiden kann! :)


    Grüße,

    Hendrik

  • Also fürs schnelle fahren/ schneller als das Stealth, wäre das Flag wohl nicht meine erste Wahl :)


    Wenn du beim Flag bleibst und es nur für speed willst, dann ist länger=besser..

    ich dachte das Flag wäre ziemlich schnell :/ mit würden auf Anhieb nicht viele boards einfallen dir schneller sind, aber was weiß ich schon :D

    Denkst du das 164 wird aber noch kontrollierbar genug sein? Habe ggf etwas übertrieben mit „nur Speed“. Will natürlich schon noch vernünftig manövrieren können

  • Was sagt den Jones dazu?


    Du hast einen günstigen Körperbau. Du bist groß und hast kleine Füße. Wenn du offene Hänge und Pisten zum Ballern im Auge hast, würde ich ganz klar zum 164er tendieren. Ich bin zwar kleiner und leichter, aber bin über Jahre ähnliche Längen gefahren. Meine Boards waren Full-Camber und für ein Körpergewicht ab 70Kg „freigegeben“. Als ich mit diesen Boards unterwegs war, hatte ich bestenfalls 69Kg. Das neue Flagship fährt sich gefühlt übrigens deutlich kürzer. Wenn du mir jetzt noch sagst, dass du unter 40 bist und im vollen Saft stehst, einen Plank - nicht wie ich - für einen Baumarktartikel hältst, dann definitiv 164cm!

    2 Mal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Was sagt den Jones dazu?


    Du hast einen günstigen Körperbau. Du bist groß und hast kleine Füße. Wenn du offene Hänge und Pisten zum Ballern im Auge hast, würde ich ganz klar zum 164er tendieren. Ich bin zwar kleiner und leichter, aber bin über Jahre ähnliche Längen gefahren. Meine Boards waren Full-Camber und für ein Körpergewicht ab 70Kg „freigegeben“. Als ich mit diesen Boards unterwegs war, hatte ich bestenfalls 69Kg. Das neue Flagship fährt sich gefühlt übrigens deutlich kürzer. Wenn du mir jetzt noch sagst, dass du unter 40 bist und im vollen Saft stehst, einen Plank - nicht wie ich - für einen Baumarktartikel hältst, dann definitiv 164cm!

    ich habe Jones angeschrieben und folgende Nachricht erhalten:

    „Hey! I agree. The 161 will offer plenty of stability and float without losing much maneuverability.“

    Jedoch bin ich mir nicht sicher ob er sich vil nicht vertan hat unf anstatt 164 dann 161 geschrieben hat. Denn vom Text hört es sich so an als ob er die größere Größe meint.


    Dass ich so kleine Füße habe ist mir auch erst sei kurzen bewusst. Ich bin bis vor kurzem 45er Schuhe gefahren und hatte deshalb das 162W bei Twinseasons bestellt. Nun habe ich noch ein Korua Stealth 156 fürs carven (mit sehr breiter waist) weshalb die Wide Version beim Flagship etwas redundant wird.

    Da ich das Flagship aber bereits vor 2 Monaten gekauft habe, tauschen die es nur noch aus (sehr netter) Kulanz gegen ein Board was für die Fotos auf der Webseite benutzt ein. Und das ist eben genau ein 161er. Ein 164er haben die leider nicht mehr auf Lager.


    So langsam tendiere ich auch zu dem 164er, da es es wahrscheinlich sich mehr vom Korua Stealth unterscheidet. Jedoch müsste ich das 161 dafür wahrnehmen verkaufen und ein günstiges 164 finden... alles schwierig :D


  • Dann bin ich von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Du hast eigentlich nur noch die Wahl, das 162W, 263mm Waist und 9,3m Sidecut zu behalten, oder es gegen das kürzere und schmalere 161er zu tauschen. Aufgrund deiner Körperlänge würde ich keinesfalls zum kürzeren Board schwenken.


    Zusätzlich hast du nun noch ein Korua Stealth in 156 Mittelbreite 269mm und 8,2m Sidecut.


    Im Erlebnis hat dein Quiver nun Redundanzen. Korua Stealth und Flagship wären mir zu dicht beieinander. Wie wichtig ist tiefes Carven? Wenn möglich, würde ich eines der beiden Bretter Komplett abstoßen.


    Oder behalte beide Boards und schreibe uns den ultimativen Vergleichstest. 🙂🙂

  • Jedoch müsste ich das 161 dafür wahrnehmen verkaufen und ein günstiges 164 finden..

    Was spricht gegen 161er (oder 162w) zu verkaufen und ein anderes Brett zu kaufen?


    Also Stealth und Flag würden bei mir so ziemlich das gleiche abdecken.. auch wenn sie sich noch unterscheiden.

    Wahrscheinlich wäre es eher das Stealth zum schnell fahren ^^ einfach weil ich die 3D Base nicht mag.. 5

  • Ich gebe mal 1:1 wieder was mir ein Brancheninsider dazu mitgegeben hat. „Die Base des Jones Boards ist besser und im EK deutlich teurer.“ Ich kann das nicht nachprüfen. Ich würde dennoch das Flagship bevorzugen, weil es mit interessanter Technik vollgestopft ist und einen Tick besser zu den Füßen passt - es sei denn, man möchte unbedingt Lay-Down-Carves machen.


    Wenn du eher kaufmännisch tickst, würde ich jetzt überlegen welches Board den besseren Rabatt hatte und welches Board man ggf. ohne Federn zu lassen, abstoßen kann. Das Board käme weg. Im Moment geht alles nur über den Preis.

  • Jetzt mal was anderes.. Du hast das Korua doch recht neu, und das Flagship scheinbar auch, wenn du es sogar noch umtauschen könntest..


    Bist du die beiden denn schon gefahren? Oder zumindest eines der beiden?


    Weil du hier gerade ja versucht eines der beiden Bretter sinnvoll zu ergänzen.. Wenn du allerdings gar nicht weißt wie sie sich fahren und was dir bei den Brettern gefällt oder fehlt, ist das für uns auch nicht einfach hier nen guten Rat zu geben..
    Das sind von mir aktuell alles nur subjektive Gedanken bezogen auf meine Fahrweise..


    edit: das Flag ist doch das aus dem "Kratzer im Board" Thread, oder?

  • edit: das Flag ist doch das aus dem "Kratzer im Board" Thread, oder?

    Ja das ist es. Ich habe dem Store die Fotos geschickt und die haben erstaunlicherweise gesagt, dass die das nicht stört.


    „Es ist mir egal!



    Sie können das Board zurückschicken das Kratz ist nicht schlimm.



    Hier das Retourlabel. Wir werden ein umtausch machen!“


    Es hat mich auch echt verwundert. Wahrscheinlich machen die es nur weil das 161 Modell was die mir zuschicken ebenfalls einen Schaden hat (oben auf dem Topsheet) und bereits für Marketing benutzt wurde.


    Einmal editiert, zuletzt von hendrik6687 () aus folgendem Grund: Kursiv war falsch

  • Das Korua ist komplett neu also leider noch nicht.

    Das Flagship habe ich wie im anderen Thread nur daheim auf einem Berg ausprobiert, was aber natürlich nur begrenzt Erfahrungen mit sich bringt.

    Zuvor bin ich jedoch schon ein 2020 Flagship von einem Freund in einer Skihalle für einen Tag lang Probe gefahren. Skihalle ist aber auch nicht mit einem richtigen Skigebiet zu vergleichen...

  • Korua zurückgeben ist keine Option?

    Habe das Korua halt für nen echt sehr guten Preis geangelt. Aber ja, wäre wahrscheinlich ganz sinnvoll.



    Erst mal das Flag fahren bis du weißt was dir fehlt?


    Und nächstes mal vllt mal Bretter testen vorm kaufen 8o

    Würde ich gerne. Ich bin noch relativ neu beim Snowboarden. Ich war im letzten Winter das erste mal überhaupt auf einem Snowboard (Ski auch noch nie) gewesen. Da ich dann aber doch relativ viel gefahren bin und schnell lerne, komme ich ohne jegliche Probleme alle Schwarzen Pisten (zb in Davos) runter.


    Das hat mir alles so viel Spass gemacht, dass ich ein klein wenig besessen wurde. Da ich durch Corona aber diesen Winter (bis auf 1-2 mal Skihalle und ab und eigene Berge suchen) so gut wie gar nicht fahren kann, gucke ich mir eindeutig zu viele Reviews und Beiträge zu Snowboards an.

    Dadurch gelange ich in die Versuchung mir neue Boards zu kaufen, fahren kann ich die aber aktuell leider nicht... der Wunsch ist aber da.


    Ich hoffe zumindest mal dass mein Urlaub Anfang April noch stattfindet und nicht auch noch storniert wird.

    Sonst komme ich mir sogar selbst so langsam etwas dumm vor. :(

  • alles gut, hier muss sich doch keiner schämen wenn er gerne boards kauft 😅...


    also eigentlich gehts jetzt um die frage 162w oder 161er? andere boards hast du ja grad nicht zur wahl; geld ist erstmal weg...


    mein weg für entscheidungsfindung wäre:

    bindung auf s 162w schrauben, schuhe reinstellen und ausmessen... steht der schuh vorne und hinten 1.5cm über behalten, sind es 0.5cm pro kante tauschen 😅

  • Das Leben ist eh hart genug. Wenn man sonst schon keinen Spaß hat, muss man sich einen Ersatz suchen. Ich versuche den Mangel an Schneetagen gerade auch mit Konsum zu kompensieren.

    Ich würde sagen: Gib das Korua zurück. ...nicht weil es schlecht ist. Es ist nur zu dicht am Flagship. Das Flagship ist vermutlich auch etwas leichter zu handhaben.


    Kauf dir für das Geld lieber etwa anderes.

  • Ich würde sagen: Gib das Korua zurück. ...nicht weil es schlecht ist. Es ist nur zu dicht am Flagship. Das Flagship ist vermutlich auch etwas leichter zu handhaben.


    Kauf dir für das Geld lieber etwa anderes.

    Ich überlege es mir! :)
    Es macht wahrscheinlich am meisten Sinn. Leider habe ich mich aber schon etwas in das board verguckt, es ist halt schon extrem schön.

    Sinn machen tut es aber halt wirklich eher weniger. Da kann ich mit den 269€ wahrscheinlich wirklich besseres anfangen...

  • ich würde das 162W behalten und zum carven brauchen.

    das Korua ist viel zu ähnlich, lohnt sich nicht.


    würde mir da dann eher nen pow surfer holen, à la Lone Wolf (nie gefahren, aber das Burton Cheetah hat mir damals kmmer wieder schöne Augen gemacht) , Hovercraft, etc. 8)

    With great powder comes great responsibility

  • das Korua ist viel zu ähnlich, lohnt sich nicht.


    würde mir da dann eher nen pow surfer holen, à la Lone Wolf (nie gefahren, aber das Burton Cheetah hat mir damals kmmer wieder schöne Augen gemacht) , Hovercraft, etc. 8)

    Sollte das Korua Stealth nicht eig ähnlicher zum Hovercraft (und ggf sogar eher zum Lone Wolf, da aber etwas weniger) als zum Flagship sein?
    Das Korua Steath hat ne breite Waist, dafür fährt man es aber kürzer (wie die Pigs von Ride, halt eher „Alternative Freeride“). Das ist beim Hovercraft ja genau so, beim Flagship aber nicht. Zusätzlich hat das Stealth ein Swollowtail, was man auch beim Hovercraft (und auch Lone Wolf) findet. Eignet sich deshalb wahrscheinlich eher für trees als das Flag.

    Vom Camber Profil sind ja alles fast genau gleich. Ist halt jedes Mal ein Hybrid aus Camber und Rocker mit ordentlich setback.


    Ich schreibe das hier nicht um jemanden zu korrigieren. Ich schreibe es damit mich jemand korrigiert! 8o
    Für mich hört sich das nämlich relativ sinnig an, ist es aber wahrscheinlich nicht. :D

  • mmh... wie du meinst.


    alle genannten Boards haben nen riesigen Radius und lassen sich sehr sehr schnell fahren und gut carven.

    und alle sind gut im Powder.

    du musst für dich wohl erstmal rausfinden, wo du im powder fährst...

    With great powder comes great responsibility