Winterspiele gucken?

  • Ich hab es mir trotzdem gerne angesehen, auch wenn es einen extremen unterscheid zu den männern gibt.
    frauen slopestyle hat halt andere vorzüge :-)


    [ATTACH=CONFIG]7953[/ATTACH]


    naja, wenn du Frauen anschauen willst gibts wohl bessere Orte als Frauen-Slopestyle am TV.

  • naja, wenn du Frauen anschauen willst gibts wohl bessere Orte als Frauen-Slopestyle am TV.



    meine aussage war natürlich nicht ganz ernstgemeint, aber boarden und hübsche frauen passt doch ganz gut, oder nicht? :-)
    kannte vorher silje norendal nicht und hab doch glatt nach ihren verpatzten läufen nach ihr gegoogelt :rolleyes:
    nächster urlaub geht nach dänemark ;)


    edit: ups, natürlich nach norwegen, danke insight :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von tester99 ()

  • Fand es algemein gut das es überhaupt ganz gezeigt wurde,früher gab es ja nur Schnipselweise mal etwas Freestyle & co.


    Die Fahren zwar nicht Krass aber ich finds gut.
    Oder Jungs würdet ihr Frauen Skispringen gucken das ist ja auch neu war aber immer schon langweilig.


    Wenn es Schnee &Zeit zulässt :
    Allgäu shredd ,per Bus oder mit Buddies aus ger Region gerne.

  • kannte vorher silje norendal nicht und hab doch glatt nach ihren verpatzten läufen nach ihr gegoogelt :rolleyes:
    nächster urlaub geht nach dänemark ;)



    also, wenn du nur wegen ihr nach Dänemark fährst, dann google sie gleich nochmal.....sie kommt aus Norwegen...

    Don't drink and drive, take dope and fly...

  • Andere sache die mir so aufgefallen ist das die Engländer bei den Damen und bei den Herren beides mal Leute im Finale dabei hatten die das auf ihren Matten gelernt haben. Find das dann schon nen bischen komisch dass dann garkein Deutscher dabei ist, obwohl wir ja schon Berge und ab und zu sogar Schnee haben.


    Oder liegt es daran dass einfach die Interesse nicht besteht? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.


    Oder doch irgendwie was wegen Verband oder so?

  • mir fallen da jetzt auch niemand ein!! Wer da hätte starten sollen von den Deutschen??


    Finde die Skandivanische Snowboard Szene sehr intressant.Und das bei den Briten liegt wohl das sie gemerkt haben ,das man auch die Sportler im Freesytle Berreich Unterstützten kann.Irgentwo müssen sie ja trainniert haben.


    Da Unsere Alpin Teams ja auch im Sommer in Neuseeland,Argentinien trainnieren gehen.


    Den Verbänden hier istAlpin Ski & Co helig


    Wenn es Schnee &Zeit zulässt :
    Allgäu shredd ,per Bus oder mit Buddies aus ger Region gerne.

  • hat nicht Ethan morgan paar von den grossen contests mitgefahren irgendwann mal ?


    Sonst gibts wohl keine deutschen snowboarder, die contestinteressiert sind ung gut genug für Olympia (oder Xgames/anderer richtig grosser Contest)

  • Ja,denke aber das die Pro Szene Algmein lieber Video Parts Produziert...das mit den*Fuck Fis* kommt ja nicht sonst wo her,was ja ehr gegen Fis Contest ist.
    Ich persöhnlich schaue mir lieber ein geiles Video an wo sie über Flüsse Airs machen,oder derbe im Powder..oder irgentwo in der Stadt eine Rail Session Ablegen.


    Wenn es Schnee &Zeit zulässt :
    Allgäu shredd ,per Bus oder mit Buddies aus ger Region gerne.

  • Ja,denke aber das die Pro Szene Algmein lieber Video Parts Produziert...das mit den*Fuck Fis* kommt ja nicht sonst wo her,was ja ehr gegen Fis Contest ist.


    Fuck fis kommt zu 99.5% von Leute die sowieso keine Contests fahren und die's damit nicht wirklich betrifft.
    Wieviele der wirklich guten Contestfahrer mit Medallienhoffnug sind in Olympia nicht angetregen weil "mimimi FIS ist so böse, die TTR wird unsere Seele aus der Snowboarderhölle der ewigen doublecorks mit mutegrab befreien" ?
    - keiner


    FIS und TTR sind doch eigentlich genau das gleiche, gut für die allgemeine Verbreitung des snowboardens und die grossen Contests, relativ uninteressant für Leute die lieber Videos/Powder/streetaction haben. Trotzdem natürlich wichtig für die entwicklung einer Szene, gibt kaum nen "Video-Snowboarder" der seine Karriere nicht mit contests begonnen hat
    Ist halt relativ aufgeteilt alles, gibt wenige Fahrer die "ernsthaft" Filmen (ausserhalb von brand-movies) und contests fahren (Helgassons, Horgmo) und noch weniger die Slopestyle und Pipe fahren (Piiroinen und white).

    Einmal editiert, zuletzt von painbrain ()

  • Vllt ändert sich das ja auch jetzt nach dem Spielen und nächstes mal ist wer aus Deutschland dabei.
    Der Verband wird ja auch sehen das es jetzt nen bischen mehr in die Öffentlichkeit gerutscht ist und sich dann vllt auch gedanken machen wie man dabei sein kann.

  • Bei Ethan Morgan bin ich bis letze Woche auch ausgegangen er würde beim Slopestyle teilnehmen. Mitgefahren ist er jedenfalls einige Qualis und von den Deutschen vertretenen war er da sicherlich auch der Beste. War so naiv zu glaube jede Nation dürfte (mind.) einen Fahrer stellen.

  • Finds auch schade, dass von den Deutschen keiner dabei war. Versteh das auch nicht warum die ganze Freestylesparte hier kaum gefördert wird.

    Zitat

    Besser Freeski,(slopestyle /Pipe) Ski /boarderscross als Skialpin,Biatlon,Skispringen....



    Bis auf die Ausdauersportarten werde ich mir fast alles reinziehen. Skispringen ist als Pole eh Pflicht und vor allem wenns auf die Flugschanzen geht (leider nicht realisierbar für Olympia) hat das schon was von Wingsuitfliegen ohne Fallschirm :D

    Was die Alpinen in den Speeddiziplinen leisten ist auch schon krass find ich. Falls ihr es noch nicht wusstet, selbst die Skifahrer stehen zum Großteil auch im Konflikt mit der FIS:

    Hier mal ein Eintrag aus dem Blog von Ted Ligety --> Ted Ligety :: Op-ed pieces

    Auf Deutsch --> Ted Ligety: "Die Tyrannei der FIS" - Skiinfo

    Finde das interessant mal die Sichtweise von nem Skifahrer zu hören und wie die FIS auch dort einfach Entscheidungen über die Meinungen der Sportler hinweg trifft.


    Aber Painbrain hat natürlich recht! Ich meine hallo das ist die Winterolympiade. Die größte Bühne die sich einer (Rand-)sportart bieten kann. Da will natürlich jeder zeigen was er drauf hat und das haben die auch geschafft. Wenn Olympia zu "uncool" für Freestyle ist warum war dann wirklich das Beste vom Besten am Start?

    Zitat

    [INDENT] Vllt ändert sich das ja auch jetzt nach dem Spielen und nächstes mal ist wer aus Deutschland dabei.
    Der Verband wird ja auch sehen das es jetzt nen bischen mehr in die Öffentlichkeit gerutscht ist und sich dann vllt auch gedanken machen wie man dabei sein kann.
    [/INDENT]



    Genau das ist der Punkt. Dieser Wettbewerb pusht einfach nochmal den ganzen Sport. Wer was gegen Contests hat der muss ja nicht daran teilnehmen und schon gar nicht den Spaß am Boarden davon nehmen lassen.

  • Hab mir bisher nur den Frauen slopestyle im boarden angeschaut und das war ganz cool. Die Aktion war am besten :D
    [video]http://snowboardermbm.mpora.de…rs-slapstick-einlage.html[/media]


    Und der Sturz von Sarka Pancochovas ... puh der Helm schaut böse aus danach Sotschi: Sarka Pancochovas schwarzer Slam des Todes im Video | Snowboarder MBM. Hab bisher nur ab und zu mal einen getragen, aber nachdem ich das gesehen hab wird sich das auch ändern.

    Erlangen & Umkreis meldet euch, würd gern ein paar mehr Leute zum shreden finden. Saison 2015 gehts weiter


    “We buy things we don't need with money we don't have to impress people we don't like.”