Beiträge von insight

    DOA oder Evil würd ich auch sagen das Yes Basic ist ähnlich DOA. Ich selber fahre das Horrorscope und ja, es ist sehr speziel. Damit kannst du aber sehr gut im tiefschnee fahren und auch sehr einfache Pistentricks üben. Zum Carven und schnellfahren ist es nicht so gut geeignet. Für den Park kann man es auch noch recht gut gebrauchen. Ich selber fahre viel Switch und mache viel spielerein auf der Piste, daher finde ich es für mich recht passend.


    Das Horrorscope hatte ich auch mal. Bin damit auch richtig zufrieden gewesen, daher hab ich Pfon nicht verstanden, dass er meinen Horrorscope Vorschlag hier so abgelehnt hat...

    Danke für deine Antwort!


    Das DOA hab ich in wide nicht gefunden, ist relativ schmal. Horrorscope befürcht ich, dass es dann etwas zu weich sein wird ?


    ok, danke. Ich tendiere immer mehr zum bataleon evil twin. Das heurige design mag ich nur nicht ?.

    Das Evil Twin ist auf jeden Fall n geiles Brett. Meinst du das 2020 Design? Das find ich auch hässlich, aber was soll's. Am Ende machst du paar Sticker drauf und kümmerst dich eh nicht, wie das Top Sheet ausschaut und die Base sieht ja schon seit Jahren unverändert aus...mal von Farben abgesehen...

    Moin,


    ich kenne das TR Blunt nicht, aber vllt kann ich dir dennoch zumindest ein wenig behilflich sein.


    Rome GangPlank:

    Das GangPlank bin ich gefahren.

    Es war an einem Testival und laut dem Hanz und Franz im Zelt war es auch so ziemlich neu...ich bin es eig bei perfekten Konditionen gefahren. Pisten frisch gemacht, richtig früh am Morgen, paar grad unter 0° also auch richtiger Schnee...


    Das Board fühlte sich aber iwie nicht gut an. Es ließ sich eig ganz gut fahren. Konnte richtige Turns drehen, bisschen pressen und paar Side Hits, alles ganz ok, aber auch nur eben ok. Ich fahr eig n Buckwild von Ride...mMn richtige Allrounder Waffe und das Gangplank war deutlich schwächer im direkten Vergleich. Weniger Grip auf Eis, weniger drehfreudig, obwohl die Boards selbe Länge hatten (die anderen Werte weiß ich nicht mehr), die Base war iwie langsam fand ich, weniger Pop. War halt ok, aber auch nur eben OK! Ich würd es mir nicht kaufen.


    Um aber neutral zu bleiben, muss ich aber sagen, dass es schon Paar Jahre her ist...ich glaube es war Rome GP 2017...


    BTLN Boss/Evil Twin:

    Beide gefahren. Sau gute Boards. Beide fand ich relativ ähnlich, allerdings das Boss bisschen steifer. Das TBT ist nicht jedermanns Ding, aber ich komme damit gut klar. Für mich taugen die Bretter auf jeden Fall. Guter Halt auf Eis, drehfreudig - aber bei TBT ist es bisschen sowieso eine Ansichtssache.... Beide lassen mit sich spielen, pressen und Sidehits gehen klar.


    Würd ich nach nem Ersatz für mein Buckwild suchen, wäre Boss/Evil Twin auf jeden Fall dabei. No brainer eben.


    Was vllt auch etwas für dich wäre:


    Capita Horrorscope oder DOA

    Okay danke, ich denke ich werde die mal reklamieren. Schadet nicht.

    Ich überlege mir auch eine Flight Deck zu holen. Würde mir dann direkt mit zwei Linsen kaufen. Damit wäre sie dann aber genau so teuer wie eine Anon M4, wo direkt zwei Lenses beiliegen und noch ein MFI dabei ist.
    Hast du Erfahrung mit beiden? Ist die Flight Deck trotzdem die bessere Wahl? Hab nur gutes über Prizm gehört

    Warum zwei Linsen? Bei Prizm kannst du für fast alle Verhältnisse eine Linse nehmen...

    insight

    Durch deine anderen Empfehlungen hab ich eben schnell vom Handy durchgeschaut. Das sieht auf den ersten Blick schon mal sehr nach dem aus was ich suche! Die 686 macht gar nicht sooo einen weiten Eindruck.

    Werde heute Abend vom Notebook noch mal genauer schauen und dann wohl wieder die Paketdienste mit Arbeit versorgen und ein bisschen Auswahl bestellen.


    Also folgendes: Meine alte Burton kann ich mir übern Helm ziehen, geht klar, aber schon eng. Also es hindert mich nicht an Bewegung oder so, aber es sitzt halt eher eng... Die Burke war geil. Die hat mir sehr gut gepasst, war locker (mit meinem Kopf und dem Sandbox Helm), fleecig und damit sehr angenehm. Die war auf jeden Fall ein bisschen weiter als meine alte Burton und saß echt gut und ließ sich auch easy übern Helm ziehen. Behalten habe ich die nicht, weil ich die 686 noch geiler fand. Die 686 ist aus Shell, damit wird sie auch nicht sofort nass, wenn es regnet. Also doch nass schon, aber halt nicht nicht durch... du weißt was ich meine. Die 686 ist noch n deutlichen Tick weiter und ist eher wie ne richtige Kapuze überm Helm. Helm geht easy rein und die verrutscht auch nicht. Fand die auch hochwertiger als die Burton und am Nacken länger und damit auch besser für mich geeignet...


    Die Hoods ausm Online Shop, den ich verlinkt habe, sehen cool aus und ich wollte mir davon was bestellen, aber nun...diese Saison lohnt sich das nicht wirklich. Dope Hoods kenne ich nicht...vllt aber dennoch n Versuch wert.

    Die wird nicht über n Helm passen. Die geht ja kaum über die Mütze und ist zu klein geschnitten.

    Das habe ich noch nie gesehen..

    Für was soll das denn gut sein?


    wieso nich die Kapuze von der Jacke über den Helm ziehen?

    Ehrlich nicht? Ich find es eig auch chillig, weil es meinen Nacken vor Wind oder Kälte schützt und du den Teil vorm Gesicht quasi hoch ziehen kannst, falls kalt ist oder runterlassen, wenn es wärmer ist. Jackenkapuze find ich auch nicht ganz so geil, fahre auch lieber mit diesen Balaclava Masken.



    Also ich hab eine von Burton. Es ist ne ältere, weiß den Namen nicht mehr, aber die Burton Burke hatte ich auch mal in der Hand. Die geht über nen Helm und ist aus Fleece. Richtig angenehm. Hab auch die 686 Patriot Bonded Hood, die find ich richtig geil. Die ist aber noch ne Ecke weiter und lässiger als die Burke, allerdings aus Shell, hat aber nen Fleece Schal für Hals und Gesicht innen. Ansonsten hat Ridestore auch so Balaclavas von Dope. Diese passen über Helm, zumindest bei den Instagram Bilder von Dope. Da hatte ich aber keins von den in der Hand. Ansonsten schau mal hier: Brethren Apparel. Die haben auch einige im Angebot.


    Zum Schluss kann ich dir noch vllt nen Tipp geben. Es ist zwar nicht ganz das wonach du suchst, aber ich habe auch Balaclavas die enger sind und quasi über die Mütze aber unterm Helm gehen. Da kannst du dir Mons Royal auf jeden Fall anschauen.


    Peace out

    sollte hose für anfänger (gerade auch bei nassem frühlingsschnee), da man ja relativ viel im schnee sitzt, nicht besser schon eine wassersäule von 15k haben. meine 10k hosen finde ich jedenfalls für regen und schneeregen nicht ausreichend....?


    Ob Anfänger oder Pro...Snowboardhose ist zum fahren nicht zum sitzen :D

    muss lange her sein.. Laax hat derzeit chronischen Schneemangel.


    Der einzige Wintersportort in Europa mit ausreichend Pisten und Bahnen in Betrieb scheint derzeit Saas Fee zu sein.



    Ich glaube, dass das meiste eh letzte Saison gedreht wurde. Viele von den KB Jumps waren schon als Teaser bei seinem Insta Account...

    Der Part von TL mit der Musik finde ich richtig nice.

    Joa ich werde es auf jeden Fall weiter versuchen. Fände es richtig nice, wenn ich mal über Sidehits oder n Landing vom Kicker nen Tamedog oder Wildcat raushauen könnte... Kicker Springen werd ich wahrscheinlich nicht wirklich mehr... Da bin ich schon viel zu lange raus aus dem Park.


    Vom Trampolin aufn Kicker würd ich nicht mehr machen...da bin ich jetzt zu "ängstlich" und denk viel zu viel nach... Früher hab ich mich ohne nachzudenken über Kicker oder Rails geworfen, aber man wird halt nicht jünger... :D


    Aber ich versteh dich da schon, sich an Pros zu orientieren, was die können und versuchen das gleiche innerhalb kürzester Zeit auch zu flippen, ist einfach absurd...die haben auch schon fast 20 Jahre mehr Erfahrung aufm Board.


    Ich bin jetzt echt nicht mehr sicher, worüber wir reden...


    Der ü30 Typ aus dem Backflip Blog schmeißt am Ende übern Kicker und in Airbag nen Wildcat, keinen Barrel....aber hier ist die Rede, ob wir ohne n Trampolin nen Flip hinkriegen, was mit Snowboard n Barrel Roll wäre...


    Also ich weiß jetzt nicht, was der Parley flippen will, ich will nur Tamedogs/Wildcats flippen. Keinen Barrel.

    Ich hab iwann über nen kleinen Hügel oder Minikicker Tamedogs angefangen. Ging nicht so... Dann halt in letzten Urlauben bisschen übern Boden über Nose gerollt, im Pow gerollt und abgesprungen und paar mal über Sidehits versucht...paar mal war ich sogar kurz davor den zu stehen, aber das sehr teillastig...


    Sind aber finde ich beide gut machbar...



    Ich dachte wir sprechen hier eh über Wildcats/Tamedogs bzw. Backflips/Frontflips und nicht über Barrel Rolls, was der Normalo für n Backflip hält...


    Ja, Kevin flippt nicht, dafür aber sein Kumpel von Board Archive....TJ? Ich glaub, iwie so...


    Der 180 bs ist aber auch nice, wenn man den richtig rückwärts segelt...genau, wie der Frontboard.


    Was mir aber auffällt: der Typ will ja seinen Backflip über das Tail springen, also klassischer Backflip oder Wildcat...übt aufm Trampolin aber den normalen Backflip also den Barrel aufm Board... :D

    insight aus dem alter wo mir helm (oder sonstwas peinlich ist) ist bin ich definitiv raus. ;) grundsätzlich fühle ich mich mit helm einfach nicht wohl, steht ja oben.

    es geht darum weiterhin mit normaler mütze zu fahren oder halt mit ribcap einen kompromiss einzugehen - also genauso wie im ausgangspost geschrieben ;) die überlegung ist, das risiko durch einwirkung von dritten (also leute die meinen sie müssen in einen reinfahren, oder den weg schneiden) zu minimieren.


    Ich frag mal so rum... welche Helme hast du ausprobiert? Auch letztens wieder welche? Die Helmtechnologie ist ja fortgeschrittener als in 2005 und auch in Punkto Design hat sich was getan... Versteh mich nicht falsch, ich sage nicht, dass du unbedingt in einem normalen Helm fahren sollst, ist aber so, dass ich dieses Mützenhelmding nicht kenne und daher kann ich dir nicht wirklich dazutaten... Wahrscheinlich besser sowas als gar kein Schutz

    Du musst letztendlich deinen Körper einschätzen können. Wie oft und wie leicht du dich bereits verletzt hast? Welche Sportart machst du das Jahr über? (Hast du dir beim Handball nur blaue Flecken zugezogen, ist es was anderes als keine Verletzungen beim Badminton...) Bist du fit? Traust dir das zu?


    Wenn ja, dann mach... Trampolin und Schwimmbad können dir helfen auf jeden Fall die Angst wegzunehmen, die richtige Technik zu üben...


    Ich bin zwar kein Fahrer, der jetzt nen Backflip gestanden hat, aber habe mich in Backflips und Frontflips geschmissen und würde das Thema demnächst wieder aufgreifen. Ich schätze es auf jeden Fall als machbar ein...