Beiträge von Boardnewbie94

    Da pack ich mir lieber einen Teleskopstock in den Rucksack für die paar kritischen Meter auf den Ziehwiegen.


    25% Steigung bei 15 km/h mit einer Laufzeit von einer Stunde? Da wird der Akku wahrscheinlich schon bisschen Gewicht mitbringen. Ich nehm stark an, dass die Ketten oder was auch immer seitlich vom Board in den Schnee greifen, dann müsste man das Ganze hochklappen um aufkanten zu können und allein aus designtechnischen Gründen würden da sicher schon einige Leute aussteigen.


    Trotzdem könnt ihr ja bisschen rumbasteln, aber ich würde mir nicht das ganz große Geschäft damit ausmalen.

    Hallo zusammen,


    ich hab die Möglichkeit ziemlich günstig an ein Juice Wagon zu kommen. Allerdings bereitet mir die Länge ein wenig Kopfzerbrechen. Ist das 157er mit meinen bescheidenen 72kg noch im grünen Bereich oder wird es da schon ein wenig kritischer? Hoffe jemand kann im Idealfall mit ähnlicher Statur von seinen Erfahrungen berichten.


    Danke vorab und genießt die letzten Tage im Schnee ;-)

    Zitat

    grade true color films nipple deep geschaut und durch den abspann raphael lake entdeckt...mundet für den abend !


    Hast zufällig die Liste vom kompletten Soundtrack? Fand den generell sehr gelungen :-)


    Ganz interessantes Video zur "wer braucht überhaupt 4k Videos?" Frage. Naja ich würde allerdings lieber auch die 1080p mit höherer Framerate nehmen.


    Zitat

    Das Display gibt es ja auch als Huckepack.
    Kostet aber 79 Dollar...


    Und macht das Ding auch bisschen größer. Das Built in Display hat keine so großen Auswirkungen auf die Abmaße oder irre ich mich da?

    Finds mega, dass der Thread jetzt nochmal richtig Fahrt aufgenommen hat und vor allem dank dir iRideIBK. Das sind genau die Beiträge, die ich mir erhofft habe.

    Ich hab mir es schon mehr oder weniger so gedacht, dass es in der Snowboardentwicklung eher mehr wie "Leute ich hab ne Idee! Lasst uns dies und das versuchen und gucken ob das was taugt" (Wobei natürlich wie du schon sagst auch ne Menge Erfahrung dazu gehört) als "So ich würde sagen wie lassen das erstmal am Pc simulieren und schauen, ob das Board besser auf das angenommene Torsionsmoment anspricht" :D

    Forschung und Entwicklung hat eben seinen Preis. Milliarden werden da im Snowboardbereich sicher nicht inverstiert im Gegensatz zu anderen großen Industriezweigen, wo man da wohl eher auf Ingenieure trifft.

    Ingenieur wird man aber auch nicht mal so nebenbei. "Etwas Studiererei" ist es nämlich nicht, denn das Studium ist knallhart. Durchfallquoten von bis zu 80% sind keine Seltenheit. Ein Matheleistungskurs ist Kinderkram dagegen. Wollte ich nur mal klarstellen, denn Ingenieur nennen kann sich schließlich auch nicht jeder.


    Shreddpro versuch einfach richtig Gas zu geben im Studium und schau was dabei herauskommt. Gibt sicherlich blödere Ideen, als einen Abschluss in einem ingenieurswissenschaftlichen Studiengang anzustreben. ;)

    Du kannst darüber nachdenken an der Uni Innsbruck zu studieren, wenn du mit der Schule fertig bist. Die bieten bestimmt Studiengänge an wie zb. Sportmanagment o.ä. wo du dann später in der Tourismusbranche arbeiten könntest oder wie gesagt schauen, ob du ne Ausbildung findest.


    WGs gibt es überall, vor allem dort wo es auch Unis gibt :D

    Zitat

    Abziehn kannst dir auch sparen, wenns schnell gehen soll aber ist nicht so cool wegen Umwelt und die ersten 2 Abfahrten machen nicht soviel Spass.



    Wenn man sich mal anschaut wie in die Umwelt durch Liftumbauten, Kunstschnee etc. eingegriffen wird, dann macht das bisschen Wachs, was in der Regel soweit ich weiß eh biologisch abbbaubar ist (zumindest achte ich beim Kauf darauf), auch nichts mehr aus :). Ich selber ziehe es dennoch ab, weils sich so direkt besser fährt.

    Zitat

    Ich hab auch nix von messen gesagt... jedoch liegt der Bereich des Schmelzens in meinem genannten und da verbrennt es auch nicht, jedes zweite hat halt eine Temperaturanzeige.. just to say.. - oder einfach nach Gefühl ;)



    Ja ich ging jetzt nicht davon aus, dass du ihm rätst die Temperatur vom Bügeleisen zu messen, sondern war ne eher ironische Bemerkung;) Wenn man ein altes Bügeleisen nimmt steht da auch in der Regel keine Temperatur drauf, deshalb der Tipp mit dem Bereich zwischen Schmelz und Siedepunkt vom Wachs, den man ja mit bloßem Auge am Verhalten vom Wachs erkennen kann :)

    Zitat

    Bügeleisen geht auch jedes - hab n altes von Oma, noch ohne die Löcher, geht perfekt. Mit Löchern ists auch kein Problem, solang du danach ned dein Hemd machen willst ;) Und aufpassen, nicht zu heiß, wenns brutzelt dann verbrennst du das Wachs, so 100°-110° sollten reichen, oder einfach nach Gefühl ;)


    Temperatur musst du nicht messen. Einfach das Eisen so heiß machen, dass das Wachs flüssig wird, aber noch kühl genug damit es nicht verdampft. ;)

    Könntest du vllt die Frage bisschen ausführlicher formulieren? Also zb. was du damit genau machen willst, was du von der Cam erwartest oder auch warum du noch nicht so ganz vom Kauf überzeugt bist.


    Ich habe den Vorgänger und bin echt zufrieden. Nur der Akku könnte etwas mehr halten, aber mit einem zweiten kann man schon lange damit filmen.

    Bauen die bei NS nicht eh immer den gleichen Shape? Nochmal den Preis für einen anderen Flex zahlen, wäre es mir echt nicht wert, aber, wie Steven schon sagt, jedem das seine...

    Dann frag ich mal blöd zurück, aber hast du auch genau in der Mitte vom Board gemessen?
    Wenn du paar cm daneben liegst, dann bekommst du auch ne andere waist. Ansonsten muss da schon wide stehen.

    Ja schon klar, nur hab ich das Gefühl das es bei euch deutlich mehr (leidenschaftliche) Snowboarder gibt als hier bei uns.



    Zitat

    Nur wenn du vorab erklärst warum Leute aus dem Ruhrgebiet Kreuzfahrten machen...wo es doch soweit entfernt vom Meer ist?!?


    Haha da musste ich jetzt echt Lachen:D Naja Mario du willst doch jetzt nicht anfangen Snowboarden mit Kreuzfahrten zu vergleichen;)

    Sorry ist zwar bisschen Offtopic, doch kann mir jemand erklären, warum es denn in Hamburg so ne relativ lebhafte Snowboardszene gibt? Treffe immer wieder auf Hamburger beim Boarden und wundere mich eigentlich immer wieder, weil die Stadt doch relativ weit entfernt von den Bergen ist:D