Ich hab was Neues

  • Glückwunsch! Als ich noch aktiv fotografierend unterwegs war, habe ich immer auf Lowepro vertraut. Auch die Peli Cases sind extrem gute Begleiter. Wenn Du deinen normalen Rucksack verwenden möchtest, würde ich eine Schaumeinlage für die Kamera ausschneiden (lassen). Firmenkontakte habe ich noch irgendwo. Bei Interesse melden.


    https://www.lowepro.com/de-de/


    https://www.peli.com

  • Dank Dir für den Tip!

    Nach den Peli Cases hab ich schon kurz geschaut, ich bräuchte was mit Platz für die D500+70-200mm Objektiv. Also so mindestens 28x15x12cm (LxBxH) Innenmaße. Ich schau mich da nochmal um, ob es was Passendes gibt.

    Bei den Fotorucksäcken bin ich mir immer unsicher, ob so eine Polsterung reicht, die Kamera bei einem Sturz zu schützen.

    Ansonsten hab ich nen Dakine Heli Dlx Pro, der sich mit nem zusätzlichen Schutz ja sonst gut eignen würde, die Kamera zu verstauen.


    Die alte Kamera hatte ich immer für 2-3 Runden mit oben und hab sie dann wieder runter gebracht:saint:

    Eat, SHRED, sleep ---> repeat!

  • hardshell (ala Peli case) oder bleiben lassen.


    Falls du auf foam pads bestehst, unbedingt Objektiv separat einpacken, weil ein ausgerissenes Bajonett bedeutet Totalschaden.


    Ich habe die D850 weiter in die Zukunft geschoben (für die Leica), werde aber nächsten Sommer wieder den Gebrauchtmarkt beobachten. :)

    With great powder comes great responsibility

  • Ja, ich denke auch es läuft auf ein Hardcase hinaus. Ich schaue da jetzt mal nach einem, wo die Kamera gut reinpasst und das trotzdem nicht wieder so groß ist, dass es Platz verschenkt.

    Eat, SHRED, sleep ---> repeat!

  • Sucht mal nach solchen Stichworten:


    - Schaumstoffeinlagen

    - nach Maß

    - Koffereinlagen

    - foam

    - editor

    - 24


    Dort kann man sich individuelle Schaumstoffeinlagen schnell und unkompliziert selbst gestalten. Man meint oft, dass eine harte Hülle per se gut schützt. Das stimmt so aber nicht immer. Es braucht eine Knautschzone, die die Aufprallenergie absorbieren kann. Pillowhead ist bestimmt ETH Alumi und kann das bestätigen. ;-)

  • Ich danke euch beiden!

    Ich werd mir das alles mal in Ruhe ansehen und sicher fündig werden:)


    Es gab dann übrigens auch noch was Neues^^


    Oakley Flight Deck XM mit Prizm Rose, eine gute Ergänzung zu meiner Oakley Splice mit Emerald Iridium.

    Mit der Dragon NFX, die die letzten 2 Saisons meine Schlechtwetterbrille war, war ich nicht wirklich zufrieden.


    Und dann gabs noch nen Anon Rodan Helm in Native Green, schickes Teil und genauso leicht wie mein Smith Maze:love:

    Eat, SHRED, sleep ---> repeat!

  • mein Rodan ist leider mächtig eng und hinterlässt Spuren an der Stirn..


    Habe 57cm Umfang, und der 56-59cm ist zu klein...


    Die Schaumstoffsache ist schon nötig, aber das case dient auch dazu, den Rücken zu schützen, weil sonst die Kamera beim Sturz einen grösseren Druck auf die WS ausübt.

    With great powder comes great responsibility

  • Jap, der Rodan ist tatsächlich ziemlich eng.

    Ich hab ihn aber etwas modifiziert, bei mir haben an der Seite die Elemente vom Boa System gedrückt. Da ich die Verstellung gar nicht brauchte, hab ich die ausgebaut. Jetzt passt er super, sitzt schön eng, aber ohne zu drücken. Hatte ihn gestern extra ne Stunde in der Wohnung auf, um zu sehen, ob er anfängt zu drücken oder Kopfschmerzen verursacht.:P

    Das hätte echt keiner sehen dürfen^^


    Ich trage natürlich nen Rückenprotektor, ein hartes Case oder auch die Kamera will ich nicht direkt im Rücken haben bei einem Sturz.:thumbup:

    Eat, SHRED, sleep ---> repeat!

  • :)


    Ians zwo drei vier fünf

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

  • Gegrüßt seien die lieben Forumsmitglieder,


    seit diesem Jahr darf ich mir endlich einen Führerschein der Klasse B mein eigen nennen (Klasse A kommt nächstes Jahr dran). Auch wenn noch kein KFZ zur Verfügung steht (das zu verkaufende Stück ist aktuell in der Werkstatt, immerhin gibt's neue Teile dazu), bin ich zukünftig mobiler unterwegs, wenn ich wohin will, wo die ÖPNV an ihre Grenzen stößt.

    Fürs erste dürfte ich weniger Schwierigkeiten haben, zukünftig entweder nach Wittenburg oder Bispingen zur Skihalle zu kommen, was es mir zumindest ermöglicht, meine Abstinenz auf den Brettern unterbrechen zu können.


    Für alle, die meckern, dass ich der nächste Klimaschädling bin:

    1. Aufgrund meiner kurzen Arbeitswege bleiben Fahrrad und Bus als mobile Fahrzeuge im Alltag bevorzugt. Nebenbei erwähnt sind die kurzen Strecken (<7 km) stark mit Baustellen und Staus versehen, was ein Stop-and-Go-Verkehr bedeutet, was erst recht sinnlos ist, vor allem im Berufsverkehr. Da bleibt das Auto stehen. Mit dem Rad bin ich schneller unterwegs, was zumindest ein alltägliches Fitnessprogramm ist (fahre ohne Extramotor)
    2. Ein E-Auto kommt nicht in Frage, weil keine Auflademöglichkeit am Wohn- und Arbeitsort vorhanden ist und aktuell zu teuer, selbst als Kleinstwagen wie Smart for2. Für Kurzstrecken in die City ginge es aufgrund der relativ dichten Infrastruktur ja, aber nicht bei Langstrecken oder wenn wie oben angemerkt, die Infrastruktur ihre Grenzen hat. Zugreisen mache ich immer noch mit, Flugreisen waren und sind bei meinen bevorzugten Strecken vergleichsweise teurer als mit dem Zug (vom Stress mal abgesehen). Busreisen bei mehr als 200 km tu ich mir nicht an, da sitzt man länger drin und Risiken sind höher, außer ich bin nahe den Bergen, wo mit dem Bus eine Skireise zu den mir bevorzugten Pisten günstiger oder bequemer kommt als mit dem Auto.
    3. Die meisten Sharing-Unternehmen ohne Standorte (besonders Car2go und DriveNow) verlangen mindestens 1 Jahr Führerscheinbesitz, also 1 Jahr Fahrpraxis. Wie bitteschön ohne Auto? Verquere Logik, aber wie auch immer. Klassische Mietwagen sind noch teurer und ungeeignet (kenne keinen Fahranfänger, der ein Auto ohne einen Kratzer oder Beule durchbekommen hat). Für Fahranfänger nix.

    Wenn es soweit ist (ab 2020 nach ausreichender Fahrpraxis), stünde auch eine Mitfahrgelegenheit zu der ein oder anderen Halle zur Verfügung.;)



    Grüße

    Snowbie


    PS: Im gesonderten Thread bezüglich Skihallen werde ich im Laufe der Tage noch was anderes anreißen.

  • Ja klar. Bin ja teilweise auch Guide ;)


    Ich tausche ja auch viel mit Kumpels etc. die Liste ist auch momentan nicht aktuell.


    Sind mittlerweile Orca, Offshore Snurf Up, Mstery Fish und Nitro Suprateam. Der Rest ist verkauft oder getauscht.


    Ein paar bleiben immer, der Rest rotiert :)

    Quiver: Rome Ravine 162 | Gentemstick Chaser 156 | Burton Mystery Fish 156 | Rossignol Black ops 156 | Offshore Snurfs Up 160 | Äsmo SL 152

    Bindung: Rome Katana | Union Falcor | Union Ultra | Burton Diode EST

    Schuhe: Burton SLX + Tailored Fits Einlagen 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Mario ()