Beiträge von boarderline

    Hast du richtig verstanden! Bisschen Speed, wieder mehr carven und Spaß mit Sidehits haben ist der Plan.

    Die Katana ist ne ziemlich geile Bindung, würde aber optisch nicht aufs Korua passen und um nich eine zu kaufen ist die einfach zu teuer.

    Also wird es am Ende wahrscheinlich auf Burton Lexa oder Escapade hinauslaufen, allerdings aus der 19er oder 20er Saison:)

    Die Lexa bin ich jahrelang gefahren, die ist schon sehr bequem und qualitativ einfach top.

    Für uns geht es im Januar wieder für 2 Wochen ins Oberallgäu:love:

    Ansonsten dann so oft es geht und die Bedingungen mitspielen für nen Tag zum Klinovec :thumbup:

    Guten Morgen,

    im Moment tendiere ich doch irgendwie wieder zum Korua. Ich weiß, die Frauen und ihre Entscheidungsfindung:D

    Hab mir noch ein paar Videos und Reviews angeschaut und irgendwie reizt es mich einfach, das Ding auszuprobieren. Und wenn es am Ende nichts für mich ist, wird es halt nach der Saison wieder verkauft.


    Jetzt überlege ich gerade wegen einer Bindung.

    Ich würde eher was im mittleren Flexbereich drauf packen. Mein Boot ist der Burton Supreme, welcher ja ordentlich steif ist und das Korua ebenso.

    Ich denke mit einer knallharten Bindung dazu könnte das schnell zu viel werden.


    Jetzt hätte ich zur Auwahl:

    - 2019er Burton Escapade in Weinrot für 160€

    - 2019er Burton Lexa für 140€

    - 2018er Flux DS SDR für 175€, die wäre optisch der Knaller auf dem Board

    - 2020er Ride Fame für 150€

    - 2020er Rome Guild Tropical für 165€


    Auf meinen anderen Boards fahre ich ne Burton Mission EST und ne Rome Katana. Burton Lexa hatte ich ebenfalls schon, qäre aber härter als die Escapade.

    Mit Ride hab ich bisher keine soo guten Erfahrungen gemacht, aber die Qualität kann sich in den letzten Jahren ja verbessert haben.

    Die Flux ist halt die älteste von der Saison her, aber sie haut mich optisch für das Board echt um :D


    Wozu würdet ihr tendieren? Wahrscheinlich ist es am Ende eine Vorliebensache und ich muss schauen, was für mich am besten passt:)

    Hey,

    Danke für deine tollen Vorschläge!

    Die Boards schau ich mir in Ruhe an.

    Boardtest fällt dieses Jahr leider flach, da keinen Urlaub mehr übrig und aus Berlin braucht man dann doch wenigstens ein, zwei Übernachtungen.


    Die Antwortmail von Korua kam auch, sehr nett und sehr ausführlich.

    Laut denen würde tatsächlich das Otto sehr gut passen und deren Mädels aus dem Team fahren es wohl ohne Probleme mit der Waist zu haben.

    Klar, die wollen auch was verkaufen, aber die Antwort war trotzdem sehr freundlich und ausführlich :)

    Nach ein wenig Recherche hier und da tendiere ich aktuell zum Amplid Lovelife in 153.

    Kennt jemand das Board oder hätte jemand Einwände, dass es aus irgendeinem Grund vielleicht doch nicht ganz passen könnte?

    Das Korua Otto ist dennoch noch nicht ganz aus dem Rennen, aber die Waist macht mich etwas unsicher.

    Ein bisschen Zeit ist ja noch, ich lass euch wissen wie die Entscheidung ausgegangen ist!

    Lieben Gruß

    Lisa

    Danke für eure Tips, ich schau mir die alle mal genauer an!


    Herrenbretter sind keinesfalls ausgeschlossen!:)


    Korua interessiert mich schon länger, hatte nur irgendwie im Kopf, dass die immer recht breit sind und ich hatte Bedenken, dass das mit meinen recht kurzen Boots zu schwerfällig werden könnte.

    Ich schau mir da mal die genauen Specs an :love:


    EDIT: Das Korua Otto sieht auf jeden Fall interessant aus! Die kleinste Größe ist halt 153. Fürs Fahren an sich mach ich mir da null Gedanken, ich bin nur etwas unsicher was Spins angeht, ob das sich für mich zu lang anfühlen könnte. Aber wahrscheinlich auch Gewöhnungssache!

    Was sagt ihr zur Waist von 255mm bei nem klein bauenden Burton Boot in MP 25? Geht das oder wird das zu schwerfällig beim Kantenwechsel?

    Hallo ihr lieben,


    ich hoffe mal auf euer Schwarmwissen, ich würd gern für die neue Saison meinen Quiver ergänzen.

    Der besteht aus:

    - Burton Day Trader für den Pow

    - Yes Emoticon als Allmountain

    - Gnu Carbon Credit für den Park (wobei ich das kaum noch nutze und auch da eher das Yes hernehme)


    Was soll das neue Brett können?

    Das Yes ist ein sau geiles Brett und macht nahezu überall jede Menge Spaß.

    Ich wünsche mir ein Board mit ähnlichem Charakter, das mir fürs Carven noch mehr Spaß bringt und auch bei harten Pistenbedingungen guten Kantenhalt mitbringt. Es darf auch gern komplett ein Camber sein, mein Rome Vinyl vermisse ich immernoch manchmal ;)

    Allerdings soll es nicht so extrem werden wie zb ein Custom X, sondern eher im mittleren Flexbereich. Ich möchte dennoch sämtliche Sidehits mitnehmen und zwischendurch mal ein bisschen spielen.

    Setback hätte ich wenn, dann gern nur minimal, da ich schon auch switch unterwegs bin.


    Mir kam jetzt das Capita Equalizer unter, das könnte ich mir gut vorstellen!

    Kennt das Brett jemand von euch?

    Das Arbor Swoon Camber ginge sicher auch gut, aber da komm ich ans Design nicht ran, ihr wisst, das muss für uns Frauen mindestens erträglich sein^^


    Und für die Vollständigkeit natürlich noch der Fragebogen:


    Ich suche:


    [X] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 147-150


    Dein Körpergewicht: 64kg


    Körpergröße: 170cm


    Mann / Frau: Frau


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: Burton Supreme in 40/25




    Preislimit: 450€


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [ ] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [X] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [ ] Piste [80]%

    [ ] Tiefschnee / Backcountry [10]%

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [10]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [X] Ja

    [ ] Nein


    Ich freue mich auf eure Vorschläge und wünsche uns allen trotz Corona eine geile Saison!

    Das Yes Emoticon würde ich auch empfehlen.

    Allerdings würde ich es definitiv nicht zu den reinen Anfängerbrettern zählen, sondern unbedingt zu den Brettern, die ihr bis zum hohen Fahrlevel hin Spaß machen werden.

    Ich würde es auch dem Birds of a feather vorziehen und mit dem Twin Sister auf eine Ebene packen.


    Das Yes verzeiht kleinere Ungenauigkeiten, zeigt aber echte Fahrfehler schon an und gibt auch die Quittung dafür.

    Es lässt sich gut auf die Kante stellen und der Flex lädt zu den ersten Jib-Versuchen ein.

    Ich würde da auch auf ein Hybridcamber gehen, Camber ginge natürlich auch, aber ein wenig zu Lasten der Performance im Pow :)


    Das Yes Hel Yes und das Jones Dreamcatcher hat Pfon schon genannt, die wären mir auch eingefallen :)


    Ein Camber, der dank des Setbacks und Tapers auch im Pow gut geht, wäre das Burton Storyboard, das wäre auch einen Blick wert!