Beiträge von snowy__woods

    Naja Problem ist, wenn du es in Service zum Kanten schleifen gibst, dass die Maschinen dort nicht die kleinen Radien deiner Kantentechnik (Magnetraction, 3bt, GripTeech, usw.) nicht abfahren kann und im Horrorszenario, am Ende dein Brett ohne Kantentechnik rauskommt ;).


    Nur Wachsen sollte nicht das Problem sein - das bekommst du aber auch selber hin, da gebe ich SixtyNiner recht, das ist echt nicht schwer. Für die Kante gibt es auch Kantenschleifer - durchsuch mal das Forum, da findest du schon einige INfos - auch zum Wachsen.

    Ich hab mir einfach zwei höhere Arbeitsböcke aus dem Baumarkt geholt. Da leg ich das Board drauf so, dass die Bindungen zwischen den Böcken ist. Funktioniert auch wuderbar. Zum mitnehmen natürlich eher ungeeignet ;).

    Hab keine so schlechten Erfahrungen mit nur Wachsen (ohne abziehen und Bürsten) gemacht. SixtyNiner die ersten Abfahrten sind etwas langsamer, das stimmt - aber danach geht das schon auch gut. Dennoch wachsen, abziehen, bürsten erziehlt das beste Ergebnis (für mich).


    Anstelle abziehen zu bürsten, geht bestimmt auch, denke aber das braucht um ein vielfaches länger bis man die Wachsschicht soweit runtergebürstet hat, dass man "normal" bürsten kann. Müsste man einfach mal ausprobieren ... denke aber, dass die dann die Roto-Bürste sich mit Wachs zusetzt.


    Denke auch ums abziehen kommt man nicht drumherum.

    Ich seh das auch so, lieber bisschen warten, die Openings weiter verschieben und die eigenen Bedürfnisse bisschen zurückstellen. Für meinen teil will ich mich da an die Natur anpassen und warten. Klar wollen die Geld verdienen und klar kitzelt es mich in den Füßen wieder aufs Board zu steigen aber zu welchem Preis? Seh das auch so wie snowskater einfach noch warten. Aber wie schon bereits geschrieben, muss jeder für sich selber wissen zu welchem Preis er fahren geht.

    Mach ich auch so.

    Immer ne schöne Wachsschicht drauf die dann drauf lassen bis an den Berg geht vorher abziehen und dann noch bürsten dann läuft das und das Wachs konnte gut einziehen, da die Boards bei uns in der Wohnung hängen.


    Am Ende der Saison wachs ich das Brett auch nochmal schön dick und lass das dann den Sommer über so, wenn ich dran denke lege ich es manchmal in die Sonne, da kann man zusehen wie das Wachs flüssig wird - ganz ohne Bügeleisen.

    So ein kack über das warme Wetter könnt ich mich so aufregen!!! Protect our Winters!!! :cursing::cursing::cursing:

    versteh ich jetzt echt nicht, wie snowy__woods zu kommt, dass die top war? für mich ist fakt: eine burton, ride, now, rome, union... die haben schaumstoff einlagen. flux nicht

    Ich bin die DS mit einigen unterschiedlichen Boards in unterschiedlichen Bedinungen gefahren - auch eisige waren dabei - für mich hat die Bindung top performt auch im Vergleich zu anderen Bindungen. Also ich kann die Bindung aufjeden Fall empfehlen ...

    Bin die DS gefahren und fand sie sehr gut und hat richtig Spaß gemacht. Fande die Straps im Gegensatz zu Jimmi sehr geil. Nicht klapprig sondern sehr gut sitzen. Das Highback war nich das härteste aber war dafür ansprechend direkt. Dämpfung war auch top.

    Mir ist gerade nicht ganz klar, weshalb sich über die Idee lustig gemacht wird? Farbiges Wachs ist nun wirklich nichts ungewöhnliches, das Burton ist z.B. grünlich, bzw. bläulich. Aber damit alle glücklich sind, habe ich für den Test farbloses Holmenkol-Universalwachs verwendet. Ich habe das Wachs auf die Base gerieben und dann mit dem Fön auf mittlerer Stufe zum schmelzen gebracht. Das ging einfacher und gleichmässiger als mit meinem Toko-Wachseisen. Leider bin ich erst dann auf die Idee gekommen, die Aktion zu filmen, daher sieht man im Video nur, wie der Fön das bereits getrocknete Wachs zum Schmelzen bringt. Leider kann ich hier kein Video, sondern nur ein Bild anhängen. Es hat nichts gequalmt und gerochen hat es auch nicht, weshalb ich davon ausgehe, dass die Temperatur genau richtig ist.

    Da tropft überhaupt nichts und wie man bei der Methode Wachsspritzer an die Wand bekommen soll, bleibt mir ein Rätsel. Die heisse Luft kommt ja fast drucklos aus dem Fön.

    Beim nächsten Test werde ich es mal mit einem normalen Haarfön versuchen. Der Hintergrund ist, dass man dann im Hotel/Unterkunft notfalls schnell nachwachsen könnte. Gerade, wenn man mit dem Flieger unterwegs ist, muss man ja nicht unbedingt ein Wachseisen im Gepäck haben.

    Farbiges Wachs ist was völlig normales - es sollte aber nicht an die Wand oder sonst irgendwo hin - sondern auf das Brett.