Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: Einstufung der Schweiz als Hochrisikogebiet ab 05.12.2021

  • Sehr willkommenener Entscheid!
    Die Flut an Touristen wurde die letzten Jahre immer grösser und unerträglicher. Während ich über 10 Jahre nie am Lift anstehen musste (vielleicht mal 2min an Ostern bei gutem Wetter), wurden die letzten beiden Jahre (vor dem Lockdown) zur mächtigen Geduldsprobe.

    Meinetwegen sollen die ne 2G-Regel im Skigebiet einführen, dann gibts noch mehr Platz.

    Die Schweizer sind zu störrisch, zu egoistisch, und zu arrogant (haben keine echten Probleme), als dass die sich jetzt dazu bewegen würden, sich endlich die verfluchte Impfung zu geben.
    Ist echt ein Armutszeugnis, dass eines der reichsten Länder der Welt, die Pharmanation schlechthin, es nicht hinbekommt, die Bevölkerung durch Impfungen zu schützen (Punkto Masern sind wir ein Paradebeispiel für Impfversager!)

    With great powder comes great responsibility

  • Die Schweizer sind zu störrisch, zu egoistisch, und zu arrogant (haben keine echten Probleme), als dass die sich jetzt dazu bewegen würden, sich endlich die verfluchte Impfung zu geben.

    Ist leider bei uns auch nicht anders .....


    Wünsche euch trotzdem eine schöne Saison. Gruß

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!!

  • Sehr willkommenener Entscheid!
    Die Flut an Touristen wurde die letzten Jahre immer grösser und unerträglicher. Während ich über 10 Jahre nie am Lift anstehen musste (vielleicht mal 2min an Ostern bei gutem Wetter), wurden die letzten beiden Jahre (vor dem Lockdown) zur mächtigen Geduldsprobe.

    ich sag's nur ungern, aber von der Illusion wirst du dich vermutlich verabschieden müssen - zumindest was Wochenenden und die Ferienzeit betrifft. Wintersport ist gefühlt in den letzten Jahren immer beliebter geworden, zumindest kommt es mir so vor. Das betrifft auch nicht nur die Schweiz, sondern die gesamte Alpenregion. Ich fand es am Wochenende extrem angenehm, auch wie mit der aktuellen Situation umgegangen wird. Man kann relativ normal boarden gehen, ohne völlig überzogene und stupide Einschränkungen. Da könnten sich andere Länder - allen voran Deutschland - mal eine Scheibe von abschneiden. Genießt die Zeit, solange noch nicht so viel los ist ;)

  • Das ist kein Problem der Schweiz. Es gibt da leider länderübergreifende Muster. (siehe Link) Die Impfskepsis steigt mit der Deutschsprachigkeit und mit der Herkunft „Alpenraum“. Paradoxer Weise ist damit die Impfquote überall dort besonders schlecht, wo der Wintertourismus eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Kann man auch nachlesen. Ein gutes Beispiel sind Italiens Impfmuffel Nummer 1, die Südtiroler. Schade! Auch in Deutschland fürchten die Skigebiete schon um die Existenz.


    https://www.nzz.ch/podcast/hoh…aum-nzz-akzent-ld.1658247

  • Skigebiete sind generell abgelegene Regionen.. diese sind tendentiell bildungsferner als städtische Gebiete.


    Bildungsferne Menschen neigen eher dazu, jeden BS zu glauben, den Facebookpriester vorpredigen (und auch sonst gehen die gerne in die Kirche und lassen sich da zum Hass von Homosexuellen Menschen anleiten, etc.).

    Lebe seit einigen Jahren in den tiefsten Tiefen der Bündner Alpen und muss immer wieder mit Schrecken feststellen, wie wahr diese "Klischees" leider sind.

    With great powder comes great responsibility

  • Gibt es dort bei Euch im Bündner Alpenland auch den Spruch: „Gelobt sei, was hart macht.“ Dahinter steckt irgendwie die diffuse Idee, dass Zauberberg, Antibiotika & Co. nur etwas für verweichlichte, anämische Stadtmenschen ist.