Beiträge von Andermatt

    Ich kenne das Problem,

    Ich hatte vor Par Jahren auch satt das fummeln an den Ratschen, da probierte ich eien Flow. Mir bot die Fliw zu wehnig halt, und das Ein und Aussteingen lies auchzu wünschen übrig.


    Ich entschied mich damals für das altbewährte Systen von K2 und Shimano, wird von K2 wieder neu hergestellt, also die Klicker. Ich bin damir sehr zufrieden.

    Ich denke das muss jeder selber entscheiden was er tragen will. Won mir aus gesehen ist die Reienfolge der Schutzausrüstung folgend.

    1. Helm mit guter Goggel

    2. Handschuhe mit Handgelenkstützen

    3. Rückenprtektor

    4. Crash Pants ( wenn mäglich mit Oberschenkelprotrktor)

    5. Knieschoner


    Vor 3 Wochen in Bisbingen, hatte ich mal keine an und schwubs knall ich genau unterhalb vom Knie auf eine Rail und war gleich schöner fetter Bluterguss, mit schoner wäre es nicht so schlimm geworden.

    Geanu so ist es! Hatte auch schon mal gedacht ich ziehe heute die Crash Pants nicht an, geau das hats geknallt, und es schmerzte einige Tage.

    aber dank mittlerweile Gleitsicht ist das nur suboptimal..

    Das ist kein Problem, es gibt auch Linsen die für Nähe und Feren korrigieren, änlich wie Gleitsicht. Bei den Linsen nennt sich das Multifocular, kann selber bestätigen dass, das supper funktioniert. Das Anpassen beim Optiker ist etwas tricki.

    Ich fahre unter anderen das Process FV 162W. Aber wenn ich deine anforderungen lese, 85% Piste und 15% Tiefschee rate ich dir von diesem Brett ab.

    Für Piste und Tiefschnee fahre ich lieber auf das Pantera!

    Das Process kann ich auch recht gut auf der Piste fahren, hat einfach weniger Kantengrip, ist aber eher ein Patk und Trickbrett.

    Ich wünsche dir schöne Winterferien.


    Acht darauf dass das Board über Nacht jeweils in Warmen Skiraum lagen kannst, so dass das Wasser nicht eine Frostschaden verursachen kann. Es schadet auch nicht wenn der Kern schön austrocknet.




    Nach den Ferien würde ich beim Verkäufer reklamieren, und auf einen Ersatz beharren.

    Trotzdem werde ich das mit den Kontaktlinsen nochmal versuchen.

    Ich war im November auch beim Augenarzt zur Rotinekontrolle. Da Sprach ich in auf Kontaktlinsen an er meint ich habe etwas trockne Augen. Das hat mich nicht davor abgehalten mal bei meinem Optiker vorbeizugehen. Er setzte mir laut Brillen Rezept mal ein Par Multifokulae Kontaktlinsen ein. Wow war das ein Erlebnis!!! Ich trage meistens ein Brille für die ferne und z.t eine zum Lesen. Doch mit dieser Linse würde beides korrigiert. Nach 7 Stunden nahm er sie wieder raus. Für mich war es zu diesem Zeitpunkt klar, " ich will Kontaktlinsen" . Darauf hin ging ich an 20 Dezember zur Anpassung, inkl. der Instruktion über das Einlegen und Entfernen. Er gab mir gleich einige zum Testtragen mit. Nach einigen Tagen konnte ich zur Kontrolle und erneutem Sehtest, er gab mir nochmals besser geeignete Linsen zum Testen. Momentan trage ich sie zwischen 11 und 13 Stunden, doch wenn ich mich an der Trockenen Luft aufhalte merke ich ach ca. 10 Stunden dass ich die Kontaktlinsen trage. Da muss ich was zur Befeuchtung zugeben oder in den kommenden Stunden ie rausnehmen. Draussen an der Frischen Luft ist es absolut kein Thema. Morgen gehe ich nochmals zur Nachkorrektur, im Abstand 20 bis 200 Meter müssen wir nochmals einen minimale Korrektur vornehmen.


    Ich bin voll und ganz Überzeugt dass ich eine Super Lösung gefunden habe, und bin damit sehr zu frieden.

    Ich habe auch kein Stress für die 10 Pistentage / Jahr mit einem gebrauchten Board zu starten, und sollte ich doch besser werden, in 1/2/3 Jahren dann was neues oder inzwischen besseres zu kaufen.

    Die Aussage finde ich auch sehr gut! Du machst sicher der bessere ein gebrauchtes, dafür ein Qualitativ hochstehendes Board Günstig zu kaufen als ein Günstiges. Wenn du dann einige male damit unterwegs warst merkst du dann was dich speziel anspricht und was dich stört an diesem Board.

    Achte aber beim Boardkauf nicht nur auf die Länge sondern auch die Breite!!


    Beim Vorgehen der Anschaffung, Reigenfolge und Grösse unterstütze ich alle vorredner voll und ganz.

    Ich rutsche hinten aus dem Boot, also meine Ferse ist teilweise in der Höhe.

    Da wird warscheinlich der Hund begraben sein.

    keine Schuhe mit Single Boa kaufen.. Brauchst dann schon eher was mit verschiedenen Zonen.

    Das würde ich auch vorschlagen. Ich vermute dass deine Boots ausgeleiert und zu gross sind, desshelb versuchst du dich unbewusst mit den Zehen festzuklammern was die Schmerzen hervorrufen.


    Gehe in ein Fachgeschäft, ew, in der Nähe einer Bergbahn und Teste mal ein Paar Schuhe durch. Da kannst du auch auf extrem gehen und mal eine sehr engen Boots testen. Wenn er dann beginnt zu schmerzen da er doch zu klein ist, kannst schnell vorbeigehen und eine Nummer grösser holen. Also du kannst die Boots im Feldversuch 1 zu 1 Testen, was auf dem Postweg unmöglich ist.