Passt der Boot - Nr. 84739

  • Hey Snowboardgemeinde,


    ich als blutiger, auf dem Bauch rutschender Anfänger habe mich dazu entschlossen direkt ein Setup zu kaufen um zeitlich so flexibel wie möglich zu sein. Natürlich auch mit dem Hintergrund, dass ich das Fahren mit meinem Equipment lerne.


    Wie dem auch sei, habe ich mich zunächst um Boots gekümmert. Wie hier im Forum beschrieben folgendermaßen vorgegangen:

    Fuß an Wand, stehend, Frau hat 90° an Fußspitze und Breite Striche gemacht. Ausgemessen, Mondo 28,6.
    Ich habe mich für den Burton Ruler WIDE entschieden, da ich Plattfüße habe (schon immer Einlagen getragen).

    Bestellt Mondo 29,0 - entspricht EU 44 laut offizieller Burton Tabelle. Habe mich gefreut wie ein Schnitzel dass ich ihn neu für gutes Geld bestellen konnte.


    Er kam gerade an, voller Vorfreude rein in den Schuh und erstmal offen gelassen. JUNGE IST DAS ENG. Stehend bin ich volles Pfund vorne vor. Hocke wird es weniger, aber immer noch voll. Habe den Innenschuh mal rausgenommen, Fuß rein - richtig zurück mit der Hacke - man sieht eine Beule von meinem dicken Onkel.

    Alles wieder reingestopft, wieder in den Schuh...20 Minuten offen gelassen, gelaufen. Dann jetzt mal festgeschnürt.
    Ich will jetzt nicht sagen dass es weh tut, aber es drückt schon ordentlich im Stehen. Im Sitzen geht es tatsächlich, da merke ich nichts :) Auch fui finde ich den Druck auf das Sprunggelenk von Außen - wobei ich mir gut denken kann dass sich das noch gibt.

    So jetzt stehe ich hier und weiß nicht weiter. Muss das so? Ist das wirklich erst so mega unangenehm?
    Ich hatte heute Mittag von nem Kollegen nen Burton Photon Wide in Mondo 31 an. Da hab ich nur im Stehen vorne den Innenschuh leicht berührt, in der Hocke nichts mehr.

    Was sagen die Profis? Ne Nummer größer? Also eins ist klar - Fußnägel darf ich 0,0 haben :)

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • Die Burton speziell scheinen da auch im Fabrikat zu schwanken.. da kommt es scheinbar vor, dass man noch 0,5 mehr braucht..


    Also wenn es schmerzt oder sehr unangenehm ist, das ist ein schlechtes Zeichen.


    Aber, er soll wirklich ringsum eng sitzen und die Zehen immer vorne anstehen. Das kann sehr ungewohnt sein und sich falsch anfühlen.


    Wenn ich nur im Innenschuh stehe beult sich der große Zeh auch raus, aber nur ein bisschen.


    Der MP31 den du anprobiert hast ist halt deutlich zu groß. Aber ein MP29,5, vor allem falls die Burton mal wieder klein ausfallen, sehe ich als unkritisch.


    Optimalerweise aber noch ein paar andere Hersteller probieren für ne MP29, sonst eben mal den Burton in MP29,5.


    Also eins ist klar - Fußnägel darf ich 0,0 haben :)

    Das sowieso :)

  • Ich bin mir unschlüssig. Latsche hier gerade durch die Bude, räume Spülmaschine aus - bewege mich halt normal damit. Aber ist schon nen ordentlicher Druck nach vorne.


    Gerade nochmal gemessen weil ich dachte "ok, vielleicht vermessen" - no 28,6 / 28,7 aber keinesfalls 29...

    Vielleicht bestelle ich ihn einfach 0,5 größer.

    Der Kopf sagt "Junge, zieh die Schuhe aus wenn du deinen Fuß behalten willst" und ich habe dünne Socken an....

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • Ja schwer zu sagen ohne selbst drin zu stehen..


    Ich meine Winterzahn hat auch mal gemeint, er hat sogar die ersten 1-2 Tage schmerzen in den Boots bis er sie eingefahren hat..


    Ich würde sagen solange du sie zuhause mehrere Stunden ohne Schmerzen tragen kannst klingt das schon nicht schlecht.


    Grundsätzlich rate ich auch, wenn man überlegt eher eins größer zu bestellen, auch mal eins kleiner zu probieren.

    Wenn er wirklich zu klein ist, das merkt man schnell. Und dann ist ne halbe Nummer größer eigentlich gut.

  • Es ist auch total schwer zu beschreiben wenn man keine Alternativwerte hat. Wie gesagt, der 31er vom Kollegen war wie nen bequemer Hausschuh.

    Ich würde sogar behaupten dass es rechts auszuhalten ist (rechter Fuß ist nen tick kürzer)
    Aber der linke ist an der Grenze zum krampfen. Ich sammel gern noch weitere Infos, gucke aber auch mal ne halbe Nummer größer. Würde den ja zu gern behalten um schnellstmöglich auf die Piste zu kommen...aber ich weiß halt nicht ob sich das noch gibt - vielleicht ist hier einer der ebenfalls nen Burton Ruler hat und das gleiche Phänomen beschreibt :)

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • ja jedes mal wenn ich vor dem Fahren vergesse die Naegel bis auf Nagelbett zu kuerzen, kommem die Schmerzen wieder. (plus Anlaufen vom Nagel). Sind sie einmal angelaufen muss mandie entweder voellig abtrennen oder damit rechnen dass.sie schmerzen und auch bei passendem Boot immer mal wieder mehr oder weniger anlaufen. Im Sommer wird.der blaue Bluterguss kleiner/sehr klein, im Herbst ab Saisonbeginn wieder groesser. Naegel immer extrem kuerzen, einzige Abhilfe. Oder im Sommer aufstechen lassen oder entfernen lassen. Der Bluterguss ist bei mir so klein, dass sich der Nagel nicht loest. Aber Schmerzen macht.



    Es kommt darauf an wie kurz die Zehennaegel vor dem ersten Booteinsatz waren.

    waren die nicht bis Nagelbett gekuerzt und und abgefeilt.... dann ist der Nagel auch bei passenden Boot immer anlaufen und wird weiterhin bei passendem Boot leiden.


    Waren die Naegel bis auf Nagelbett gekuerzt vor Ersteinsatz und die Naegel liefen immer noch an, dann ist/wae der Boot zu klein.


    Meistens ist Ersteres der Fall, Naegel nicht gekuerzt und Boot passend.. und das Anlaufen beginnt.


    Bei normalen Ratschenbindungen kann das starke Zuratschen der Toe Ratsche den Boot Quetschen und um eine halbe Nummer kleiner machen, dann laeuft der Nagel meist auch an, wenn er ohne Quetschen vorher genau gepasst hat. Bei Eiseskaelte.. unter -10 Grad.ist der Effekt auch staerker (Schmerzen und Anlaufen)

    8 Mal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Ach du Scheiße :D

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • Wir können deine Zehen leider nicht fühlen. Die einzige ansatzweise objektive Messmethode: Inbenschuh rausnehmen und dann mit dem Fuß in die Außenschale. Wie viel Platz bleibt hinten, wenn du vorne anstehst?

  • Ich würde sogar behaupten dass es rechts auszuhalten ist (rechter Fuß ist nen tick kürzer)
    Aber der linke ist an der Grenze zum krampfen. Ich sammel gern noch weitere Infos, gucke aber auch mal ne halbe Nummer größer. Würde den ja zu gern behalten um schnellstmöglich auf die Piste zu kommen...aber ich weiß halt nicht ob sich das noch gibt - vielleicht ist hier einer der ebenfalls nen Burton Ruler hat und das gleiche Phänomen beschreibt :)


    Es ist halt so. Die Boots wollen Dich in eine leicht gehockte Stellung zwingen.

    Wenn du die jetzt aber zuhause trägst dann stehst du aufrecht und in dem Moment schiebt dich der Boot nach vorne gegen die Zehen.

    Das kann extrem täuschen, fühlt sich seltsam an und führt immer wieder dazu das die Boots zu groß gekauft werden und dann erst recht Schmerzen entstehen.

    Eine gute Methode ist auch beim Boot extra zu klein zu starten. Z.b. Mondo 280 285 probieren in deinem Fall.. Dann weist du was zu klein ist und dann langsam größer werden bis du sagst das passt und sitzt eng.


    Wenn der Boot allerdings schon an den Knöcheln Schmerzen verursacht im Trockentest dann würde ich noch einmal weiter sehen und andere Boots probieren.


    Evtl passt dir einfach ein Salomon Wide besser ?


    Das Boot Thema ist nicht einfach aber wir bleiben dran so gut es geht per "Ferndiagnose". Den Rest musst du "erfühlen"


    Gruß

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!! / Fragebogen: KLICK

    2 Mal editiert, zuletzt von nitrofoska ()

  • Wir können deine Zehen leider nicht fühlen. Die einzige ansatzweise objektive Messmethode: Inbenschuh rausnehmen und dann mit dem Fuß in die Außenschale. Wie viel Platz bleibt hinten, wenn du vorne anstehst?

    Fingerdicke bleibt da an Platz. Also Rund 1 cm


    Wenn der Boot allerdings schon an den Knöcheln Schmerzen verursacht im Trockentest dann würde ich noch einmal weiter sehen und andere Boots probieren.

    Das kenne ich aber von ungewohnten Schuhen zB. bei Inlinern. Das könnte sich wirklich geben.

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • Hört sich eigentlich gut an.

    Seitlich auch noch Platz ohne Liner oder da schon komplett anliegend ?

    Jap, links, rechts ist auch noch etwas luft - also gut passig.

    Der Innenschuh ist das echt eng :) Hab den gerade mal alleine an - da staucht es mir den linken zeh.

    Siehe bild, da ist der dicke Onkel

  • Der Innenschuh dehnt sich mit der Zeit. Fährt sich ein.


    Theoretisch kannst du das aber auch mit Hitze ( Fön ) und einer selbstgebastelten Toe Cap dehnen.

    Wenn im Boot noch 1cm Platz ist dann sollte sich das anpassen lassen wenn das der einzige Punkt ist.


    Einige Shops bieten das auch an. Ich würde das aber nicht komplett machen sondern nur Punktuell wo du gerade mehr Platz benötigts.


    Es gibt halt den Punkt ab dem das nichts mehr bringt. Wenn aber nur ein paar mm fehlen dann kann das die Lösung sein.

    Gruß Nitrofoska

    Ausrüstung Passform/ Welche Größe KLICK | Boards ab Waist 27 KLICK !!!! / Fragebogen: KLICK

  • Also ich bin auch der Meinung, dass der passt solange du keine Druckstellen bekommen hast oder Schmerzen beim eintragen.


    Boots geben in den ersten Tagen ein bisschen nach und mit der Zeit dann deutlich mehr.

  • 1cm Platz in der leeren Schale ist schon sehr sportlich und an der Grenze. Wenn die markierte Beule dein Zeh ist, wird es knapp.



    In dem Fall muss der Schaum an der Ferse noch deutlich nachgeben, damit der Platz vorne reicht.


    Welcher Burton war das? ich finde es gerade nicht. Frage: Ist der Inliner thermoformbar?


    Die Schwankungen beim Fit kommen daher, dass die Hersteller eine Außenschale für mehrere Schuhgrößen nehmen. Um verschiedene Schuhgrößen zu erzeugen, packt man einfach Inliner mit mehr oder weniger Schaum rein. Wenn du die Größe mit viel Schaum hast, ist dort eventuell noch genug Material, das noch nachgeben kann. Wenn du schon die Größe mit dem dünnen Inliner hast, ist dort nicht viel, was sich noch anpassen kann. Sehr schwierig…

  • 1cm Platz meinst du zu wenig?
    Ja genau die Markierung ist mein Zeh - der wird schon ordentlich gestaucht :) Daher ja auch die Frage ob sich das noch gibt, ob das Material nachlässt. Sonst sitzt der Schuh ja ok - rundherum richtig fest und voll ausgefüllt.

    Habe den Burton Ruler WIDE

    Ich glaube der Inliner ist Thermoformbar, ja.

    ### Ich bin nicht erwachsen, ich sehe nur so aus.

  • Probier einfach noch den MP29,5 an.

    Wenn der immernoch so straff sitzt, aber dir vorne etwas weniger Druck bringt, dann nimm den..

    Wenn der MP29,5 allgemein lockerer sitzt würde ich eher beim MP29 bleiben.