Rear-Entry Snowboard Bindung Kaufempfehlung

  • Ich suche:

    [x] Snowboardbindung

    - [x] Schnelleinstiegsysteme (Flow)


    Dein Körpergewicht:

    75

    Körpergröße:

    1,70m


    Mann


    Schuhgröße in Euro:

    44


    Preislimit: bis: 300 EUR


    Fahrlevel:

    [x] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    [x ] Piste [40 ]%

    [x] Tiefschnee / Backcountry [50 ]%

    [x] Park (Kicker/Pipe) [10]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [ ] Nein


    Ich brauche Hilfe bei der Wahl einer Rear-Entry Bindung, also einer Flow Bindung ( nicht zwingend die Marke Flow). Ich bin bisher nur Ratschen gefahren und möchte nun besagte Bindung ausprobieren (warum ich wechseln möchte ist nicht Inhalt meines posts).

    Ich kenne die Unterschiede und Einsatzgebiete der unterschiedlichen Bindungen, darum geht es hier nicht.


    Ich hab mich versucht im Internet schlau zu machen worauf man achten soll beim Kauf, allerdings finden sich da nicht viele brauchbare Informationen. Außerdem ist die Auswahl viel geringer (was nicht schlecht ist).

    Worauf muss man achten zwecks Stabilität, Kontrolle, Verarbeitung, Features etc.? Bei normalen Bindungen gibt es teils viele Einstellmöglichkeiten und dementsprechend unterschiede. Bei Flow sieht es so aus als ob es nur die "Ratschen" vorne gibt und das Healback das sich immer gleich einklappen lässt.


    Soll ich mir einfach irgendeine Bindung von Flow für ~250€ kaufen oder gibt es alternativen bzw. Besonderheiten die ein Hersteller anbietet, die der andere nicht hat.


    Danke

    Grüße

    D.

  • Ich habe schon diverse Bindungen mit Ratsche und mit Schnelleinstieg besessen und gefahren. Angefangen habe ich mit einfachen Schnallen zum Umlegen. Weil diese sehr umständlich zu bedienen waren, bin ich anschließend auf Flow gewechselt. Diese hatten vorne nur eine art Pantoffel zum reinschlüpfen. Danach habe ich moderne Burton Ratschen kennengelernt und gemerkt, dass die Ratsche besser sitzt und fast so schnell angelegt ist, wie eine Flow. Weil ich mir jedoch nicht ganz sicher war, habe ich zunächst eine Schnelleinstiegsbindung von SP gekauft. Meine letzten Bindungen waren dann jedoch alles moderne Ratschen.


    Wenn du Schnelleinstieg möchtest, oder noch nicht ganz sicher bist, guck dir die SP Multi-Entry Bindungen an. Dort bekommst du beides in einer Bindung, den Heckeinstieg UND die normale Ratsche, die Du - glaube ich - Fronteinstieg genannt hattest.


    https://sp-bindings.com/collec…re-multientry-21-22-black


    Derzeit noch etwas über deinem Preislimit von 300€:


    https://sp-bindings.com/collec…od-multientry-21-22-black

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • Hey,

    danke für deine Antwort.

    Ich habe nur FLOW und SP als Marke für Rear-Entry Bindungen gefunden. Sehe ich das richtig, dass es nur diese zwei Hersteller gibt?

    Auf Reddit habe ich jetzt öfters gesehen das die Leute FLOW bevorzugen. Hattest du (oder jemand anders) Erfahrung mit SP UND FLOW? Kann da jemand was dazu sagen?


    Bei FLOW habe ich auch die verschiedenen Features und Unterschiede gesehen, dass war recht interessant, betrifft natürlich aber nur FLOW.


    Multi-Entry bzw. Hybrid (wie es bei FLOW heißt) habe ich auch ins Auge gefasst. Bin mir aber noch unsicher. Wie gesagt, ich habe diesbezüglich keine Erfahrung aber mein erster Gedanke war "Nichts ganzes und nichts halbes".


    Ich werde mich jetzt noch ein wenig mehr mit SP auseinander setzen, da dich diese Marke nicht kenne.

    Danke!

  • Wenn man auf max. Komfort Wert legt, gäbe es alternativ auch Step-In, StepOn und Klicker Bindungen.


    Was du suchst, ist Flow, SP oder K2 Cinch.

    Eventuell gibt es andere Lösungen, die du momentan noch gar nicht siehst. Dazu müsste man aber wissen, was du eigentlich mit der Schnelleinstiegs-Bindung bezweckst.

  • Danke!

    Step-In, StepOn und Klicker fallen raus.

    Mir geht es wirklich nur um die Rear-Entry Bindungen. Ich möchte einfach verstehen was da die Unterschiede zwischen diesen Bindungen ist und worauf man achten muss.

    Bisher habe ich folgende Marken gefunden:

    - Flow

    - SP

    - K2 Cinch

    - Gnu Freedom

  • Wobei die Gnu auch nur eine SP mit anderem Branding ist.


    Was du dir von diesen Bindungen erhoffst, ist mir noch immer nicht ganz klar. Wenn ich wüsste, was du mit der Bindung erreichen möchtest, könnte ich dir eventuell einen Rat geben. Ohne Auswahlkriterien musst du Würfeln.

    Einmal editiert, zuletzt von SixtyNiner ()

  • ah, danke. Das wusste ich nicht. Hab gesehen (in einem Forum von 2021), dass auch Völkl Fasttec Bindungen diesen Typs anbietet.

  • Ja, eben gesehen. GNU, SP und Völkl war eigentlich das selbe System, das über die Hersteller hinweg benutzt wurde.

    Demensprechend gibts wohl aktuell 3 Systeme:

    - Flow (relativ Steif, nicht Freestyle geeignet)

    - SP (weichere Bindung, besser für Freestyle geeignet, braucht zwei Schritte um die Bindung zu schließen)

    - K2 (Die Straps werden beim öffnen angehoben, Flow hat das übernommen, das macht den Einstieg einfacher, jedoch fühlt sich die Bindung auf Grund des Chasy Designs wischi waschi an)

  • Ja, eben gesehen. GNU, SP und Völkl war eigentlich das selbe System, das über die Hersteller hinweg benutzt wurde.

    Demensprechend gibts wohl aktuell 3 Systeme:

    - Flow (relativ Steif, nicht Freestyle geeignet)

    - SP (weichere Bindung, besser für Freestyle geeignet, braucht zwei Schritte um die Bindung zu schließen)

    - K2 (Die Straps werden beim öffnen angehoben, Flow hat das übernommen, das macht den Einstieg einfacher, jedoch fühlt sich die Bindung auf Grund des Chasy Designs wischi waschi an)

    Ja genau. Die Bindungen gibt es mit unterschiedlichem Branding.


    Dass die Straps mit dem Highback gelöst werden, haben alle diese Fast-Entry Bindungen gemein, sonst kommt man weder rein noch raus. Das Alu Chassis der SP hat wenig Dämpfung eingebaut. Auch diese Minidisk-Features, bei denen das Board durch die Base nicht versteift wird, sondern unter der Bindung flexibel bleibt, findet man unter dem Alu-Chassis nicht. Zumindest ist das bei meiner SP Bindung so.

  • (warum ich wechseln möchte ist nicht Inhalt meines posts).

    interessant wäre es für uns trotzdem :)



    Die Heckeinsteiger an sich unterscheiden sich wie die normalen Ratschen auch.


    - Flow (relativ Steif, nicht Freestyle geeignet)

    - SP (weichere Bindung, besser für Freestyle geeignet, braucht zwei Schritte um die Bindung zu schließen)

    - K2 (Die Straps werden beim öffnen angehoben, Flow hat das übernommen, das macht den Einstieg einfacher, jedoch fühlt sich die Bindung auf Grund des Chasy Designs wischi waschi an)


    Würde ich so nicht unterschreiben.. Gibt von allen Herstellern weiche und harte Bindungen.

    Das anheben der Straps haben glaub nicht alle. Oft haben die Einsteigermodelle das nicht. Erst die teureren. Aber nicht sicher, das müsstest du bei den Herstellern nachlesen.


    Bei K2 und SP hast du wenn ich mich nicht täusche ne Ratschenbindung mit Heckeinstieg. Flow soltlen andere Straps haben.

  • Okay, kurz Offtopic warum ich mich für diese Bindungsart interessiere:

    Ich versuche mich möglichst intensiv mit dem Material auseinander zu setzen, dass ich kaufen möchte (weil es sau teuer ist und lange halten soll). Dabei versuche ich erstmal alle Marken neutral zu betrachten und versuche rauszufinden, welche Features und Techniken das Material hat. Es kommt oft vor, dass mich Freunde oder Schüler nach Empfehlungen fragen und ich versuche immer eine Marken-neutrale aber spezifische Antwort zu geben (was sind die Vor- und Nachteile, worauf sollte man achten, was kann man in welchem Preissegment erwarten). Und solange es um Bretter und Ratschenbindungen geht, bin ich der Meinung das ich das ganz gut kann. Nun wurde ich aber auch öfters über Schnelleinstieg-Bindungen gefragt. Da ich mich damit nicht auskenne, versuche ich mich zu informieren (ein System nach dem anderen). Klar könnte ich auch einfach sagen "kenne mich nicht aus", aber ich wollte mir die Mühe machen und interessant ist es ja auch.

  • Die SP Bindung gibt es mit unterschiedlicher Dämpfung und unterschiedlicher Flex, von Flex 4 bis Flex 9.


    Z. B.


    Die SP S. Lab Multientry flex 8 (völkl choice) hat kaum Dämpfung, ist sehr direkt, sehr steif,


    Sp Mounntain flex 9

    Sp Core flex 7

    Sp fp270 flex 3


    Wobei die Werte von den letzten Jahren stark variieren.

    Einmal editiert, zuletzt von BLACKTERRIER ()

  • Okay, hätte deine Frage dann nicht auch beinhalten sollen was die Heckeinsteiger von den Ratschen unterscheidet?

    Das sind mMn die interessanteren Dinge als die Unterschiede der Heckeinsteiger unter sich.

  • Woher nehmt ihr die Infos für Flex und Dämpfung bei den SP Bindungen?


    Auf der Webseite finde ich zu Flex gar keine Info und zur Dämpfung nur ob eine Dämpferplatte drin ist oder nicht. Sprich da werden nur die Features aufgezählt (ist aber nicht so aussagekräftig). Manche haben mehr, manche haben weniger Features. Vom Namen kann man ableiten, ob die Bindung eher für Backcountry oder Piste geeignet ist. Auch bei der Technik wird nur gezeigt wie die Bindung auf/zu geht.


    (Ich fahre aktuell Ratschen von Drake und Union)

  • Okay, hätte deine Frage dann nicht auch beinhalten sollen was die Heckeinsteiger von den Ratschen unterscheidet?

    Das sind mMn die interessanteren Dinge als die Unterschiede der Heckeinsteiger unter sich.

    Ich bin der Meinung, dass ich darüber gut genug informiert bin bzw. das es dazu genug Informationen im Netz gibt. Wollte eure Zeit jetzt nicht mit solchen "einfachen" Fragen verschwenden. Ihr seid dann für die schwierigen Fragen da ;)

  • Woher nehmt ihr die Infos für Flex und Dämpfung bei den SP Bindungen?


    Flex Werte finde man gut beim hersteller oder bei der blauen Tomate beschrieben.


    Dämpfung und support ist bei mir erfahrungssache.


    Hab mittlerweile verschiedene sp ankle und toe straps sowie hibacks verbaut um die Unterschiede zu testen