Diskussion Board / Bindung (Schuhe) Freeride/AllMountain

  • Servus.

    Weil mich das PYL irgendwie angesprochen hat und es nur noch ein einziges in 160w (keins in 164w) gab hab ich das bestellt.

    Ich hab dann in diesem Shop noch mitbestellt was sinnvoll war. Bei den Bindungen war das nur ne Strata in L. Wenn ich das alles mal in der Hand hatte werde ich vermutlich noch woanders ne Bindung bestellen müssen. Wenn's blöd läuft incl. Schuhe.

    An Schuhen habe ich wie gesagt in Geschäften nix gefunden. Einen Salomon dialog focus der passen könnte haben sie bestellt. Da geh ich die Tage nochmal hin.

    Ansonsten habe ich jetzt zu pyl und strata folgende Schuhe zum Probieren und messen

    Ride Insano

    Ride Inferno

    Burton Ion

    K2 maysis

    Alle in Mondo 27.5 = US 10.5


    Ich fokussiere mich auf kurze Schuhe und bin guter Dinge mit der bordbreite hinzukommen. Falls es zu bootout kommt muss ich die bindungswinkel erhöhen oder mit der Erkenntnis leben übereilt eingekauft zu haben....

  • Von dem reinen Cambercharakter deines bestimmt 10 Jahre alten Nitro Magnum wolltest du weg?

    (Ältere Magnums hatten noch Full Camber, die neueren haben Hybridcamber Cam-Out Camber)

    Wenn dich der Camber bis zum hinteren Kontaktpunkt stört mit etwas störrischem Verhalten und Zickigkeit dann entschärfen Taper und Rocker im Tail diese Zickigkeit. Sie machen es verzeihender aber beides nimmt etwas Stabilität und Direktheit. Im Grunde erleichtert beides die Kantenentlastung, weil die Kante am Tail weniger belastet wird.


    Wenn nur vorne Rocker im Camberboard ist, dann hat das Board aus meiner Erfahrung immer noch einen stark zickigen Cambercharakter und erfordert deutlich Kantenentlastung. Das Creamer mit 6mm Taper wird den Camber im Tail nur leicht entschärfen.


    Wie bereits geschrieben kann eine weichere Bindung das Fahrverhalten auch verzeihender machen als eine harte, direkte Bindung und umgekehrt. Die Dämpfung habe ich auch beschrieben. Ob das jemand mag oder nicht, muss doch derjenige selbst entscheiden.


    Die Capo kenne ich als robuste, leicht vibrierende Bindung mit etwas Gummipolsterung im Chassis, aber ich kenne auch Bindungen, die mit Metallchassis nicht langlebig waren, weil die Schraubverbindungen zwischen dem Alu und dem Kunststoff nicht gehalten haben. Schraubverbindungen zwischen Metall und Kunststoff sind immer problematisch wegen dem unterschiedlichen Ausdehnungsverhalten und Festigkeit.


    Wenn die Kraftübertragung zwischen Fuß und Board schlecht ist fährt sich jedes Board bescheiden. Beim XV fällt es deutlicher auf, weil es besonders in der Boardmitte sehr steif ist. Mit guter Kraftübertragung und einer nicht zu steifen Bindung fährt es sich nach 1-2 Tagen Eingewöhnung sehr einfach und angenehm, sogar Switch. Hat ja 10mm Taper und einen Rocker im Tail. Da ist ein Camber im Tail deutlich störrischer.


    Das PYL mit Rocker im Tail und Taper lässt sich sicherlich sehr angenehm bewegen auch wegen des weicheren Flex

  • Bei den Bindungen war das nur ne Strata in L

    Dürfte leider safe zu groß sein.. Ich habe einen "großen" Boot in 27.5 und der passt perfekt in die Strata M


    Ich fokussiere mich auf kurze Schuhe und bin guter Dinge mit der bordbreite hinzukommen.

    Breite sollte auf jeden Fall ausreichen. Fast mit jedem 27.5 Boot.


    Boots online ist halt echt schwierig. Normalerweise sage ich immer rund um die gemessene Größe anprobieren, bei manchen auch mal ne ganze Nummer.

    Also im Endeffekt 4 Größen von einem Modell (bei dir 26.5-28) um einfach den perfekten Boot zu finden.


    Die Auswahl an Boots ist schonmal gut.. Da du alle in 27.5 bestellt hast wirst du beim Anprobieren sicher auch die unterschiedlichen Passformen bemerken.

    Mit Glück ist ja ein passender dabei, wenn du Pech hast musst du halt nochmal bestellen.

  • PYL passt.


    boardbreite bekommst notfalls mit forward stance geregelt.


    mein fast 3 jahre alter Ion in 43.5 hätte 30.8cm Aussenmass, würde bereits zum board passen.


    würde bei deinen Füssen zum 43er Burton Ion raten. Bin gespannt auf das aktuelle Aussenmass vom 43er Ion.


    Union Force drauf in M,. vermeidet bootout durch hohes Fussbett, gut gedämpft, passt vom Flex

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Strata L weil's mehr nich gab. Damit kann ich sehen ob zum schuh union M oder L passt.


    Force hab ich gedacht is etwas weich.

    Meine cartel find ich zu weich.

    (Ist vielleicht aber der Weiche Schuh schuld)

    Ich brauch Entlastung auf dem Fuß Gewölbe, darüber möchte ich aber fest eingespannt sein...


    Schuhe im Laden ist um diese Jahreszeit scheinbar nicht möglich...


    Das Magnum is sicher full Camber.

    Hab es ca. 8 jahre aber gebraucht gekauft und da sah es schon leicht mitgenommen aus. Werde es aber verwahren und wie angesprochen modifizieren. Ein Board zu viel kann nie schaden

  • force und strata haben selben flex beim highback, die force hat neuerdings (2021er Modell) einen geänderten ankle strap, der ist mehr supportive als der von der strata (der wiederum besser war als der alte force ankle strap). Plus hohes (auch neu: Canted Footbed) Fussbett, deutlich höher als bei der strata-> bootout safer


    Dass die Cartel zu soft fürs Magnum wide board war, das kann ich bestätigen/nachvollziehen, ausserdem iste es eine Bootout fördernde Bindung mit grossem Heelcup und niedrigem Fussbett.


    belm 260mm min waist yes board hast die Flexanforderunge aber nicht. Force und strata passen vom Flex, wegen der 2021er Force Verbesserungen wäre die Force meine Empfehlung. Size L strata wird u.U. eh ein Rückläufer weil das Fussbett wahrscheinlich über die Boardkanten ragen wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Winterzahn ()

  • Die neue Force sieht gut aus. Bis auf die Farbe. Bisher nur in grün verfügbar. Auch die 2020 scheint canted. Gibt's die ankle Straps als Ersatzteil zu kaufen? Es liegen immerhin ca. 100€ zw. Beiden Modellen.

    Aus dem Gesichtspunkt würde die 2020 Atlas auch Sinn machen. Ich weiß nur nicht was ich von dem biegeweichen Highback halten soll. Angeblich wird das auf wundersame Weise ausgeglichen. Ich glaube nicht an Wunder...


    Ich finde ich brauche trotz geringerem boardflex ein gute Verbindung zm board. Nennen wir es locked in Gefühl in der Bindung. Das konnte ich bisher nur ansatzweise herstellen indem ich die ratschen unangenehm fest gezogen habe. Zumindest für die Passagen auf denen ich Gas geben wollte.

    Einmal editiert, zuletzt von malT ()

  • die Atlas hat nicht nur ein biegeweiches Hiback, sie hat auch noch ein bootoutförderndes niedriges Fussbett, im Vergleich zur neuen Force.


    Farbe dunkelgrün der neuen Force finde ich gar nicht übel.


    Eine Option für Bindugskauf wäre auch ein Jahr warten, dann könnte man die neue Force in mehr Farben und wahrscheinlich 70Euro günstiger bekommen. Die Verbesserungen der 2021er force sind gut.

    Bin die ältere Force Probe gefahren, und ich sag mal, in der 2021 Version wurden die Nachteile ausgemerzt, ist echt eine tolle Bindung, würde ich nun jederzeit der Strata vorziehen.

  • Ich finde ich brauche trotz geringerem boardflex ein gute Verbindung zm board. Nennen wir es locked in Gefühl in der Bindung. Das konnte ich bisher nur ansatzweise herstellen indem ich die ratschen unangenehm fest gezogen habe. Zumindest für die Passagen auf denen ich Gas geben wollte.


    ich habe mir vor Kurzem die Union Forged Force gekauft.
    Sehr gutes Locked in Gefühl, ähnlich wie bei einer StepOn. Sehr steif noch dazu ohne störend Bockig zu sein.
    Es reicht bei dieser Bindung auch die Staps ganz normal zu zumachen, sonst drückt man sich den ganzen Fuß ab.

  • Mich reizt irgendwie das ganze dies jahr noch auszuprobieren. Verkauft Union Straps als Ersatzteil? Sind die kompatibel untereinander? Dann kann ich das Upgrade später nachholen....

  • Gab auch hier einen im Forum der XV und Mtnpig hatte und sich letztendlich fürs Mtnpig entschieden hat.


    Von den schnellen Allroundern, immer noch mein bestes Brett

    ...und zufaellig auch mal wieder dazu kam, hier vorbeizuschauen.... 😜


    imho kannste mit dem Mtnpig fuer deinen Einsatzzweck nicht viel verkehrt machen, 370 ist auch ein guter Preis; das XV find ICH (!) iwie vom Fahrverhalten her auch ein bisschen speziell, ich kam damit nicht ganz so zurecht, geht bei mir beim Fahren auch iwie ziemlich auf die Fuesse; kann bei dir natuerlich anders sein, aber das ist ein Board, das ich definitiv testen wuerde, bevor ichs kauf, zumal es auch insgesamt schon vergleichsweise powder-/backcountry-orientiert ist; das mtn-pig ist iwie mehr plug&play, draufstellen und wohlfuehlen, wurde mir auch seitens der Verleihstation, wo ich es das erste Mal fuhr als es gerade neu rauskam (und NICHT zum Verkauf angeboten bekam 😉) bestaetigt, dass es der Crew und anderen Testern auch so ging; hab Ende letzter Saison noch guenstig gebraucht ein Nidecker Mellow geschossen, das ist auch geil und guenstig (!), laesst sich auch schoen auf der Piste carven, etwas weicher und weniger anstrengend zu fahren, aber wiederum spezieller (surfiger) zu fahren;

    am Ende kann ich auch sagen, zum ballern/schnellem carven, v.a. auch bei unebener Piste und verschiedenen Schneebedingungen (von eisig bis sulzig) am Ende fuer mich das beste Brett unter den 3 Freeridern, die ich habe; gibt aber sicher zig andere Bretter, die dafuer auch Top sind, ich nur noch nicht gefahren bin;

    das XV werde ich nun endgueltig verkaufen, weil ich es kaum nutze...

  • Hatte jetzt einige schuhe an.

    Insano und inferno waren nix. Maysis passt gut, drückt aber nach der Zeit onem auf'n Fuß, sodass der einschläft. Ion passt ganz gut, die verse lässt sich aber besser im Trident einspannen. Den musste ich als einzigen in 10 bestellen, fällt kleiner aus als die anderen. Er ist mit knapp 32cm aber auch der längste. Das einzige was grad noch gegen diesen schuh spricht


    [Blockierte Grafik: https://i.ibb.co/QDYSPmh/IMG-20200318-164428.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://i.ibb.co/qJmqN1h/IMG-20200318-164428.jpg]