Pistenboard Rome National vs. Rome Speed Freak

  • Hallo zusammen,


    nachdem mein erstes Board nach ca. 4 Jahren dem Ende entgegen geht und noch maximal eine Saison hebt, wollte ich mich frühzeitig bereits nach einem Ersatz umsehen.


    Mein bisheriges Snowboardsetup:

    Board YES TYPO 159W (Waist 26,1mm).

    Boots habe ich die K2 MAYSIS 2017

    Bindung K2 CINCH TX Ratsche mit zusätzlichem Schrägheckeinstieg

    Ich suche:


    [x] Snowboard

    [ ] Snowboardbindung

    - [ ] normale Ratsche

    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)

    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!

    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 159W


    Dein Körpergewicht: 80-85 KG


    Körpergröße: 185cm


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: 11,5 UK / 45 EU // 32 cm lang

    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: egal, je günstiger desto besser natürlich


    Fahrlevel:

    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)

    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)

    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)

    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:

    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [x] Piste [90%]

    [x] Tiefschnee / Backcountry [10%]

    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%

    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?

    [ ] Ja

    [x] Nein



    Ich fahre pro Jahr etwa 20 Tage Snowboard, hauptsächlich Voralberg in Österreich. Da ich immer hauptsächlich mit sehr schnellen Skifahrer und Kilometerreiser unterwegs bin und auch ordentlich mitkomme, würde ich mich als guten und schnellen Pistenfahrer beschreiben, welcher gerne mal mit den Kollegen einen kurzen Ausflug in den seitlichen Tiefschnee unternehmen, sofern mal die Bedingungen passen. Bisher bin ich tatsächlich nur Duck +/-15° gefahren, hatte dies tatsächlich noch nie hinterfragt. Mit dem Yes Typo war ich soweit mehr als zufrieden, die Waist würde ich dieses mal gerne etwas breiter nehmen. Ob die Underbite Technik mir geholfen hat kann ich nicht sagen, da mehr der Vergleich zu anderen Boards fehlt. Normales aktives carven ja, an Euro-Carven und so Extremzeugs hab ich aber absolut kein Interesse.


    Wünsche:

    Zuerst hab ich mich an Firmen mit Magne Traction orientiert, aber keine Firma bietet Boards mit 270mm Waist oder mehr an. Nach langem Recherchieren bin ich bei den im Betreff genannten verblieben. Hier fehlt mir aber nun die Erfahrung, leider finde ich auch keine Tests, gerade vom Speed Freak kann man gar nichts finden. Das National (162W - 270mm) ist wohl das Topboard von Roma, ist unter den Bindungen gedämpft aber etwas mehr auf All-Mountain ausgelegt. Das Speed Freak (160W - 270mm) ist wohl mehr das Heitzerboard, aber ist es auch ein Only-One-Board? Ich habe Angst, dass es nicht für alle Bedingungen ordentlich fahrbar ist. Zwei Boards kommen nicht in Frage, da ich nebenher auch noch Ski fahre und die Sammlung sonst zu teuer wird.


    Kann jemand mir vielleicht bei der Entscheidung helfen? Ist jemand schon ein Board gefahren oder kann diese einschätzen?


    Vielen Dank für eure Hilfe. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Boarder211 ()

  • Von den beiden wohl eher das Speed freak.


    es gibt auch Magne boards mit 270+ waist..

    Aber ich bin sowieso kein magne Fan..


    mal bei den koruas reinschauen? Sind spaßige Bretter und schön breit

  • Von der Magne boards wurde mir abgeraten, da die sich beim Carven zu sehr in Schnee reinschneiden und ausbremsen soll.


    Schon die nitro Team Camber angeschaut?


    Welches hättet ihr mir hier noch empfohlen, hmmm,


    F2 eliminator, ride weiß aber nicht mehr welches, und halt korua

    Einmal editiert, zuletzt von BLACKTERRIER ()

  • Von den beiden wohl eher das Speed freak.


    es gibt auch Magne boards mit 270+ waist..

    Aber ich bin sowieso kein magne Fan..


    mal bei den koruas reinschauen? Sind spaßige Bretter und schön breit


    Hast du Erfahrungen zu dem Speed Freak, eignet sich das überhaupt als All-Day Board? Das macht mir etwas sorgen.


    An welche Magne Boards denkst du, rein aus Interesse - habe eigentlich alle bekannten Firmen durchgeschaut.


    Koruas habe ich geschaut, sind a preislich auch nochmal ne andere Nummer (wäre jetzt kein worst-case) und sind ja doch schon etwas spezieller. Habe auch viel gelesen das Cafe Racer ist nicht das beste Board, gibts bessere und das Bullet Train ist schon eher ein richtiger Carver, muss man auch beherrschen können. Sehe ich noch weniger als One-All-Day Board an. Sicher machen die bei top Bedingungen spaß, aber wie sieht es bei schlechteren Bedingungen aus.


    nitro Team Camber


    Würde sogar in 162W ganz gut passen. 270mm Waist - schau ich mir mal näher an - danke. Das F2 sehe ich auch eher wieder nicht als All-Day-One Board an.


    mellow magne merkst mal gar nicht, es sei denn, du willst mit 100 km/h carven..


    100 km/h muss nicht sein, 80-90 km/h reichten mir bisher aus ohne jetzt Blind überall Schuss runter fahren zu müssen. Dachte halt die Magne hilft bei vereisten morgendlichen Frühlingstagen.

  • Also, wenn du mit 80 km/H carvst, dann HUT AB!!!

    Die Magne merkst auf Schussfahrten gar nicht. Tiefe Magne kann tatsächlich im weichen Schnee beim Carven auf Kante bremsen.

    Aber die Magne bei den Jones boards, bspw. die merkst echt nicht beim Carven.



    Es kommt auf dein Skill-Level an, was du als Alltagsboard fahren kannst.


    Wenn du etwas willst, das bei schlechtem Schnee angenehm ist, dann wird das bei guten Bedingungen aber keine 90 km/h bomben..
    Die beiden Kriterien schliessen sich schlicht aus!



    Klar kann ich mit einem F2 Eliminator Titanal auch im Spring Slush fahren, aber da musst dann halt entsprechend fit sein.



    Für mich gilt: ein kriterium hat Vorrang, die anderen müssen sich unterordnen. Ich habe kein Brett, das ich immer und überall benutze. Zu viele Kompromisse.

    With great powder comes great responsibility


  • Nein du hast natürlich recht, bei 80-90 km/h bin ich nicht mehr am carven, sondern dann bist am Schuss fahren. Hatte ich mich falsch ausgedrückt.


    Eigentlich hatte ich mit dem Jones MT lange geliebäugelt, aber mich doch eher nach einer größeren Waist als 264mm gesehnt. 270mm wäre schon mein Ziel.


    Skill Level sehe ich als gut fortgeschritten an, aber selbstverständlich noch weit weg von einem Profi oder einem Einheimischen welcher 60 Tage abspult.


    Dein Argument mit den unterschiedlichen Kriterien verstehe ich, kann ich logisch nachvollziehen. Da definitiv zwei Boards rausfallen, muss ich mich für ein Tod sterben. Entweder zickig bei schlechteren Witterungsbedingungen oder keine maximale Leistung bei top Verhältnisse.


    Schwierig Schwierig - auch da ich nicht einschätzen kann wie zickig zum Beispiel das Rome Speed Freak ist. Das könne ich gerade noch in 160W - 270mm für 340 EUR bekommen.

  • Mit Magne würde mir das LTB stump ape einfallen in der gewünschten Breite, aber zumcarven????


    Stimmt das hatte ich auch gesehen, wird wohl etwas kürzer gefahren, somit wäre es das 157 mit einer Waist sogar von 281mm.


    Angegeben wird es auf der HP immerhin für die Piste. Finde man muss auch immer Unterscheiden, es wird oft gleich an Profi-Carven und Euro-Carven gedacht.


    90% bin ich auf der Piste, davon sicherlich nicht 100% nur im reinen Carvemode. Soll ja auch ein Kompromiss sein, lediglich im Park findet mich nie einer.

  • Die breite fände ich auch toll, mir wurde da aber wegen der kante von abgeraten,


    Wobei für mich wären es auch riesen Welten gewesen, mein letztes gefahrene Board war ein Völkl Composite 164w (266) , und jetzt habe ich mir ein Völkl Dimension 159XW (280) geholt, da meine eigene fahrerfahrung auf Camber und Flat basiert, war das Dimension für mich an ansprechendsten

    Einmal editiert, zuletzt von BLACKTERRIER ()

  • Die breite fände ich auch toll, mir wurde da aber wegen der kante von abgeraten,


    Wobei für mich wären es auch riesen Welten gewesen, mein letztes gefahrene Board war ein Völkl Composite 164w (266) , und jetzt habe ich mir ein Völkl Dimension 159XW (280) geholt, da meine eigene fahrerfahrung auf Camber und Flat basiert, war das Dimension für mich an ansprechendsten


    Welche Schuhlänge und welchen Winkel fährst du? Bin mir noch unsicher, irgendwann wird es ja auch zuuuu breit. 32cm ist mein Schuh, fahre aktuell 15/15 und mit den 26,1mm vom Yes ging es schon, jedoch war es schon grenzwürdig. Dachte ja einfach ein ticken breiter, also 270mm - aber wie breit ist breit genug, oder wie breit ist auch zu breit. Extrem komplexes Thema finde ich.

  • Meine alten Schuhe auf den JuJu und Composite weiß ich ned mehr genau wie lang die waren aber war etwas um die 33 cm , waren aber auch Salomon, ging zwar gut zu fahren aber sobald das Carven anfing musste ich oft wegen Boot out aufpassen, jetzt habe ich wieder Salomon mit einer Sohle von genau 31,7cm,


    Gefahren bin ich schon immer im Duck, irgendwo zwischen 21/-9, 15/-15, 21/-21, 12/-12,


    Wann zu breit und wann zu schmal muss man selber herausfinden, das ist reine Geschmackssache,

    Fankt ist halt um so breiter das Board wird, desto mehr Kraft braucht man zum aufkanten, der eine sagt, kein problem, der andere findet es mühselig.

    Der Knapton hat jetzt als neustes Board ein mit wide 312 bei einen mondo 29 boot,

    Ob man das so extrem braucht weiß ich nicht,

    Die 5cm bzw 4cm Regelung finde ich schon sehr gut.

    Einmal editiert, zuletzt von BLACKTERRIER ()

  • Meine alten Schuhe auf den JuJu und Composite weiß ich ned mehr genau wie lang die waren aber war etwas um die 33 cm , waren aber auch Salomon, ging zwar gut zu fahren aber sobald das Carven anfing musste ich oft wegen Boot out aufpassen, jetzt habe ich wieder Salomon mit einer Sohle von genau 31,7cm,


    Gefahren bin ich schon immer im Duck, irgendwo zwischen 21/-9, 15/-15, 21/-21, 12/-12,


    Versteh ich richtig das du bei 33cm und 266mm Probleme mit Bootout hattest und dir jetzt ein komplett neues Setup mit 31,7cm und 280mm geholt hast. Bist du das neue Setup schon gefahren? Wenn du sagst dies wäre nicht zu breit, wäre ja 280mm bei mir auch eine Überlegung mit 32cm. Ich schau mir mal die Völkl Boards an, hatte ich bisher gar nicht betrachtet, nur bei Ski's.

  • Nene, Die 33 cm boots waren noch aus den 90er, die sind mittlerweile im Müll. Die bin ich auf den JuJu gefahren wide 252, dann kam das völkl Composite, wide 266 mit den war es schon recht gut, aber man fängt doch schon an immer tiefer zu gehen, und kommt an die spitzen.


    Das neue setup habe ich jetzt erst gekauft, nach einigen Jahren Pause. Gefahren leider dank corona noch ned.


    Bin da aber sehr gespannt drauf, das JuJu war vom Flex her zwar sehr weich von der torsion her aber so steif wie ein schwerlastregal, das Composite war zwar höher im Flex leis sich aber gute 3 cm in der torsion verdrehen, was die Einleitung auf der kante erleichterte, obwohl es breiter war, und das Dimension ist etwa genau so steif wie das Composite, lässt sich aber wesentlich stärker verdrehen, so ca. 7cm.


    Ich habe früher entweder sehr viel ge-Buttert, oder bin auf den kanten gefahren, irgendwie fühlte ich mich auf den Flächen Brett immer unwohl bei hoher Geschwindigkeit.



    Völkl baut leider seid 2018 keine Boards mehr, und man findet hier und da nurnoch restposten.


    Hoffe ich habe mich jetzt verständlicher ausgedrückt. Passiert mir leider oft,

  • Jetzt ist es klar. Bedeutet mit 270mm werde ich klar kommen, ganz tiefes Carven wird aber nicht drin sein, wie gesagt ist aber eh nicht mein Anspruch. 1cm mehr zum Yes hilft schon einmal definitiv, das Yes war auch nicht unfahrbar, war ein Top Board.


    Nachdem ich mir mal noch die Nitro Bretter angeschaut habe und auch die Verfügbarkeit und die Preise geklärt habe sieht es nun wie folgt aus.


    - 389 EUR für LIB Tech Stump Ape 157cm (5-10cm kürzer gefahren), 281mm Waist, C2X Shape Hybridrocker mit Magne, Flex 7

    - 339 EUR für ROME Speed Freak 160cm, 270mm Waist, Flex 7

    - 349 EUR für Nitro Team Wide 162cm, 270mm Waist, Flex 7


    Das Rome National fliegt raus, da es ausverkauft ist. Das Nitro Pantera ist wahrscheinlich das Pendant zum Rome Speed Freak. Das Team zum National.


    Eigentlich fliegt das LIB Tech auch raus, Rocker, Design und teuerster Preis überzeugen mich nicht so. Speed Freak und Nitro Team gefallen mir an sich beide.


    Vielleicht kann nochmal Pfon was zum Speed Freak sagen.

  • Hätte da noch eins ??


    Goodboards Wooden 167XXL


    Gefällt mir sogar grundsätzlich aber 167cm schon lang ist. Das 163er hat dann nur noch eine Waist von 267mm. Eben mich nochmal vermessen.


    160cm bis zum Kinn

    167cm bis zur Nase


    Man sagt ja bis zum Kinn, bei Piste auch 2-4cm länger, bei Park 2-4cm kürzer.


    Das Nitro Pantera gefällt mir auch, bräuchte aber dann Gewichtstechnisch schon das 166cm, hatte ich als zu lang definiert.


    Optimal auf dem Papier und vom Design wirkt tatsächlich das Nitro Team am besten, obwohl es mir möglicherweise einen Tick zu sehr Allmoutain - Eierlegendewollmichsau erscheint. Pop, Tricksen, Park sind eigentlich ja Sachen die ich nicht fordere, möglicherweise aber bei schlechten Bedingungen schätzen lerne.

  • Wobei der Malcolm Moore fährt auch ein Rocker, (Ride Warpig) Und ist damit recht flott unterwegs


    Kann die Hybrid-Rockerboards halt nicht einschätzen. Das Warpig soll gut sein ja. Hab auch erst noch mit dem Ride MTNPIG geliebäugelt, aber hatte nur eine Waist von knapp über 26cm mein ich. Schade.

  • Geht dir also ehrlich wie mir,


    Ich hatte als, Hybridcamber noch das Raven Pulse im Auge, fand es von den Angaben sehr interessant, mich hat aber etwas der günstige Preis verunsichert. Und das man sehr wenig über die im I Netz findet.


    Für normales gutes Carven sagt man ja Boot Sohle - 5 cm = Board Mittel breite