CT 14.0 The crazy Spraywald - der wilde Ritt mit Meister Petz

  • Die Anstaltsleitung gibt hiermit bekannt:

    Der einfältige Baumbär wurde in seinem Versteck im Powderwald geortet, aufgeschreckt und von uns in halsbrecherischen Rides durch frischen, tiefen Schnee verfolgt, er konnte dabei aber nur fast zur Strecke gebracht werden. Wir hätten sehr gern ein Exponat in unserem oberbayerischen Vereinsheim aufgestellt. Leider ist der Baumbär aber offensichtlich mit bäuerlicher Schläue ausgestattet. Durch geschicktes Ausnutzen der, durch starken Schneefall eingeschränkten, Sichtverhältnisse gelang es ihm sich unserem Zugriff zu entziehen. Wir konnten lediglich aus der Ferne ein leidlich scharfes Foto schiessen.

    Es zeigt einen männlichen, mit vollem Brunftornat ausgestatteten Baumbären, der ein kultisches Objekt seinem Schneegott oder doch eher dem oberhalb am Berg lockenden, weiblichen und vermutlich läufigen Baumbären darbietet. Er trägt das längliche, brettartige Objekt vor sich her (möglicherweise symbolisiert es einen Phallus) - anscheinend darf es den jungfräulichen Pow nicht berühren. Das spricht für die Fähigkeit sich eine ausgeprägte, rituelle Idee zu entwickeln. Dafür spricht auch die Mühe, die er im fast brusttiefen Schnee auf sich nimmt, um das Weibchen zu beeindrucken. Ein ähnliches Verhalten wurde bisher so noch nie beobachtet, somit ist unsere Expedition als großer Erfolg zu bewerten.







    Die Geschichte des einfältigen Baumbären muss umgeschrieben werden. Er ist durchaus zu sozialer Interaktion fähig und scheint sich künstlerisch ausdrücken zu können. Die Professoren Burton und Zimtstern planen bereits ein neues Standardwerk mit dem Titel: „Der Baumbär - der unterschätzte Filteratmer“. Der Begriff des „Filteratmers“ wurde eigens für den Baumbären von unseren Koryphäen in die Semantik der Zoologie eingeführt. Nähere Erläuterungen und Definitionen sollen im Buch folgen. Ohne unsere intensiven Jagdbemühungen über mehrere Tage hätte sich dieser Erkenntnisgewinn nicht eingestellt, betonen die Herren.


    Wir sind gespannt auf die nächste Expedition.


    Im Namen hoffentlich aller Teilnehmer: Whoop Whoop!


    Eure Mods

    Mens sana in nixtabulacorpore sano.

    2 Mal editiert, zuletzt von Olli-the-Treekiller ()