TTR-Tour strebt ihrem Grande Finale zu

Nur noch ein Event steht zwischen den Ridern und all dem Ruhm die danach vergeben wird: Die Burton US Open. Nach der Kontestserie in Stratton, Vermont vom 17. - 22. März wird der Tour-Champion gekrönt.

Aller Vorrausicht nach wird der Kampf um den diesjährigen TTR-Gesamtsieg zwischen Shaun White und Peetu Piiroinen ausgetragen. Peetu Piiroinen überzeigte mit konstanter Leistung während der gesamten Saison. Er arbeitet unermüdlich daran seine Position an der Weltranglistenspitze zu erreichen und damit seine Chancen auf den Tour Titel aufrecht zu erhalten. Sein Weg zur Spitze ist gepflastert mit guten Resultaten, die er bei seiner fast kontinuierlichen Teilnahme an
wichtigen 6Star Events gesammelt hatte – dabei landete er immer unter den besten Fünf. Der einzige Fahrer, der sich Peetu in den Weg stellen könnte ist TTR Tour Champion von 2006/07 Shaun White, der mit seinem Sieg beim 5Star Intelligent Design vor einer Woche sein sechstes von sieben nötigen Resultaten zum Sieg eingebracht hat. Shaun landete bei allen 6Star Events, an denen er teilgenommen hat, auf dem Podium. Die Geschichte der US Open spricht für Shaun, der in Stratton bereits den 2006/2007 Tour Titel gewann und 2008 Sieger beider Formate wurde. „Noch ein Stopp …die US Open. Der Toursieg würde mir viel bedeuten, da man eine gute Leistung bei jedem Event zeigen muss. Es ist eine Reihe von Events anstatt nur ein Tag.“

Ein Platz in den TTR Top 5 bringt nicht nur Geld mit sich, sondern belohnt die Fahrer auch mit Ruhm und Einladungen zu allen großen Events der nächsten Saison. Der derzeit Zweite der Weltrangliste Chas Guldemond (USA) konnte dank Motivation und
Siegeswillen seinen Rang auf der TTR Tour halten. Erst kürzlich ging er mit zwei Siegen von den 5Star Nissan X-Trail Asian Open Japan nach Hause – ein Schub seines Punktestandes und Selbstbewusstseins zum genau richtigen Zeitpunkt vor den US Open.

FRENDS, Finnen und Nachwuchstalente finden sich unter den möglichen Top 5 dieser Saison. Darunter auch der amtierende Swatch TTR Tour Champ, Kevin Pearce (USA), der derzeit auf Rang 4 der Tour positioniert ist. Sein Ziel ist ein guter Tour Abschluss bevor er die Saison mit Filmen ausklingen lässt. Auch sein Kollege aus der FRENDS Crew, Mason Aguirre (USA), derzeit Achter, hat seinen Blick auf die Top 5 gerichtet. Den beiden Amerikanern treten die Finnen Risto Mattila (FIN), derzeit Dritter, und Antti Autti, derzeit Sechster, entgegen. Aber auch der auf Rang 7 platzierte Charles Reid (CAN) konnte besonders bei den letzten Events überzeugen und auf einen Spot in den Top 5 hoffen.

Zurück