Snowboardhelm oder doch lieber einen Mütze?

Wer sich bei Ausflügen mit Snowboardhelm in die Halfpipe oder bei Backcountrytouren durch Fels zersetztes Gelände gegen lebensgefährliche Verletzungen schützen will, schwört seinem Woll-Helm ab und lässt Vernunft vor vermeintlicher Coolness walten. Denn wer sich schützt, ist keineswegs uncool, sondern smart und verantwortungsbewusst. Bei der Auswahl der Schutzbekleidung und deren Materialien gibt es in punkto Qualität genauso große Unterschiede wie beim Preis. Ganz auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten kann sich der kluge Snowboarder seine Ausrüstung zusammenstellen.


Ein Snowboardhelm kann deinen Kopf schützen!

SnowboardhelmDem Schutz unserer Steuerzentrale sollte die meiste Aufmerksamkeit geschenkt werden. Ein Aufschlag auf dem Kopf ohne Helm kann schwerste Folgen haben und unter Umständen sogar tödlich enden. Daher sollte hier nicht am falschen Ende gespart werden. Für Anfänger, die nur mal ins Snowboarden hinein schnuppern wollen, tut es zu Beginn auch ein handelsüblicher Fahrradhelm, der über die Mütze gestülpt wird. Doch gerade Anfänger fallen häufig hin. Wer sich sicher ist, dass er dem Snowboarden treu bleiben will, wird um den Kauf eines dafür geeigneten Helms nicht herum kommen. Ein professioneller Snowboardhelm bringt den Vorteil mit sich, dass er den Bedingungen des Snowboardens angepasst ist. So ist bei diesen Snowboardhelmen auch für einen ausreichenden Kälteschutz sowie eine den Anforderungen entsprechende Passform gesorgt. Ein passender Helm sollte gut und bequem sitzen. Unter keinen Umständen darf er auf dem Kopf hin und her wackeln. Ein ausreichender Aufprallschutz im Helm nimmt dem Aufschlag die Kraft. Der Helm sollte Norm-geprüft sein, sowie den gängigen Sicherheitsstandards in Bezug auf Stoßdämpfung und Haltbarkeit des Gurtsystems an Kinn und Sichtfeld entsprechen. Goggles, die beim Snowboarden getragen werden, müssen mit dem Helm kombinierbar sein sowie am Helm zu befestigen sein, damit sie während der Fahrt nicht verrutschen. Am besten nimmst du beim Kauf des Helmes deine Snowboardbrille mit, um zu testen, ob die beiden Dinge kombinierbar sind.

Welche Mützen Hartschalen Kombination als Alternative zum Helm?

SnowboardhelmSnowboardhelmUnter dem Begriff "Mützen Hartschalen Kombination" verstehen wir ein neuartiges Designkonzept, welches für eine Kombination aus Snowboardhelme und Mütze steht. Du bekommst eine Kopfbedeckung, die für deine Freizeit und Wintersportaktivitäten ein cooles Mützendesign mitbringt und darüber hinaus noch etwas mehr kann als nur "Beanie" zu sein. Um die Festigkeit zu erreichen, besitzt der helt eine Hartschale mit einer angenehmen Polsterung. Dein helt ist mit ausreichend Lüftungsöffnungen versehen, damit du, wenn's drauf ankommt, einen kühlen Kopf behältst.
Ein sporterprobter Fleece im Stirnbereich transportiert dein Transpirat von der Haut und vermeidet so das äußerst lästige Skalpjucken. Damit Du den Helm in Aktion nicht verlierst, besitzt er ein 3D-Gurtsystem mit einem weltneuen Einhand-Magnetverschluss, dass sich jeder nach seinen Wünschen schnell und unkompliziert einstellen kann. Der helt bietet natürlich auch genug Raum, damit jede Art von Brille/Goggle angenehm getragen werden kann. Hat man den helt erst einmal auf dem Kopf, merkt man schnell, dass man mehr hat als nur eine Snowboardmütze. 

Zurück