Frontside 360 - Snowboardtrick mit voller Drehung

Im Vergleich zum 180 muss die Position natürlich so lange gehalten werden, bis du eine komplette Drehung ausgeführt hast.
Für den Frontside 360 gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, um die Drehung einzuleiten. Der Absprung kann über die Zehenkante erfolgen, d.h. wenn du kurz vor dem Absprung deine Zehenkante mehr belastest, kannst du dich von selbiger im 90-Grad-Winkel vom Kicker abdrücken. Mit einer leichten Gegenkurve schon vor dem Absprung kannst du dich bereits in die richtige Drehrichtung bewegen. Der Absprung über die Zehenkante gibt deinem Trick einen Hauch von Frontside Rodeo. Die Gefahr, zu verkanten, ist dabei allerdings ein bisschen größer.

Beim Absprung über die Backsidekante kannst du dies verhindern. Die Bewegung ist sonst die gleiche. Nach geglücktem Abflug drehst du dich ein, was das Zeug hält. Hierbei ist v.a. der Kopf wichtig, der Blick sollte immer in Drehrichtung gewendet sein, da dein Körper mitsamt Brett dann automatisch folgt. Einfache Grabs können die Rotation noch unterstützen. Eine kurze Blindflugphase bringt dein Board wieder zurück in Fahrtrichtung. Jetzt nur noch sauber landen und dein Frontside 360 ist gestanden.  

Zurück