Volcom Peanut Butter and Rail Jam am Blomberg

Für die 78 Rider standen nun eine Kinked Box (5m-5m), eine Curved Box (6m) und dem langen Downrail (8m), zur Verfügung. Gegen Mittag wurde mit dem Einfahren begonnen und hier sah man schon, dass das Level für das Jam sehr hoch sein wird, kein Wunder bei den anwesenden Crews, wie zum Beispiel die IsenSevener und die Harakiris. Es gab drei Fahrergruppen, die unter 16 Jahre und zwei Gruppen über 16 Jahre. Jede Gruppe hatte nun 30 Minuten Zeit, um an den drei Obstacles zu zeigen, was Sie können. Gewertet wurde jeweils nur der beste Trick an jedem Obstacle, das war gar nicht so einfach, bei Tricks wie beispielsweise frontside tail bagel out oder cab 270 fs nose usw.

Nach dem notwendigen Reshape begannen die 15 Finalisten, sich von oben nach unten für jeweils 10 Minuten pro Obstacle durch zu arbeiten. Hintergrund des ungewöhnlichen Ablaufes war der nichtmögliche Liftbetrieb und die irgendwann mal endende Kondition der Rider, da Sie ja immer wieder den Hang hoch hiken mussten.

Die jeweils drei Besten Ihrer Altersgruppe qualifizierten sich die für die VOLCOM Peanut Butter and Rail Jam Finals in Hoch-Ybrig (CH). Im Anschluss gab es am Fusse des Blomberges die OpenUp Party.

Hier nun die Ergebnisse.
Unter 16 Jahre:

1: Daniel Rascjanyi (JITP)
2: Philipp Schuster (JITP)
3: Felix Neuhäuser


Über 16 Jahre:
1: Michi Zirngiebl (IsenSeven)
2: Martin Multerer (LaFamiglia)
3: Alex Pfeffer (areyouelectric)


Foto: Flo Jäger

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Zurück