Vereinigte World Tour ab 2013

Die Veranstalter der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR sowie der in Nordamerika ansässigen The North Face Masters of Snowboarding und Freeskiing World Tour gaben diese Woche bekannt, dass sie alle drei Touren unter dem Dach einer einzigen, weltweiten Serie vereinen werden. Die neue Tour wird „SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE“ heißen und im Jahr 2013 sechs gemeinsame Etappen für weibliche und männliche Freeskier und Snowboarder umfassen.

Das Teaser-Video zur SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE finden Sie hier.

Die bereits bestätigten Tourstopps sind Revelstoke (CAN), Chamonix-Mt. Blanc (FRA), Kirkwood (USA), Fieberbrunn-PillerseeTal (AUT) und das Finale in Verbier (SUI). Dazu kommt ein weiterer  Austragungsort in Europa, der noch bekanntgegeben wird.

„Die Fusion dieser drei Serien ist ein gewaltiger Schritt nach vorne. Dadurch kann der Sport weiter wachsen“, freute sich Nicolas Hale-Woods, Managing Director Europe der Freeride World Tour. „Das betrifft nicht nur das Level der World Tour, sondern auch die Qualifier. Events, die zum gemeinsamen Freeride- World-Qualifier-Ranking zählen, finden in Neuseeland, Nord- und Südamerika sowie Europa statt. Dadurch können sich Fahrer aus allen wichtigen Freeride-Gebieten der Erde für die Freeride World Tour im folgenden Jahr qualifizieren.”

„Das Bigmountain-Freeriden hat eine lange und reiche Geschichte mit unglaublich talentierten Sportlern in aller Welt“, sagte Adam Comey, Präsident von Mountain Sports International und Freeride World Tour Managing Director Americas. „Mit Swatch und The North Face arbeiten ab sofort zwei großartige Marken mit zwei engagierten Veranstaltern aus Nordamerika und Europa zusammen an einer gemeinsamen Mission und Tour. Bigmountain-Skifahren und Snowboarden sind damit für die Zukunft glänzend aufgestellt.“

2013 werden bei der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE alle Sportler starten, die sich durch ihre Ergebnisse auf den drei Touren 2012 qualifiziert haben. Dazu kommen einige Qualifikanten aus den 4-Star-Qualifiern der letzten Saison sowie Wildcards von beiden Kontinenten.

Zurück