Sunshine, Slush und Spring Vibrations beim Snowballwar 2011

Nicht zuletzt durch die großzügige Unterstützung der Diedamskopf Bergbahnen und den Sponsoren Sajas, HEAD, Raiffeisen Club, und der OJB (Offene Jugendarbeit Bregenzerwald), trumpfte der sechste Snowballwar mit Live DJ Sound, einer Public Foto- und Filmsession, einem ganztägigen Barbecue sowie der begehrten Goodies-for-Trix Session richtig auf. Sowohl der von der Jury erwählte „Most Motivated Rider“ als auch der Fahrer mit der „Best Overall Performance“ konnten eines von drei nagelneuen HEAD Snowboard ihr Eigen nennen.



Langes Ausschlafen gab’s nach der Pre-Party am Freitag nicht, denn bereits am Samstag Morgen ging die Party im Diedamspark weiter. Mutter Natur belohnte alle Earlybirds mit warmen Sonnenstrahlen und blitzblauem Himmel über der atemberaubenden Kulisse des Diedamskopfs. Nach und nach fanden sich alle Shredder in der Chill Area ein, wo sie nicht zuletzt durch die Tunes der DJs Funkaholic & Scientistic auch sofort von der guten Atmosphäre angesteckt wurden. Speaker Leon informierte noch alle Besucher über den Ablauf der Sessions, dann ging die Action im Park auch schon los.

Pro Coaching mit Film- und Foto Session Von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr stand das Pro Coaching von Sajas und HEAD auf dem Programm. Alle Freestyle Aspiranten hatten hier die Möglichkeit sich von Sajas Teamfahrer Fabian Braitsch und von HEAD Pro Tom Wagner Tipps und Tricks zu holen wie man mit Pro-Style über die Obstacles rockt. Zeitgleich war auch die Film- und Fotocrew im Park unterwegs, um während der Pro Coaching Session die Tricks und Jumps der motivierten Rider auf Bild und Ton festzuhalten. Vor allem die Snowboarder hatten allen Grund ihr Repertoire auszupacken, denn alle Teilnehmer hatten auch die Chance durch besondere Motivation bei ihren Tricks ein brandneues HEAD Snowboard als „Most Motivated Rider“ abzustauben.

Nice Trix - Great Goodies! Lange Zeit zum Völlern gab’s allerdings nicht, denn bereits um 13:30 Uhr ging der Freestyle Spaß im Diedamspark schon weiter. Bei der Goodies-for-Trix Session, hatten alle Shredder die Möglichkeit an gewissen Obstacles für ihren Style mit fetten Sajas und QParks Goodies belohnt zu werden. Nach der ersten Session an der Kinked Box, ging es direkt an der Corner weiter, wo die Rider mit atemberaubenden Airs beeindruckten. Alle Snowboarder hatten hier wieder die Chance auf ein brandneues HEAD Snowboard, indem man sich mit fetten Tricks den Titel „Best Overall Performance“.

Um 15:00 Uhr war dann Schluss mit den Goodies und die Rider versammelten sich wieder in Chill Area um gespannt auf die Bekanntgabe der HEAD Snowboards Gewinner zu warten. Das erste Board ging an Aaron Schedler, der mit seinem Foto bereits vorab auf der Diedamspark Facebook Fanpage den „How Snowballwar stoked are you?“ Contest sichern konnte. Der „Most Motivated Rider“ beim Pro Coaching wurde Lukas Kehle, der Preis für die „Best Overall Performance“ ging an Dominik Metzler. Gratulation an die 3 Shredder – ihr habt euch den Preis wirklich verdient! Und so ging ein ebenso ereignisreicher wie strahlender Snowballwar 2011 im Diedamspark zu Ende.

Die Party vor dem „War“ Doch was wäre ein Snowballwar ohne Feier? Etwas ungewöhnlich aber letztendlich zu aller Begeisterung, wurde die Snowpark Party des Landes heuer bereits offiziell am Freitag eingeläutet, wo Sajas und die Offene Jugendarbeit Bregenzerwald zur offiziellen Snowballwar Pre-Party im E-Werk in Andelsbuch geladen hatte. Bei fetten Beats vom PGM Soundsystem wurden die Muskeln für die Snowpark Session am nächsten Tag schon mal warm geshaked und für den Event eingestimmt. Besonderes Highlight der Party war der Hula Hoop Contest. Auch hier wurde den Teilnehmern einigses an Freestyle Fähigkeiten abverlangt, denn alle Hüftschwung-Akrobakten konnten sich mit heißen Moves jede Menge Goodies von Sajas ertanzen. Die Stimmung war am Kochen und viele Snowballwarriors feierten noch bis in die frühen Morgenstunden.

Zurück