Snowpark Tour 2008

Hohes Niveau bei Snowpark Tour 2008 in Lech

Vorarlberger Holzmann und Feuerstein siegen • Vorjahressieger Huber Zweiter (Foto)

Image

27. Januar 2008. Snowboarder und Freeskier aus sechs Nationen nahmen am dritten Stopp der Snowpark Tour 2008 in Lech am Arlberg teil – sechs von sieben Siegern kamen dennoch aus Vorarlberg: Marlon Holzmann aus Vandans (AUT) gewann den Wettbewerb der Freeskier, Thomas Feuerstein aus Schruns (AUT) siegte bei den Snowboardern.

62 Teilnehmer waren in Lech am Sonntag am Start, der Tourstopp war damit restlos ausgebucht. Die Fahrer kamen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Niederlande, Polen und USA. „Das Level war wie immer in Lech bei den Skifahrern und den Snowboardern sehr hoch", fand Bernd Gutwenger vom Veranstalter Mellow Constructions. Nach blauem Himmel beim Coaching am Samstag war am Sonntag die Sicht schlechter: „Die Durchführung war aber nicht gefährdet, und man muss eben auch bei schlechtem Wetter gute Leistungen bringen können", so Bernd Gutwenger.

Im Snowpark am Schlegelkopf erwarteten die Rider eine Dreier-Kicker-Line mit Kickern zwischen sieben und 14 Metern sowie eine Rail Line mit Straight Box, Kinked Rail, Curved Box, Jib Tree, Downrail, Double Kinked Box und Wallride – jede Menge Möglichkeiten für die Nachwuchsfahrer, um ihre Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen.

Snowboard: Lech will Team-Titel verteidigen

Image

Die Snowboarder zeigten Tricks wie Cab 9, Frontside 7 und Cab 5 sowie 270 on/270 off an den Rails. Mit dabei war auch wieder der Vorjahressieger von Lech und "Most impressive Rider" der Snowpark Tour 2007, Patrik Huber aus Warth (AUT). Er musste sich dieses Jahr mit einem zweiten Platz hinter dem 16-jährigen Youngster Thomas Feuerstein zufrieden geben. Dritter wurde Simon Holzknecht aus Pettneu am Arlberg (AUT), Vierter Chris Haslwanter aus Reith bei Seefeld (AUT). Dieses Quartett hat sich für das Finale der Snowpark Tour 08 am Kitzsteinhorn qualifiziert und wird dort auch versuchen, den Titel beim Team Battle zu verteidigen – die Vertreter des Snowparks Lech haben diesen Mannschaftswettbewerb für Snowboarder in den letzten zwei Jahren gewonnen. Thomas Feuerstein erhielt außerdem eine Wildcard für den Ästhetiker Jam Wängl Tängl 2008. Bei den Snowboarderinnen siegte Diana Sadlowski aus Komorowice (POL), bei den Junioren Fabian Türtscher aus Riezlern (AUT).

Image

Freeski: Großes Starterfeld bei den Rookies

Die Newschooler zeigten Manöver wie Switch 900er, Lincolns und Switch Backflips sowie Switch-ups und 270 outs am Rail. Hier siegte der 17-jährige Marlon Holzmann vor Gregor Kienzle aus Bonndorf (GER) und Timo Fröhlich aus Koblach (AUT). Carina Gohl aus St. Anton (AUT) gewann die Konkurrenz der Freeskierinnen. Und der 14-jährige Kevin Sagmeister aus Vandans (AUT) war der beste der 15 Rookies, die bei den Junioren antraten.

Alle Sieger durften sich über Sachpreise von Quiksilver, Roxy und Rossignol freuen. Der nächste Stopp der Snowpark Tour 2008 findet nächstes Wochenende in Adelboden statt, wo mit dem Gran Masta Park einer der größten Parks der Zentralalpen wartet.

Image

Ergebnisse Snowpark Tour 2008

Lech am Arlberg / 26. - 27.01.2008

Platz Teilnehmer Alter Ort

Men Newschool Ski

1 Holzmann Marlon 17 Vandans (AUT)
2 Kienzle Gregor 19 Bonndorf (GER)
3 Fröhlich Timo 16 Koblach (AUT)
Men Snowboard

1 Feurstein Thomas 16 Schruns (AUT)
2 Huber Patrik 23 Warth (AUT)
3 Holzknecht Simon 25 Pettneu am Arlberg (AUT)
4 Haslwanter Chris 27 Reith bei Seefeld (AUT)
5 Wimmer Stephan 21 Niedernsill (AUT)
6 Geiger Sebastian 18 Frastanz (AUT)
7 Wallner Robert 23 Altenmarkt (AUT)

Women Snowboard
1 Sadlowski Diana 21 Komorowice (POL)
2 Unseld Silke 25 Langenau (GER)
3 Huber Stefanie 18 Lech (AUT)

Women Ski
1 Gohl Carina 15 St. Anton (AUT)
Junior SB

1 Türtscher Fabian 13 Riezlern (AUT)

Junior Ski
1 Sagmeister Kevin 14 Vandans (AUT)
2 Rudigier Michael 14 Gaschurn (AUT)
3 Bitschnau Lukas 14 Vandans (AUT)
Fett geschriebene Starter sind für das Finale der Snowpark Tour 2008 qualifiziert
Foto: Lorenz Holder & Andreas Mohaupt

Mehr Bilder von Lech>>>

----

Terminkalender Snowpark Tour 08:

Super Stimmung bei Snowpark Tour 2008 in Sillian
Baumgartner, Heinrich und Weghaupt siegen • Sechs Fahrer qualifizieren sich für das Finale am Kitzsteinhorn

20. Januar 2008. Phillip Baumgartner aus Lienz (AUT) sowie Simon Heinrich aus Sillian (AUT) und Dominik Weghaupt aus Wiener Neustadt (AUT) heißen die Sieger beim ersten Halt der Snowpark Tour 2008 in Österreich. Im Y-Park in Sillian holte sich der 16-jährige Phillip Baumgartner den Sieg bei den Newschool Skiern; bei den Snowboardern gab es mit Dominik Weghaupt und Simon Heinrich zwei punktgleiche Erstplatzierte.

„Die Stimmung war wie immer gut hier in Sillian", konstatierte Bernd Gutwenger vom Veranstalter Mellow Constructions nach dem Event. „Es fiel auf, das sehr viele junge Fahrer da waren, sowohl Skifahrer als auch Snowboarder." 48 Teilnehmer waren an diesem zweiten Tourstopp der Snowpark Tour 2008 am Start. Bei schönem Wetter und leichtem Wind konnten sie am Samstag im abwechslungsreichen Y-Park trainieren; Sonntagmittag wurde dann die zweistündige Jam Session durchgeführt, bei der die Rider in drei bis fünf Runs ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Image

Die Skifahrer zeigten Tricks wie 900er an den Kickern und Switch-ups sowie 270 on / 270 out auf den Rails. Nach einer spannenden Session sahen die Judges den Lienzer Philipp Baumgartner vor dem Deutschen Stefan Beranek aus Grafing und Michael Ortner aus Nussdorf (AUT). Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für das Finale der Snowpark Tour 2008 am 15. und 16. März 2008 am Kitzsteinhorn (AUT). Bei den Junioren gewann der 13-jährige Peter-Paul Hofmann aus Sillian (AUT), der mit sicher gelandeten 900ern und 720ern überzeugte.

Bei den Snowboardern waren beeindruckende Manöver wie Backside 900, Frontside 720 und Cab 540 auf den Kickern sowie Nosepress auf den Rails zu sehen. Hier lagen am Ende der 17-jährige Einheimische Simon Heinrich aus Sillian sowie punktgleich der Wiener Neustädter Dominik Weghaupt vorne. Er hatte im Vorjahr in Sillian noch den zweiten Platz belegt. Dritter wurde der Finne Niklas Hollsten, den vierten Platz belegte Tom Wagner aus Münster (AUT). Dieses Quartett wird den Y-Park Sillian beim Team Battle im Rahmen des Snowpark-Tour-Finales am Kitzsteinhorn vertreten. Daniela Bodner aus Sillian gewann den Wettbewerb der Damen; der erst achtjährige Luca Ebner aus Bodensdorf (AUT) siegte bei den Junioren, Viktoria Mühlmann aus Außervillgraten (AUT) bei den Juniorinnen.

Image

Alle Sieger durften sich über Sachpreise von Quiksilver, Roxy und Rossignol freuen. Weitere Preise wurden nach der Siegerehrung auch an diejenigen verteilt, die nicht ganz vorne gelandet waren – so konnte sich jeder als Sieger fühlen. Der nächste Stopp der Snowpark Tour 2008 findet dann bereits nächstes Wochenende in Lech am Arlberg statt, wo es bei den Snowboardern zusätzlich zu den Sachpreisen eine Wildcard für den Ästhetiker Jam Wängl Tängl 2008 zu gewinnen gibt.

Ergebnisse Snowpark Tour 2008

Y-Park Sillian / 19. - 20.01.2008
Platz PTS Teilnehmer Alter Ort
Newschool Ski

1 Baumgartner Philipp 16 Lienz (AUT)
2 Beranek Stefan 22 Grafing b. München (GER)
3 Ortner Michael 20 Nußdorf (AUT) Snowboard
1 Weghaupt Dominik 21 Wiener Neustadt (AUT)
1 Heinrich Simon 17 Sillian (AUT)
3 Hollsten Niklas 24 Kimito (FIN)
4 Wagner Tom 20 Münster (AUT)
5 Kallunder David 15 Zell am See (AUT)
6 Krall Simon 18 Markersdorf (AUT)
7 Remesperger Dave 16 Kaprun (AUT)

Women Snowboard
1 Bodner Daniela 25 Sillian (AUT)
2 Lusser Marie-Theres 15 Kartisch (AUT)
Junior Snowboard

1 Ebner Luca 8 Bodensdorf (AUT)

Junior Snowboard Girls

1 Mühlmann Viktoria 13 Ausservillgraten (AUT)
2 Mühlmann Natalie 12 Ausservillgraten (AUT)
Junior Ski

1 Hofmann Peter-Paul 13 Sillian (AUT)
2 Moosmann Viktor 12 Sillian (AUT)
3 Notter Marco 12 Sillian (AUT)
Fett geschriebene Starter sind für das Finale der Snowpark Tour 2008 qualifiziert

Foto: Lorenz Holder

---

Aloha! Die siebte Ausgabe der Snowpark Tour steht ganz im Geiste Hawaiis. Statt Hulahula am Strand tanzen die Teilnehmer der größten Rookie-Tour für Snowboarder und Freeskier allerdings im Slopestyle-Stil auf den besten Snowparks von Österreich, Deutschland und der Schweiz.Bei zehn Tourstopps können sich die Schnee-Surfer auf ein und zwei Brettern für das Finale am 15./16. März 2008 im DC Central Park am Kitzsteinhorn in Zell am See-Kaprun (AUT) qualifizieren. Die zweite Veranstaltung der 2008er-Tour und die erste in Österreich findet am 19. und 20. Januar im Y-Park in Sillian statt – samt CORONA Party am Samstagabend im neuen Kultursaal in Sillian!

Image

Als Veranstaltungsorte der Snowpark Tour wurden wieder die führenden Snowparks der Zentralalpen ausgewählt. In Sillian steht seit vielen Jahren ein herausragender Park: Das beweist schon die Tatsache, dass die Snowpark Tour bereits zum vierten Mal hier zu Gast ist. Im 2.100 Meter hoch gelegenen Y-Park im Skigebiet Thurntaler stehen bei der diesjährigen Jam Session voraussichtlich zur Verfügung: Diverse Kicker mit bis zu 15-Meter-Table, eine Corner, ein Rainbowrail, ein Wallride und viele weitere Rails und Boxes.

Die Snowpark Tour richtet sich vor allem an Nachwuchsfahrer, die Wettbewerbserfahrung sammeln wollen. Eine Verbandsmitgliedschaft ist daher zur Teilnahme nicht erforderlich. Die Anmeldung ist kostenlos. Dazu können sich die Fahrer beim Coaching am ersten Tag der zweitätigen Tourstopps Tipps von internationalen Profis geben lassen. Das lockere Jam-Session-Format nimmt den jungen Ridern den Druck, in ein oder zwei Runs alles riskieren zu müssen: Innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens darf jeder so viele Läufe machen, wie er will – nur der beste zählt. Großen Wert legen die Veranstalter von Mellow Constructions darauf, dass die Snowparks optimal für die Wettbewerbe präpariert sind, um größten Spaß und Sicherheit auf den Kickern und Rails zu gewährleisten. Internationale Profis der Rossignol-, Quiksilver- und Roxy-Teams fungieren als Judges und Coaches.

Image

Die besten Freeskier und Snowboarder der Jam Session in Sillian dürfen sich über Sachpreise von Quiksilver und Rossignol freuen. Die jeweils besten vier Snowboarder der zehn Tourstopps qualifizieren sich für das Finale. Dort repräsentieren sie als Vertreter ihres Snowparks ihre Heimat im Team-Wettbewerb. Auch die besten Freeskier und Snowboarderinnen der einzelnen Tourstopps werden ans Kitzsteinhorn eingeladen.

Wie in den Vorjahren werden die Erstplatzierten des Finales wieder mit Sachpreisen und Qualifikationsplätzen bei Profi-Wettbewerben belohnt – vielleicht der Eintritt in eine Profikarriere. So reist der Snowboard-Sieger des Finales am Kitzsteinhorn zum TTR-Event Nanshan Open 2009 in China. Der beste Skifahrer darf am Candide Thovex Invitational 2008 in La Clusaz (FRA) teilnehmen, und die beste Snowboarderin bekommt eine Wild Card für den 6-Sterne-TTR-Event Roxy Chicken Jam 2008. Die Finalsieger erhalten zudem Interviews in den Snowboardmagazinen Onboard und Snowboarder MBM bzw. in den Skimagazinen Skiing und White Out.

Zum Finale im DC Central Park am Kitzsteinhorn wird das dort bestehende Park-Setup extra nochmals ausgebaut werden – damit ist auch für die Zuschauer einiges geboten. Die Final-Party findet samstags in der legendären Burg von Kaprun statt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich am Freitag vor dem Finale in einer Qualifikations-Session einen Startplatz im Team Kitzsteinhorn zu sichern.

Image

Party im Kultursaal
Zu einem der Höhepunkte des Snowpark-Tourstopps verspricht die CORONA-Party am Samstagabend, 19. Januar 2008 ab 20.30 Uhr im neuen Kultursaal in Sillian zu werden. Tourteilnehmer und Freunde feiern dann mit CORONA-Beer, Tombola, Chillout Room, Soundz by DJs, Shuttlebus sowie Spezial-Cocktails in der neuen Cocktailbar Centro gleich neben der Party-Location. Achtung: Ausweiskontrolle!

Terminkalender Snowparktour 08:

12./13. Januar 2008 Engadin St. Moritz (SUI)
19./20. Januar 2008 Sillian (AUT)
26./27. Januar 2008 Lech am Arlberg (AUT)
02./03. Februar 2008 Adelboden (SUI)
05./06. Februar 2008 Zugspitze/Garmisch-Partenkirchen (GER)
09./10. Februar 2008 Flumserberg (SUI)
23./24. Februar 2008 Flachauwinkl (AUT)
01./02. März 2008 Saas Fee (SUI)
08./09. März 2008 Fellhorn/Oberstdorf (GER)
14. März 2008 Kitzsteinhorn/Kaprun (AUT) (Tourstopp)
15./16. März 2008 Finale Kitzsteinhorn/Kaprun (AUT) mit Party in der Burg Kaprun (15. März)

-- Anmeldung: Kostenlos, keine Alterseinschränkung, unter 18-Jährige brauchen die Unterschrift der Eltern.
www.snowparktour.com

Foto: Lorenz Holder 

Zurück