snow & avalanche awareness camps - 2002

Pro Camp können 50 Ski– und SnowboardfahrerInnen kostenlos teilnehmen. Staatlich geprüften Berg- und Schiführer, allesamt Freeride-Cracks, und Snowboardpros informieren über Gefahren abseits der Pisten.

SAAC ist als kompetenter und professioneller Veranstalter von Lawinen-Camps sowohl aus Sicht gesellschaftlicher Institutionen (Tiroler Landesregierung, Lawinenwarndienst, etc.) als auch aus Sicht der Snowboardszene und Industrie (ASA, Burton, etc.) in Österreich etabliert.

ZIEL VON SAAC

Snowboarder und Opinionleader der Szene setzen sich für die Sicherheit der jugendlichen Ski- und SnowboarderInnen ein. SAAC will möglichst viele Jugendliche, Zielgruppe ab 14 Jahren, erreichen, sie auf die alpinen Gefahren abseits der Pisten hinweisen und zur Eigenverantwortung animieren.


ERFOLGREICHE STRATEGIE

Unsere Camps sollen Spaß machen, daher vermeiden wir es mit erhobenem Zeigefinger den Powder zu verbieten. Infotainment statt Frontalunterricht erhöht den Lerneffekt.


PROFESSIONELLE ORGANISATION

Maximale Teilnehmerzahl: 50 Personen, Mindestalter 14 Jahre. Wir stellen Präsentations- und Mediengeräte, Lehrunterlagen sowie Leihausrüstung für die TeilnehmerInnen zur Verfügung.

1. Tag: 15.00 – 18.00 Uhr Theorie-Einheit
- Computer-Präsentation: Europäische Lawinengefahrenskala, Interpretation des aktuellen
Lawinenlageberichtes
- Analyse von Snowboardvideos
- Diashow über Schnee- und Lawinenformen
- Vorstellen der Lawinen-Notfalls-Ausrüstung

2. Tag: 09.00 – 16.00 Uhr Praxistag
- Aufteilung der Gruppe in Untergruppen, so dass jeweils ca. 10 Jugendliche von einem staatlich geprüften Bergführer im Gelände betreut werden.
- Die TeilnehmerInnen werden von uns mit Verschütteten-Suchgeräten, Schaufeln und Sonden ausgestattet.
- Angepasst an die Verhältnisse wird der Praxistag weitgehend im Gelände im Nahbereich, jedoch abseits der Pisten verbracht.

Inhalte
- Einhalten von Standard-Sicherheitsmaßnahmen im Gelände
- Geländebeurteilung (Einschätzen der Hangneigung und Hangexposition)
- Erkennen der Gefahrenzeichen im Schnee
- Übung mit verschiedenen Verschütteten-Suchgeräten


SAAC ÜBER DIE TIROLER LANDESGRENZEN HINAUS

Erstmals realisiert wurde das Projekt SAAC in Tiroler Orten. Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung unserer Sponsoren war es uns möglich, die Sicherheitsinitiative vor bereits zwei Saison auch auf andere Bundesländer auszuweiten.
Unser Expertenteam, das die Camps leitet, arbeitet eng mit dem Tiroler Lawinenwarndienst zusammen.
Maßgeblich wurde unsere bewusstseinsbildende Funktion von der Abteilung Sport der Tiroler Landesregierung unterstützt. Auch der Landesschulrat von Tirol gehört mit zu jenen, ohne deren Support dieses Projekt nie zustande gekommen wäre. In der heurigen Saison werden außerdem Kooperationen mit Italien, Frankreich, Kanada und Japan realisiert.

DIE ERFREULICHE BILANZ

Spätestens seit der Auszeichung mit dem „Special ISPO DuPont Award“ im Jahr 2002 ist SAAC als besonders innovatives Projekt bekannt. Insgesamt mehr als 2000 begeisterte TeilnehmerInnen, die Wertschätzung der Eltern und Lehrer und ein äußerst positives Medienecho sichern uns die weitere Unterstützung der Tiroler Landesregierung zum Ausbau der Initiative - genügend Ansporn um weiterzumachen.

DIE CAMP-TERMINE: (Stand per 29/10/02)
29./30. Nov. 2002 Kaunertaler Gletscher (Tirol)
7./8. Dez. 2002 Axamer Lizum (Tirol)
14./15. Dez. 2002 Golm (Vorarlberg)
21./22. Dez. 2002 Hochzillertal (Tirol)
3./4. Jän. 2003 Seegrube/Innsbruck (Tirol)
10./11. Jän. 2003 Westendorf (Tirol)
11./12. Jän. 2003 Innerkrems (Kärnten)
18./19. Jän. 2003 Silvretta Nova (Vorarlberg)
18./19. Jän. 2003 Dachstein (Oberösterreich)
24./25. Jän 2003 Nassfeld (Kärnten)
25./26. Jän. 2003 Ehrwalder Alm (Tirol)
1./2. Feb. 2003 Steinplatte (Tirol)
8./9. Feb. 2003 Mayrhofen (Tirol)
8./9. Feb. 2003 Kitzbühel (Tirol)
14./15. Feb. 2003 Seegrube/Innsbruck (Tirol)
21./22. Feb. 2003 Diedamskopf (Vorarlberg)
1./2. März 2003 St. Jakob (Osttirol)
15./16. März 2003 Heiligenblut (Kärnten)
22./23. März 2003 Hochzillertal (Tirol)
12./13. April 2003 Hochfügen (Tirol)


ANMELDUNG & INFOS

Alle Infos, Bilder von vergangenen Camps und Anmeldemöglichkeit gibt es unter SAAC

Zurück