snow & avalanche awareness camps 03/04

Über 4.000 begeisterte Boarder und Skier, überwiegend Jugendliche zwischen 14 und 25, haben in den letzten Jahren dieses tolle Angebot genützt und sich in den zwei Camptagen Basisinfos für ein Powdervergnügen mit geringerem Risiko geholt.

Auch heuer werden wieder – dank Sponsoren aus Politik und Wirtschaft – zirka 20 Camps in ganz Österreich stattfinden. 11 Termine stehen bereits jetzt schon fest. Weitere folgen in den nächsten Wochen. Die Camps finden an Wochenenden oder in den Ferien statt, sodass jeder und jede die Chance hat mitzumachen – vorausgesetzt er oder sie ist älter als 14 und meldet sich rechtzeitig unter www.saac.at an. Wie gewohnt starten die Camps am 1. Tag um 15:00 Uhr mit dem Theorieteil. Dort hören die Teilnehmer das Wichtigste zur richtigen Ausrüstung, Vorbereitung, Routenwahl und Verhalten im Gelände. Das alles und noch einiges mehr wird von den SAAC-Guides, die allesamt Freeride-Cracks und staatlich geprüfte Bergführer sind, mittels Power Point interessant und in lockerer Athmosphäre präsentiert. Am 2. Tag geht’s ab in den Powder. Die Theorie wird dann in die Praxis umgesetzt, z. B. bei einer Piepssuche. Natürlich soll der Spaß nicht zu kurz kommen und so wird auch der Powder bei tollen Abfahrten ausgenützt.

Weil zwei Tage nicht ausreichen, um ein Alpinprofis zu werden, haben sich die SAAC-Dudes etwas einfallen lassen. Erstmals veranstaltet der Verein in der kommenden Saison auch Mehrtagescamps, die auf dem Basiswissen der Zweitagescamps aufbauen. Termine dafür gibt’s in den nächsten Wochen auf www.saac.at. 

Zurück