Red Bull Banked Slalom

Neben den vielen bekannten Namen wie Peter Bauer , Jean Nerva, Petra Müssig oder Astild Lofthus starten hier Boardercrosspezialisten wie Florian Weidel ( Palmer ) oder David Speiser ( Generics ) aus Obersdorf. Natürlich läßt sich auch der "Out of Bounds" Teamchef Sven Gittermann es sich nicht nehmen hier mit zu starten, aber auch Halfpipe oder Freestylefahrer sind hier am Start und lassen es gerne mal laufen.

Trotz der vielen bekannten Namen und auch der Favoritenrolle von Peter Bauer liegt der ursprüngliche Gedanke bei dieser Veranstaltung nicht im Gewinnen des Preisgeldes was man z.B. daran sieht, daß die besten Preise nach den Startnummer an alle Teilnehmer verlost werden (Aloha) Hawaii- Flugticket oder diverse Burton, Nitro Snowboards sowie eine Menge Boardbags etc.

Der von den Hauptsponsoren Red Bull sowie Windsurfing Chiemsee ( neben den vielen lokalen Sponsoren ) ausgetragene Contest in der ausgehenden Saison 99/00 zog insgesamt über 250 Starter in das Kleinwalsertal und wie in den letzten Jahre war die Startnummer heißbegehrt am Freitagnachmittag.

Freitag 17.03.00

ging rasch vorbei bei Schneetreiben und Glühwein....

Samstag 18.03.00

Wegen dem starken Schneefäll in den letzten Tagen sowie auch an diesem Nachmittag war zunächst die gesamte Veranstaltung gefährdet und vor allem auch die " traditionelle " Streckenführung, kam wegen zu starker Lawinengefahr nicht in Betracht.

So stand Peter Bauer, Titelverteidiger, Ausrichter sowie Streckenverantwortlicher in einer Person zunächst am Samstagnachmittag "a bisserl " ratlos bzw. traurig am Lift.

Doch die Vorbereitungen sollten bald beginnen!

Trotz starkem Schneefall zogen die 4 Pistenbullies plus die über 20 Helfer bei starken Schneefall nach Liftschluss los um die Alternativstrecke für das Wochenende zu präparieren(ein hartes Vorhaben).

Am Abend gab es dann noch das traditionelle Fahreressen plus Fahrerparty, es wurde bis spät in die Nacht gefeiert und Red Bull war eigentlich in allen Getränken irgendwie mit drin ( Red Bull Punsch , Red B. mit Sekt , Wodka,etc.)

Insgesamt wieder mal eine gelungene Party in der legendären Waldfesthalle in Riezlern, die ja auch bei der Boardermania 2000 schon als Partystätte genutzt wurde.

Sonntag 19.03.00

Starkes Schneetreiben , Nebel !

Flexibel wurde der Zeit und Startplan abgeändert obwohl während der gesamten Veranstaltung starker Schneefall und Nebel weiterhin den Fahrern, Zuschauer und natürlich den Organisatoren das Leben schwer machte, war die Stimmung ausgesprochen gut.

Petra Müssig am Ziel bzw. der DSF Reporter Nils am Start, konnten mit lockeren Aufmunterungen wohl alle für das "heiße Rennen" und für Bestzeiten anspornen.

Wegen den weiterhin schlechten Bedingungen mußte leider das ursprüngliche Qualifikationssystem auch gestutzt werden.

Aus dem 2.Lauf wurde leider somit nix mehr und Mann /Frau mußte alles auf eine Karte setzen, um in das 16zehner Finale zu kommen.
Dies bedeutete dann die Ehre gegen Peter Bauer oder die anderen Favoriten noch einmal in einem zweiten Lauf an treten zu dürfen.

Harte Sache, da die Banks durch den Neuschnee und die enge Torsteckung auch leicht zu Disqualifizierung führten.

Nun denn, die Oberschenkel glühten bei allen, ob Profi oder Funstarter, denn nach der Bestzeit von Sven Unger reihten sich die Fahrer in Hundertstel Sekunden Abständen.

Nun erst mal in die warme Stuben, abwarten auf die Finallauswertung (manche begannen auch jetzt schon mit der Red Bull Punsch Mischung).

Leider nahm der Schneefall immer mehr zu, aber das störte so manche Fahrer scheinbar gar nicht.

Schnellster blieb aber die "lebende Legende" Peter Bauer, der somit bei den Männer auf dem Trepperl vor Sven Unger und Thomas Vas stand. Bei den Frauen siegte Astild Lofthus vor Nicky Gütling und Christine Dietsche.

Die Siegerehrung

Bei Red Bull Punschausgabe wurden in einer großen Runde die Sieger gefeiert, auch blieben alle Teilnehmer um nun anschließend nicht die Titelehre, aber vielleicht noch einen Sachpreis bei der Verlosung zu ergattern.

Letzer Verlosungspreis war das Hawai Flugticket (Aloha).

Bis zum nächsten Mal beim Legendary Red Bull Banked Slalom im Kleinwalsertal !       

Zurück