Rave on Snow 1999

Das Team vom Online Snowboard Magazin wurde natürlich auch auf dieses Spektakel aufmerksam, scheute weder Kosten noch Mühen und fuhr nach Saalbach, um zu schauen, was an diesem Rave on Snow dran ist. Sowohl der Tourismusverband Saalbach als auch der Partisan (das Heftchen mit Terminen von Events und Konzerten wird wohl den meisten ein Begriff sein) boten Pauschalangebote an.
Die günstigste Variante fing bei 230,-DM pro Person an. Dafür gab es für 2 Übernachtungen in einem *** Sterne Hotel, inklusive freier Eintritt für alle locations und events mit 50% Ermäßigung auf den Liftpaß ein Wochenende im Schnee. Freitag nachmittag packte das Team dann seine Bretter ins Auto und fuhr gegen Partywochenende. Busreisen wurden vom Tourismusverband übrigens auch angeboten, so daß man sich bei Bedarf den Fahrstress auch ersparen konnte.



Wir zogen es lieber vor mit dem Elan Team (Hauptsponsor dieses Jahr) in einer gemütlichen Berghütte zu Wohnen. An dieser Stelle noch mal ein Dankeschön an Elan Snowboard und Andy L.


Am Dorfplatz legten ab 17.00 Uhr die Dj´s coole House Muke auf damit einem bei den Kalten Außentemperaturen so richtig Heiß wurde. War einem trotz Abzappelns zu kalt, so sorgten einige Stände mit Glühwein und einem knallharten Jagertee für Aufwärmung. Gegen Mitternacht wurde die Party am Dorfplatz zur Schonung der Anwohner beendet und die Partygesellschaft zog in die anderen locations.




Da wir hofften das der schon am Nachmittag eingesetzte Schneefall uns am nächsten Tag eine menge Powder bringen wird, entschlossen wir uns mit Alk und Plätzchen den Abend auf der Hütte ausklingen zu lassen.


Samstag 11.12.1999

Und so war es dann auch. Göttlicher Pulverschnees und strahlender Sonnenschein erwarteten uns am nächsten Tag(so ein Pech für die Boarder die nicht da waren). Also hat es sich doch gelohnt am Vorabend nicht gleich Vollgas zu geben. Und so standen wir relativ früh auf um einige der ersten am Berg zu sein(die meisten kamen um 8Uhr gerade zurück vom Feiern). Wir machten uns sogleich auf um abseits der Pisten im frischen Powder unsere ersten Spuren zu hinterlassen. Bis zum frühen Nachmittag war es kein Problem sich immer wieder eine neue Powderabfahrt zu gönnen, bis zu dem Zeitpunkt wo uns andere Powdergeile Boarder gefolgt sind und der Hang keine freie Powder stelle auf weißte. Und so entschlösse wir uns auf dem Schattberg an der wilden Party auf 2000 Meter mit zu feiern. Von weiten konnte wir die Musik schon hören, kein Wunder die Soundanlage auf dem Berg spuckte 40.000 Watt Musikleistung aus(also etwas mehr als die Anlage von einem Golf GTI Fahrer). Die Stimmung auf dem Schattberg war am Kochen. Neben der coolen Musik gab es die Möglichkeit sich bei Elan Snowboards auszuleihen. Die konnte man dann auch am Samstag im Funpacours und auf den Pisten Testen. Als gutes Freestyle Board empfahl man uns am Elan Teststand das CHRISTIANSEN, mit dem wir dann auch unsere wahre Freude hatten.

Die Musik in den Clubs und auf dem Berg wurden Live ins Internet übertragen. Deutschlands erstes Internet-Radio Sonix sorgte mit ihrer Technik dafür das sich die Zuhause gebliebenen Raver und Boarder via Live Streams einen Eindruck von der Party machen konnten. Nach der Party am Berg ging`s dann erst mal für die nicht mehr ganz nüchternen Boarder die Schwarze Piste nach Saalbach hinter, wobei die meisten eh nur auf der Backside runter rutschten(zu viel Alk).

Am Dorfplatz ging es dann wieder weiter mit Glühwein, Jagatee, Bier...... und super Musik, und der Dorfplatz füllte sich wieder mit gut gelaunten Ravern.

Insgesamt war das Team von Online Snowboarden Magazin mit dem Wochenende zufrieden .Wir werden auf jeden Fall nächstes Jahr wieder auf den Rave on Snow fahren, allein wegen der Musik und der Stimmung auf den Partys.

Ein Rave in Alpenlandschaft bringt eine gute Abwechslung zu den ausgelatschten Großstadtparties und auch das Snowboardgebiet "Saalbach-Hinterglemm" läßt wenig Wünsche offen 

Zurück