Quiksilver - Das Rail in München

Beim „Quiksilver – Das Rail“ Invitational presented by ispo präsentierten die weltbesten Fahrer - u.a. Joni Malmi, Bjorn Leines, Dimitri Fesenko, Simon Chamberlain, Cheryl Maas und weitere - wie vielseitig das heutige Snowboarden ist.

Dan Brisse (USA) war der Gewinner dieses hochdotierten Wettbewerbs und konnte sich nach einem spanenden Finale über EUR 7000,- Preisgeld freuen. Mit diesem Snowboardevent präsentierte Quiksilver in Kooperation mit der ispo zum ersten Mal einen Inner-City-Contest vor der fantastischen Kulisse des „Haus der Kunst“ im Zentrum Münchens. 20 der weltbesten Snowboarder zeigten hier vor über 3.000 begeisterten Zuschauern ihr Können und stachelten sich gegenseitig zu immer komplizierteren Tricks an.

Nach dem ersten „Elimination Jam“ auf einem elf Meter langen Stahlgeländer und einer danebenliegenden Boxline entschied das Publikum beim „Money Jam“ mit seinem Applaus, wie viel Geld ein Fahrer für seine Tricks bekam.

Beim Finale setzte sich Daniel Joseph Brisse (USA) gegen Aaron Bittner (USA), Björn Leines (USA), Morgan Le Faucheur (Frankreich) und Lucas Magoon (USA) sowie Sami Saarenpää (Finnland) durch und konnte am Ende 7.000 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Bei einer „Quiksession“ präsentierte Quiksilver anschließend zur Eröffnung der Aftershowparty im Club „P1“ MC Spins aus den USA. Danach drehte Marc Frank Montoya, der berümteste DJ der Snowboardpros, die Plattenteller und es wurde noch bis in den Morgen gefeiert.          

Zurück