ONeill Freeride Quest by Nissan

Sie alle waren angetreten, um einen der 22 begehrten Startplätze für den zweiten Qualifikationsevent der Nissan Sports Adeventure Freeride Tour, welcher vom 8. bis 10. Februar in Flaine / Frankreich stattfindet, zu ergattern.

Nach der Startnummernverlosung am Freitagabend gingen die Teilnehmer früh ins Bett, um fit für den folgenden anstrengenden Tag zu sein. Bereits im Morgengrauen trafen sich am Samstag alle Rider an der Gondel um mit dem Sonnenaufgang um 7.30 Uhr auf den Berg zu fahren. Die Freeskier und Snowboarder führen in verschiednen Gruppen und wurden dabei von ehemaligen Teilnehmern des Verbier Xtreme als Judges bewertet. Am Ende des Vormittages wurden die 34 Auserwählten verkündet, welche am Ausscheidungscontest am Nachmittag teilnehmen durften. Einige der nicht-qualifizierten Rider waren sehr enttäuscht und reisten gleich wieder ab. Andere blieben, um ihre Freunde zu unterstützen.

Nach einer kurzen Pause begann um 13.00 Uhr der Contest der Damen. Die 1,50m kleine Schweizerin Laura Bohleber beeindruckte die Judges durch ihren schnellen und kontrollierten Fahrstil. Bei den weiblichen Snowboardern sicherte sich die Russin Elisabeth Pahl mit einem flüssigen und anspruchsvollen Run den ersten Platz.

Bei den männlichen Freeskiern überzeugte der Neuseeländer Hamish Acland mit seinem perfekten Style und dem schnellsten Run des Tages. „Ich wollte möglichst schnell wieder zu meinen Freunden die unten auf mich warteten.“, erklärt er strahlend. Bei den Snowboardern ging der erste Platz ebenfalls an einen Russen. Gennady Hryachkov zeigte den spektakulärsten Run mit zwei großen Sprüngen. „Für mich war das wichtigste, dass ich hier mit meinen Freunden eine gute Zeit hatte. Danke an alle.“ Da hat er Recht. Der Dank geht an alle Teilnehmer die dem Publikum eine spektakuläre Show geboten haben und am Abend ihre Runs auf einem Großbildschirm in Schruns kommentierten.

Drei Frauen und acht Männer aus jeder Kategorie versammeln sich nun in drei Wochen in Frankreich zum zweiten Qualifikationsevent der Freeride Tour: der O’Neill Freeride Quest by Nissan in Flaine (8.-10. Februar). Dort treffen sie auf die Prorider, welche zum größten Teil bereits einmal am Verbier Xtreme teilgenommen haben. Bei diesem anspruchsvollen Contest werden die hart umkämpften 14 Startplätze für das Finale der Freeride Tour, dem O’Neill Xtreme by Powerade in Verbier (23. – 25. März), vergeben.

Image

Dies sind die qualifizierten Rider für den zweiten Event der Nissan Sport Adventure Freeride Tour: die O’Neill Freeride Quest by Nissan – Flaine (8. – 10. Februar)
BOARD FRAUEN
1. Pahl Elisabeth (RUS)
2. Gras Fanny (FRA)
3. Bodner Daniela (AUT)

SKI FRAUEN
1. Bohleber Laura (SUI)
2. Walkner Eva (AUT)
3. Meynet Caroline (FRA)


BOARD MÄNNER
1. Hryachkov Gennady (RUS)
2. Furger Roberto (SUI)
3. Rudigier Samuel (AUT)
4. Sommer André (SUI)
5. Bullet Raphaël (SUI)
6. Badoux Emilien (SUI)
7. Falco Julien (SUI)
8. Ploner Gunar (AUT)


SKI MÄNNER
1. Acland Hamish (NZL)
2. Graf Jürg (SUI)
3. Köfer Floh (AUT)
4. Pasquier Nicolas (SUI)
5. Rohrmoser Roman (AUT)
6. Zila Cory (USA)
7. Baydaev Alexander (RUS)
8. Vasiuk Estanislao (ARG)


Image


Image

Zurück