Nebelhorn Classics 2010 fand wegen Nebel auf verkürzter Strecke statt

Dichter Nebel am Gipfel zwang die Rennleitung den Start um einige Hundert Meter nach unten bis oberhalb der Bergstation Höfatsblick zu verlegen. Trotz verkürzter Strecke verlangte das anspruchsvolle Terrain abseits der Skipisten den 150 Teilnehmern Alles ab. Beim Kampf um die vorderen Plätze hatten oftmals Allgäuer Athleten die Nase vorn.
Wie erwartet verteidigte David Speiser aus Oberstdorf bei den Snowboardern seinen Titel vom Vorjahr vor Klaus Düwell aus Oberstdorf und Frans Lebsanft aus Irsee. Mit einer sensationellen Tagesbestzeit von 3:28,63 sicherte sich Bastian Daschner aus Gunzesried den ersten Platz bei den Skifahrern und verwies Sebastian Beck aus Blaichach und Beat Walker aus Andermatt (SUI) auf die Plätze 2 und 3. Bei den Damen glänzte die Schweizerin Nina Hitz, die in der sogenannten Kingsizewertung an den Start ging, mit einem Mehrfacherfolg. Die 30-Jährige aus Churwalden entschied sowohl die Skiwertung, als auch die Snowboardund Telemarkklasse für sich und durfte sich damit über eine Menge wertvoller Sachpreise freuen. Den Sieg in der Kingsizewertung der Herren holte sich Domnik Bartenschlager aus Sonthofen.

Snowboard Damen
1. HITZ Nina, Churwalden/SUI
2. MAIER Sabine, Oberstdorf
3. AMACKER Susanne, Bad Ragaz/SUI

Snowboard Herren
1. SPEISER David, Oberstdorf
2. DÜWELL Klaus, Oberstdorf
3. LEBSANFT Frans, 87660 Irsee

Zurück