Leysin empfängt die Elite der Snowboarder

Leysin organisiert für diese Ausgabe 2002 den Parallel Riesenslalom und Snowboardcross auf Niveau « ISF Championships » und einen Big Air als « ISF Invitational ». Die Gesamtsumme des „prize money“ beläuft sich auf US$ 70'000 wovon US$3 0'000 dem Paralell Riesen Slalom und US$ 10’000 dem Big Air zugeteilt werden.

Nebst dem äusserst attraktiven « prize money », ist auch der Faktor, dass Leysin das letzte Rennen vor den Olympischen Spielen ist, für die Alpinfahrer von sehr hoher Wichtigkeit. Für die Rider ist es tatsächlich die letzte Gelegenheit sich vor dem grossen Rendez-vous in Salt Lake City untereinander zu messen.
Die Snowboardcross-Fahrer freuen sich jetzt schon auf ihr Treffen in Leysin, obwohl ihre Disziplin in den Olympischen Spielen nicht berücksichtigt wird. Die Piste, die zum ersten Mal 1999 eröffnet wurde, wird leicht geändert und ist für eine einmalige Show bereit.
Die Stars all dieser Disziplinen werden natürlich in Leysin dabei sein : Gilles Jacquet (La Chaux-de-Fonds – n°1 ISF Worldranking), der vor kurzem das erste Rennen der Saison in Laax gewonnen hat ; der Berner Ueli Kestenholz (Thun – n°2 ISF Worldranking) auf den diese Saison alle warten ; die Bündnerinnen Milena Meisser und Daniela Meuli, die den 1.und 2. Rang am Take Off in Laax 01 eroberten, der Snowboardercrosser Philippe Conte (Genf, Vize-Weltmeister ISF boarderscross 00-01) und Bertrand Denervaud (Marly – n°4 ISF Worldranking).
Das Tüpfchen auf dem „i“ wird der Big Air auf Einladung sein, der allen Freestylern die Möglichkeit gibt in Leysin dabei zu sein. Ein langer gerader Sprung, speziell für diesen Anlass gebaut, wird ihnen schwindelerregende Absprünge ermöglichen und sie äusserst eindrückliche Flugfiguren realisieren lassen. Die grossen Spezialisten der Disziplin werden da sein : Darius Heritschian (Genf, wurde soeben zweiter am berühmten Air & Style in Innsbruck), Roger Hem (NOR, 2. Air & Style 2000) Frédéric Sarvel (SWE), Wille Yli-Luma (FIN) und noch viele mehr.

Die 11th Nescafé ISF Championships bedeuten auch wunderschöne und lange Nächte, berühmt seit den ersten Ausgaben des Events. 2002 stehen Funk, Rap, Hip Hop und eine humoristische Show auf dem Programm der « Salle du Nord » im Dorfzentrum.

Wettkämpfe von Top-Niveau und Parties für jeden Geschmack werden ein einmaliges Event des Klassikers der ISF World Tour garantieren.

PROGRAMM

Mittwoch 16.1.2002
9.00 Training Parallel Riesenslalom La Berneuse
Donnerstag 17.1.2002
9.00 Training Parallel Riesenslalom La Berneuse
20.00 Reggae night mit Walliser Sound System, Ascher Selector gefolgt von DjAdri & Daddy Fred Salle du Nord
Freitag 18.1.2002
9.30 Qualifikationen Parallel Riesenslalom 1. Lauf La Berneuse
12.00 Qualifikationen Parallel Riesenslalom 2. Lauf La Berneuse
13.30 Training und Qualifikationen Snowboardcross Chaux-de-Mont
19.00 – 22.00 Eröffnungs-Zeremonie Fondue Party offeriert von Gruyère Salle du Nord
22.00 Konzert : Body Bag (Ska)Flying Soul Tronic Party: DJ Daddy Fred, Chill-Pop (Union Central), DJ-H (Rec N’Play)Eintritt Fr. 10.- Salle du Nord
Samstag 19.1.2002
8.30 Training Snowboardcross Chaux-de-Mont
11.00 Final Parallel Riesenslalom mit KO-System Im Dorf
gefolgt von Preisverleihung Parallel Riesenslalom Im Dorf
TBA Training und Qualifikationen Snowboardcross Chaux-de-Mont
13.00 Big Air auf Einladung Chaux-de-Mont
gefolgt Preisverleihung Big Air Im Dorf
21.00 Jango Edwards Salle du Nord
22.30 Saïan Supa CrewDJ Adri, Joh & JP (Funky Drumer Style)***Eintritt Fr. 15.- (ganzer Abend) Salle du Nord
Sonntag 20.1.2002
9.45 Qualifikationen Snowboardcross Chaux-de-Mont
13.15 Final Snowboardcross mit KO-System Chaux-de-Mont
gefolgt von Preisveleihung Snowboardcross Im Dorf

Zurück