Hochkar Open 2010 im Senonerpark

Hochkar Open

Das Niveau des Wettbewerbs war hoch und sowohl für Rider, Besucher als auch Organisatoren sehr erfolgreich. Der Snowboard Contest stand aufgrund der Neuschneemengen auf wackeligen Beinen, da bereits die Anreise auf das Hochkar mit Schwierigkeiten verbunden war. Doch die gut ausgerüsteten Rider schafften es, zwar mit Verspätung, aber sicher in den Senonerpark Hochkar. Der Wettbewerb startete um 11 Uhr und bei der Qualifikation mit 3 Runs qualifizierten sich 8 Männer und 4 Rookies für das Finale. Headjudge Dominik Huber entschied sich bei den Frauen aufgrund des enormen Niveauunterschieds der Teilnehmerinnen schon nach den ersten Runs für drei Gewinnerinnen. Eindeutige Siegerin war Lisa Wohanka mit einem Backside 3 über den großen Kicker.

Im Public Park und in der Chill Area gegenüber der Contestline tummelten sich 150 Besucher und Fahrer, die sich den Contest und das Rahmenprogramm nicht entgehen lassen wollten. Die Mischung aus aufregenden Tricks, chilligen Bässen von DJ Honolulu und dem Kotelettgeruch sorgten für eine gemütliche Stimmung im gesamten Park. Die nötige Energie für das Finale holten sich die Rider bei Grillmeister Albert Senoner persönlich, der die besten Kotelettsemmeln zubereitete, welche leider innerhalb kürzester Zeit gut aber aus waren. Während der Judges Besprechung sank der Nebel immer tiefer und verhüllte zeitweise sogar die Startposition. Respekt gebührt also den Ridern des Finale, die trotz der eingeschränkten Sicht dennoch Tricks wie Backside Rodeo 7s oder Frontside 9s standen. Der klare und glückliche Gewinner bei den Männern Florian Galler sprach lobend über den Zustand des Parks: „Trotz der schwierigen Wetterbedingungen waren die Kicker echt cool und super zum Springen.“ Der Erstplatzierte zeigte dem Publikum die besten Tricks des Tages: einen Frontside 9 und einen Cab 9. Strahlender Sieger bei den Rookies, Viktor Szigeti konnte die Judges schlußendlich mit einem Frontside 7 und Backside 7 überzeugen.

Die Goodies-for-Trix-Session wurde aufgrund der zunehmend unklaren Sicht abgesagt. Auf die von Sport Senoner gesponserten Goodies musste man aber dennoch nicht verzichten, da die Sachpreise in der Chill Area in die Menge geworfen wurden, woran sich Besucher wie Teilnehmer erfreuten. Bei der Preisverleihung im Gasthof Blaimauer herrschte freundschaftlich jubelnde Stimmung bei der die jeweils besten 3 mit Preisgeld in der Höhe von EUR 1000,- und Goodies geehrt wurden. Siegerin Wohanka zeigte sich beim Interview begeistert vom Set-Up und der Organisation: „Das Set-Up vom Senonerpark ist super, die Kicker sind echt geil und waren gut zu fahren. Es hat echt Spaß gemacht, weil lauter nette Leute beisammen waren und alles sehr stressfrei abgelaufen ist.“ So fand das Hochkar Open 2010 eine würdige Fortsetzung mit glücklichen Gewinnern und guter Stimmung im Senonerpark! Mehr Infos, die gesamte Ergebnisliste, sowie Fotos gibt es exklusiv unter www.senonerpark-hochkar.at !

Hochkar Open

Hochkar Open

Hochkar Open

Hochkar Open

Hochkar Open

Hochkar Open

Hochkar Open

Zurück