German Challenger Tour Final 2002

Keine geringeren als Olympiafinalist Jan Michaelis, „Sir“ Xaver Hoffmann und der wohl im Moment aufstrebendste deutsche Fahrer Vinzenz Lüps machten die Deutschen Halfpipe Meisterschaft am 6. und 7. April 2002 auf der Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen zu einer Veranstaltung auf höchstem fahrerischen Niveau. Aber auch andere Topfahrer wie z.B. Andre Kuhlmann und Tom Rauch sowie bei den Damen Conny Bleicher und Annette „Netty“ Steinbauer machten diesen Event zu etwas ganz besonderem. Zusätzlich wurde das Starterfeld durch weitere internationale Top-Rider wie Rasmus Tikkanen aus Finnland, Yann Imboden, Sebastian Gilland und Stephan Maurer aus der Schweiz, Jan Zajoc aus der Tschechei und Matevz Petek aus Slowenien weiter aufgewertet.
Schon am Samstag zeigte sich die Zugspitze von Ihrer besten Seite: Blauer Himmel sowie eine von Oli Deby und Karl Killer in Bestzustand gebrachte Pipe sorgten für einen würdigen Start in die Veranstaltung. Nachdem sich die Fahrer im Race-Office ihr Begrüßungsgeschenk abgeholt hatten wurde es langsam spannend. Das Semi-Finale am Sonntag konnte im übrigen nicht stattfinden, da die Pipe durch starke Sonneneinstrahlung am Nachmittag nicht mehr für ein Finale geeignet gewesen wäre. So wurde am Samstag die Qualifikation durchgeführt, um dann die besten 15 Männer und 8 Frauen für das Finale am Sonntag herauszufinden. Neben dem Wettbewerb gab es für die Fahrer und Zuschauer noch die Möglichkeit, Snowskates zu testen (was zu großem Spaß unter allen Beteiligten führte). Am Abend stieg dann die offizielle Riders Party der „German Challenger Tour 2002“ im legendären „Evergreen“. DJ Kailstyle und die „Funk Allstars“ sorgten mit ihrer Musikauswahl für eine sehr ausgelassene Stimmung und Gerüchten zufolge sollen die letzten Besucher mit der Morgendämmerung in Ihrem Hotel eingetroffen sein.


Am nächsten Morgen zeigte der etwas verschlafene Blick aus dem Fenster ein grandioses Bild: Blauer Himmel und keine Wolke zu sehen. Diese Tatsache machte es dann auch allen etwas leichter, aus dem Bett und zum Finale auf den Berg zu kommen. Auf dem Zugspitzplatt wartete schon die perfekt geshapte Superpipe und so konnte das Finale der Deutschen Halfpipe-Meisterschaft 2002 beginnen. Zuerst sollten die 15 besten Männer in einem „Jam Finale“ um den Titel kämpfen. Als Favoriten gingen hierbei Jan Michaelis und Vinzenz Lüps ins Rennen. Vinzenz war allerdings im Training das Snowboard gebrochen und so musste er mit einem geliehenen Brett ins Finale starten, das einen harten Kampf um den Titel versprach. Die Fahrer übertrumpften sich ständig aufs neue mit spektakulären Tricks wie z.B. einem „Haakenflip 1080“ von Jan oder superstylischen „McTwists“ und „900s“. Am Ende konnte Olympiafinalist Jan Michaelis mit wenigen Punkten Vorsprung vor Vinzenz Lüps und Xaver Hoffmann den Titel des deutschen Meisters für sich in Anspruch nehmen. Deutscher Juniorenmeister wurde im übrigen der kleine Bruder von Vinzenz, Luis Lüps.
Es folgten die Damen. Schon in der Qualifikation hatte sich Conny Bleicher ein wenig vom Rest des Feldes abgehoben, doch auch hier versprach es, ein spannendes Finale zu werden. Alle Girls gaben ihr bestes, jedoch war es am Ende dann doch Conny, die sich nun ein ganzes Jahr mit dem Titel „Deutsche Meisterin“ schmücken darf. Ihre Runs inklusive „540s“ haben die Judges einfach überzeugt. Zweite und zugleich Deutsche Junioren-Meisterin wurde Julia Christmann und auf dem dritten Platz landete Annette Steinbauer.
Kurz nach dem Damenfinale ging es zur Siegerehrung: Begonnen wurde mit den Damen, für welche die eine Reiseagentur einen ganz besonderen Preis gestiftet hatte: eine Woche Surfurlaub in Essaoira/Portugal für die Deutsche Meisterin. Für den Deutschen Junioren-Meister Luis Lüps und die Deutsche Junioren-Meisterin Julia Christmann gab es zudem ein Nagel neues Snowboard. Zum Abschluss der Siegerehrung gab es dann auch noch die obligatorische Sektdusche und somit war das Superpipe Finale der „German Challenger Tour 2002“ auch schon wieder vorbei. Alle hatten eine Menge Spaß und die Deutsche Meisterschaft in der Halfpipe wird wohl allen Beteiligten für lange Zeit als positives Ereignis im Gedächtnis bleiben.

Die Platzierungen im einzelnen:
Frauen:
1. Conny Bleicher (Deutsche Meisterin)
2. Julia Christmann
3. Annette Steinbauer

Männer:
1. Jan Michaelis (Deutscher Meister)
2. Vinzenz Lüps
3. Xaver Hoffmann

Deutscher Junioren Meister: Florian Bürgel
Deutsche Juniorenmeisterin : Julia Christmann

Zurück