freestyle.berlin hebt in Berlin-Tempelhof ab

Seit 1995 holt freestyle.ch jährlich die weltweite Freestylesport-Familie auf die Züricher Landiwiese und hat sich so zu Europas größtem Freestylesport-Event entwickelt. Anfang Oktober dieses Jahres feiert der Event zwei Wochen nach der 15. Austragung in Zürich seine Premiere in Berlin in keiner geringeren Stätte als dem geschichtsträchtigen Flughafen Berlin-Tempelhof. «Kaum eine Location könnte passender sein für freestyle.berlin als Berlin-Tempelhof. Wir freuen uns, die Kultur des Freestylesports heuer in zwei der schönsten Städte Europas zu feiern», so OK-Präsident Erwin Flury. So verwandelt sich Berlin-Tempelhof am 2. Oktoberwochenende in eine riesige Freestyle-Arena, in der die Superstars der Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard um die Titel kämpfen und das Publikum begeistern. Die aus Zürich bekannte Messe Namens Label World und Konzerte runden das breite Angebot von freestyle.berlin ab.

Revanche nur zwei Wochen nach freestyle.ch
Nur zwei Wochen nach freestyle.ch kommt es somit in Berlin erneut zum Showdown der ganz Großen der Freestyleszene. Am Freitag und Samstag kämpfen in zwei gleichwertigen Startfeldern je 20 Riders in den Disziplinen Snowboard und Freeski, 8 FMXer und 12 Skateboarder um den Einzug ins Finale vom Sonntag. Spannung ist am Finaltag garantiert, werden einige der Cracks gar die Möglichkeit haben, 2009 die Titel von Zürich und Berlin zu holen. Ein Feuerwerk des kreativen Freestylesports prasselt am Samstagabend auf den Flughafen Tempelhof: Zur legendären «Ultimate Crossover Session» vereinen sich die Top-Athleten jeder Sportart zu einem Team und geben vereint alles dafür, dass ihre Disziplin den Titel des crossover.champ nach Hause fährt. Was die Züricher Landiwiese schon seit Jahren in einen Hexenkessel verwandelt hat, wird auch die Zuschauer in Berlin zum Toben bringen.

Begegnungsplattform Label World
In Zürich fester Bestandteil des Eventgeländes wird die Ausstellermesse «Label World» auch in Berlin der Freestylesport-Industrie und ihren Kunden die Möglichkeit zum direkten Austausch bieten. In einer umfangreichen Marktübersicht können sich die Besucher von freestyle.berlin über die neuesten Trends und Entwicklungen auf dem Freestylesport-Markt informieren und beim Unterhaltungsangebot ihrer Lieblingsmarken selbst aktiv werden.

Starker Partner Swatch
Sponsor von freestyle.berlin ist Swatch. Das Schweizer Unternehmen schaut auf eine langjährige Aktivität im Freestylesport zurück. «Swatch hat immer nach interessanten Partnerschaften im Extrem- und Actionsport Ausschau gehalten. freestyle.berlin und die neue Art, modernes Freestyle zu definieren, passt gut zu den zentralen Werten unserer Marke, wie ständige Innovation, Lebensfreude und positive Provokation. Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit freestyle.berlin», erklärt Arlette-Elsa Emch, Präsidentin der Swatch AG. Die Veranstalter erwarten in Berlin rund 40'000 Zuschauer vor Ort. Der Event wird zudem per Internet- Livestream übertragen und von TV-Stationen in über 180 Ländern abgedeckt.

Weitere Infos unter www.freestyleberlin.de.

Zurück