Der neue Lord of the Boards ist gekürt!

(Fieberbrunn, 13.1.2002) – Schnell, aber mit viel Action und Sound, ging der 12.internationale Snowboard Event im Tiroler Fieberbrunn vorbei. Nachdem am Freitag die Kids und HipHop im Vordergrund standen, sorgten gestern Pros und Rock für super Stimmung.
Die 16 geladenen internationalen Freestyler und die zwei Youngsters aus dem Rookiebewerb zogen an die 2500 Zuschauer an den Fuße des Doischbergs. Punkt 19 Uhr startete das große sportliche Highlight des Lords of the Boards 2002: der Lord erleuchtete traditionell in Fackeln, die Spots waren auf den imposanten Corner gerichtet und das Fieberbrunner Snowboardfieber war schon ziemlich heiß. Und dann legten sie los, die Stars des Abends, die um 30.000.- Euro Preisgeld, eine Honda Moto-X Maschine und den begehrten Titel ‚Lord‘ jumpten. Großartige Performances mit vielen Rotations begeisterten das Publikum bereits in der 1. und 2.Runde. Beeindruckend und spannend verlief das Superfinale der Top 4. Ohne die stark vertretenen Deutschen und Österreicher. Sani Alibabic (6./Tirol) und Joachim Köffler (8./Tirol) zeigten sich dennoch ebenso zufrieden mit ihren Leistungen wie Andre Kuhlmann als bester Deutscher auf Rang 7.
Mit seinem 2.Finalrun holte sich der Kanadier Marc-Andre Tarte den Sieg. 34.7 Punkte war den 4 ISF Judges sein ‚Backside 720° Indy‘ wert – äußerst hoch, stylish und clean ausgeführt. Tarte strahlte über seinen 2.Triumph innerhalb von 2 Wochen in Österreich: nachdem der 22-jährige aus Whistler sich seit Sylvester 2001 Soulman nennen darf, wurde er nun auch zum Lord gekrönt! Vize-Lord wurde wie bereits bei der Corner Jump Premiere vergangenes Jahr der Tscheche Martin Cernik. Ein Youngster stand an diesem Wochenende gleich zweimal am Stockerl: der 17-jährige Finne Eero Ettala konnte mit einem langgezogenen Backside Rodeo sowohl am Freitag beim klax.max. Rooky Contest mit Rang 1 als auch bei den Routiniers mit Platz 3 überzeugen.
Bei der anschließenden Lords of the Boards Rock Night brachte schließlich der Live-Act H-BlockX das typische Fieberbrunner Flair unters Volk. Und auch nächstes Jahr ruft er wieder zum Abrocken am Doischberg und Dorfplatz von Fieberbrunn: der Lord!



Ergebnisse:
1 Marc-Andre Tarte CAN
2 Martin Cernik CZE
3 Eero Ettala FIN
4 Per Loken NOR
5 Giacomo Kratter ITA
6 Sani Alibabic AUT
7 Andre Kuhlmann GER
8 Joachim Köffler AUT
9 Martin Olesch GER
10 Chris Polaschek GER
11 Wolle Nywelt AUT
12 Joel Strecker SUI
13 Xaver Hoffmann GER
14 Tom Reicheis AUT
15 Mini Karpf GER
16 Alessandro Benussi ITA
17 Ile Eronen FIN
18 Patrick Schwenter AUT

Zurück