Chill and Destroy Tour Finale in Arosa – Wer holt sich den Ring of glory

ChillandDestroy Snowboard Tour

Und wieder ist Arosa in der Schweiz der Austragungsort für dieses Spektakel. Die perfekte Infrastruktur, ein perfekter, bestens geshapter großer Snowpark und die bekannte Schweizer Präzision – das sind die Garanten für ein Top Snowboard Event. Die ChillandDestroy Snowboard Tour presented by ZIMTSTERN, gibt sich mit dem Tour-Finale der mittlerweile größten deutschsprachigen Slopestyle Tour, am kommenden Samstag, 10. April 2010, die Ehre. Zahlreiche Snowboarder haben auch in dieser Saison die CaD Tour genutzt, um sich für das große Finale als Erstplatzierter zu qualifizieren. Auch zahlreiche Wildcards wurden an prominente Rider und aussichtsreiche Nachwuchs-Snowboard-Talente vergeben. Perfekte Voraussetzungen für einen chilligen Contest mit hochkarätiger Besetzung...

Erwartet werden die Gewinner der Qualifikations CAD-Snowboard Tourstopps, Janosz Piotr /POL, Christian Meier /GER, Henning Rabe /GER, Eric Dombrowe /GER, Patrick Wörle /AUT, Stefan Huber /AUT, Samy Kahn /AUT, Mathias Egger /AUT, Roman Hausammann /SUI, dazu prominente Rider wie Patrick Wörle/AUT, Bastian Jauslin /SUI, die Smith Optics Teamrider Mario Käppeli /SUI, Felix Georgi /GER und Fabian Fassnacht /SUI, dazu Rudi Kröll/AUT, Benny Urban/GER, Matthas Vogt/GER, sowie der amtierende deutsche Meister Alessandro Boyens /GER ebenso, wie der letztjährige CaD Toursieger Paul Dreher/AUT und auch die Zimtstern Rookie-Teamrider Max Horn und Vitus Wahlländer! Der aktuell führende in der Tourwertung, Paul Jung aus Köln wird sicherlich alles in die Waagschale legen, damit er unter die „top ten“ kommt und sich den „Ring of glory“, sowie den Kima Bali Surfcamp-Gutschein ergattern kann. Bei den Snowboard Girls wird sich Elke Cogghe, die führende in der CaD Gesamtwertung aus Belgien, zusammen mit der Deutschen Meisterin von 2009 - Martina Zöllner /GER, und der CaDToursiegerin 2009 Nadine Härtinger /GER, sowie den weiteren Qualifizierten Lady’s Nicola Reinthaler /AUT, Sonkoy Mamani-Barth /PER, Miriam Seip /GER, Steffi Hamann /GER, Nadine Unger /AUT und Sarah Phillips /AUT und der Zimtstern Teamriderin Helen Nadig /SUI, um den Titel Internationale deutsche Snowboard Slopestyle Meisterin „battlen“... Auch die Nachwuchs-Talente Philipp Kundratitz /AUT, Sebbe De Buck /BEL, Stef Van Deursen /BEL, Luis Eckert /GER, Clemens Auer /AUT, Thimo Offensperger /GER, Stef Vandeweyer /BEL, Dominick Metzler /AUT, sowie Urs Hediger /SUI und Zimtstern Rookie-Teamrider Linus Birkendahl werden ihr Können bei den Jugendlichen bis 16 Jahren zum besten geben. Insgesamt werden ca. 75 Snowboarder, im perfekt hergerichteten Slopestylepark unterhalb der Superpipe, entlang des Tomeli-Schleppliftes in Arosa erwartet. Jeder Teilnehmer erhält wie üblich bei der CAD-Tour eine deftige Mahlzeit von der eigens installierten „SIT-HÜTTEN-Barbeque-Station“. Das dazu reichlich vorhandene Red Bull wird den Snowboardern bestimmt „Flügel verleihen“. Bei dem SWATCH TTR Worldtour 3star Event winken den Gewinnern Geldpreise, Gutscheine für Surfcamps, Surfboards, Skateboards und zahlreiche wertvolle Sachpreise im Gesamtwert von knapp 5.000,00 US Dollar.

Los geht es am Samstag Morgen, um ca.10.30 Uhr (siehe Zeitplan!). Die Gewinner des Contests können zusammen mit ihren „Fans“, zünftig auf der After-Contest-Party am Samstag Abend, 10.April 2010 in der LOSBAR in Arosa - http://www.losbar.ch abfeiern. Unter dem Motto: „Chill and Destroy - the official ChillandDestroy aprés Party” werden die Türen ab 21.00 Uhr geöffnet. An den Plattentellern am Berg, wie auch im Club, sorgt u.a. die Deutsche DJ-Combo Hank & Blitzer für spektakuläre Moves und Rotation – nicht nur auf den Plattentellern...

Weitere Infos zur ChillandDestroy Tour unter: http://www.chillanddestroy.com.

Zeitplan CAD-Finale Arosa /CH:
08.30-10.00 Uhr Rider Akkreditierung, Startnummern-Ausgabe--> Riders Lounge/Red Bull Zelt
Ab 09.30 Uhr Warm Up - Ca. 10.15 Uhr Riders Meeting!
10.30-14.00 Uhr Qualifikation - Heat 1-4 (ca. 15-20 Rider pro Heat)
ab ca. 14.30 Uhr Finale

ChillandDestroy Snowboard Tour

ChillandDestroy Snowboard Tour

Zurück