BURTON EUROPEAN OPEN 2007 IN LAAX

Das Finale in der Halfpipe stand auf dem Programm. Strahlend blauer Himmel, ein imposantes Panorama und eine perfekt präparierte Pipe erwartete die Rider und zahlreiche Zuschauer. Auf dem Crap Sogn Gion auf 2220 m. sammelte sich die Snowboardszene, um die Finalisten – 8 Damen und 16 Herren aus 10 Nationen und von 3 Kontinenten – anzufeuern und zu bewundern. Mit hohen Airs und vielfachen Rotationen boten die Rider Freestyle Snowboarden erster Klasse.

Die Siege gingen an die Australierin Holly Crawford und den Kanadier Crispin Lipscomb. Der 27-jährige Burton European Open Winner 2007 glänzte mit Trick-Kombinationen wie frontside inverted 1080er und cab 720. Von den 7 Schweizer Finalteilnehmern fuhr der in Zürich lebende Schweiz-russische Doppelbürger, Iouri Podladtchikov, auf den hervorragenden zweiten Platz und war somit bester Europäer des Contests. Unter dem Jubel der Zuschauer zeigte der 20-jährige stylishe 900er und 1080er Tricks. Dritter wurde der Finne Janne Korpi. Bei den Damen komplettierte das Podium Sarah Conrad aus Kanada als Zweite und die US Amerikanerin Ellery Hollingsworth. Einen tollen 6. Platz erreichte die verletzt in den Wettkampf gegangene Andrea Schuler aus Birsfelden.

Rider, Publikum und Organisatoren wurden für ihre Entscheidung, das Finale von Samstag auf Sonntag zu verschieben, mit einem traumhaften Tag belohnt. Auf die Burton European Open 2008 freuen sich alle schon heute.

Zurück