BURTON EUROPEAN OPEN 2004

Die Burton European Open verbinden auf optimale Weise zwei Begriffe: (R)EVOLUTION! Revolution – durch atemberaubendes Snowboarden, das unsere Vorstellung davon, was auf einem Snowboard möglich ist, ständig verändert. Und Evolution – indem sie einen einzigartigen Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Snowboardens bieten. Woher der Snowboardsport kommt, wo er heute steht und wohin er in Zukunft tendiert – das ist das Schlüsselthema der Burton European Open 2004.

In punkto Bewerbe werden beim bevorstehenden Event Halfpipe und Slopestyle ausgetragen werden. Beide Disziplinen sind allgemein zugänglich; die Anmeldung erfolgt wieder auf www.burtoneuropeanopen.com. Potenzielle Teilnehmer sollten sich aber beeilen – es sind nicht mehr allzu viele Plätze frei. Zum ersten Mal in der Geschichte der Snowboard Events wird es beim Slopestyle Bewerb einen speziellen Kurs für Frauen und Kids mit Riesen-Kickern für die Könner geben. Die Junior Jams werden in zwei Altersgruppen ausgetragen (unter 13-jährige und 14–16-jährige). Über 50 eingeladene Rider werden gegen die Gewinner aus der Vor-Qualifikation antreten.

Bei den Shapern zeichnet wieder der Schwede Claes Högström für die Halfpipe verantwortlich. Nachdem er bereits zahllose Pipes in ganz Europa designed und gebaut hat, wird er nun bereits zum dritten Mal in Folge in Livigno tätig sein. Die Pipe wird 140 m lang und gerade mal an die 5m hoch sein und auf die Präferenzen einiger der besten Pipe Fahrer der Welt unter der Führung von Terje Haakonsen ausgerichtet sein. Der spektakuläre Slopestyle, der von der Grösse her ungefähr dem letztjährigen entspricht, wird mit viel Liebe von dem Norweger Lars Eriksen designed und gebaut, der als führender Kopf hinter den erfolgreichen Sessions von Hemsedal steht. Wie immer werden die einzelnen Elemente eine Überraschung bleiben, zu erwarten sind Tables, Quarters, Rails und Kicker, die allen gerecht werden.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass es bei den Burton European Open als Teil der Ticket To Ride (TTR) Snowboard Serie neben Preisgeldern auch zwei Tickets To Ride für die glücklichen Champs im Men’s Slopestyle- und Halfpipe-Bewerb zu gewinnen gibt. Neu in diesem Jahr sind die TTR Qualifying Events. Die Gewinner aus diesen Events ergänzen die Liste der eingeladenen Rider im Slopestyle- und Halfpipe-Bewerb der Männer. Die Burton European Open freuen sich, den Gewinner des Slopestyle beim “Joni Malmi and Jussi Oksanen Invitational” (20. Dezember, Porvoo, Finnland) und den Gewinner der Halfpipe beim “All Italian Pipe” Contest (20. Dezember, Livigno, Italien) willkommen heissen zu dürfen.

Die Highlights bei den Burton European Open 2004 werden die Rider aus dem Burton Global Rookie Team wie Frederik Kalbermatten, Mads Jonsson, Nicolas Müller, Heikki Sorsa, Jaakko Seppala, Iker Fernandez und Kersti Buaas, sowie die besten Fahrer der grossen Snowboardfirmen sein. Tagtäglich trudeln Teilnahme-Bestätigungen ein: Der Österreicher Wolle Nyvelt, Marc-Andre Tarte (CAN), der im vergangenen Jahr den ersten 1260er in der Contest- Geschichte landen konnte. Der junge Finne Eero Ettala, der mit unglaublichen Rail Skills überzeugt. Der Vorjahres-Sieger in der HP, Vinzenz Lüps (GER) wird auch wieder mit dabei sein, genauso wie der Burton Global Team Rider Gigi Rüf (AUT). Olympiasieger Ross Powers (USA) wird die Pipe rocken und der Newcomer Hampus Mosesson (SWE) wird seine Skills im Slopestyle unter Beweis stellen. Die Österreicherin Lisa Filzmoser wird im Slopestyle antreten, Markku Koski (FIN) in der HP. Auch der letztjährigen Dritte im Slopestyle, Jukka Erätuli (FIN), wird wieder mit dabei sein, ebenso wie die Gewinnerin der HP, Natasza Zurek (CAN), und der allseits bekannte Stefan Gimpl (AUT). Und täglich kommen neue starke Fahrer dazu! Die Plätze für die Junior Jam gehen weg wie die warmen Semmeln, ihre Teilnahme bestätigt haben bereits Vorjahres-Sieger Luke Mitrani (USA), Fredrik Austbö (NOR), der auch das Skateboard rockt, Mikkel Bang (NOR), der Franzose Olivier Gittler und andere mehr.

Das Judging wird wieder rein auf Jam Session Basis von den Ridern selbst (Stars aus Vergangenheit und Gegenwart) mit Alex Schwan als Main Judge vorgenommen.


Vorläufiger Zeitplan:
Samstag, 10 Jan. Ankunft; Junior Jam HP
Sonntag, 11 Jan. Junior Jam Slopestyle; Men Halfpipe Pre-Qual
Montag, 12 Jan. Men Slopestyle Pre-Qualification; Women Slopestyle Qualification & Final
Dienstag, 13 Jan. Men Halfpipe Qualification; Women Halfpipe Qualification
Mittwoch, 14 Jan. Reserve day
Donnerstag, 15 Jan. Men & Women Halfpipe Final
Freitag, 16. Jan. Men Slopestyle Qualification; Men Slopestyle Final
Samstag, 17 Jan. Goodbye


Livigno, eine der bedeutendsten Snowboard Locations in Italien, bietet eine spektakuläre Infrastruktur für diesen zukunftsweisenden Event, der den Snowboardsport wieder ein Stück weiter bringen soll. Europa verzeichnet noch immer ein enormes Wachstum an Snowboardern. Livigno ist von Mailand, Innsbruck und München aus rasch zu erreichen und gewappnet, bei den Burton European Open Zuschauer aus ganz Europa willkommen zu heissen.

Zurück