Burton AM Tourstopp in Bisbingen

Insgesamt 67 Rider im Alter bis zu 20 Jahren aus allen europäischen Ländern waren zum Freestyle-Stell-Dich-Ein in den Snow Dome gekommen, und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass jeder von ihnen den Sieg für sich beanspruchte. Von der Qualifikation an ging es heiß her, wonach dann das Finale der besten zehn der Junior Kategorie größtenteils von Fahrern aus Großbritannien und den Niederlanden dominiert wurde, ein Kölner hielt die Fahne für Deutschland hoch.

Am Ende konnte sich der Brite Jamie Nicholls (15 Jahre) durchsetzten, der ein für sein Alter mit Noseslide 270 off über das gerade Rail und Backside 180, Cab 720 sowie einem Boardslide über das Rainbow ein beachtliches Trick Repertoire aufzuweisen hat. Mit diesem Feuerwerk von Tricks gewann er dann auch die Overall Wertung beim Tourstopp in Bisbingen. Der zweite Platz ging an den Schweden Matteus Lestage-Koenig (18) und der dritte an den Bob Van Unik (19) aus den Niederlanden. Bester Deutscher wurde der 17-jähriger Kölner Felix Kohl.

In den jüngeren Kategorien verteidigte der 14-jährige Niederländer Gino Rupp seinen Titel in Bisbingen, zweiter wurde der Seamus O'Connor (11) aus dem amerikanischen Freestyle-Mekka Park City, Platz 3 ging an Sean Taylor (13) aus den Niederlanden. Zusammengefasst hat bei den Jungs die Holzschuh-Fraktion dem Rest der Welt ordentlich in den Arsch getreten.

Auch bei den Mädels ging es ordentlich zur Sache, hier überzeugte, wie kann es auch anders sein, die Niederländerin Rachida Aoulad-El-Haj-Amar (15) mit Frontside Boardslide, Frontside 180 und Noseslide die Judges und krönte ihr Burton AM-Debüt mit einem 1. Platz, gefolgt von der Polin Antia Maczka (15) und der Deutschen Julia Friedrich (16).

Nach diesem rundum gelungen Tourstart folgen noch vor Weihnachten die Events in England und den Niederlanden.

Zurück