ASA - Austrian Open Finale 2004

Die finale ASA Veranstaltung dieses Winters verspricht nicht nur aufgrund der guten Schneelage, sondern auch im Hinblick auf die Snowboardaction ein superfeines und spannendes Wochenende zu werden, bei dem es ein Preisgeld von € 2.000 zu gewinnen gibt.

Snowboard - Action

Beim Saisonfinale auf der Zugspitze gilt: same time, same place. Wie schon im letzten Jahr werden bei den ASA Austrian Open die österreichischen Meister in der Superpipe (Samstag) und im Slope Style (Sonntag) gekürt.


Halfpipe

Das Besondere an der Halfpipe auf der Zugspitze ist, dass sie als Superpipe besondere Action erwarten lässt und die Boarder noch einmal tief in ihre Trickkiste greifen. Obwohl beim letztjährigen Finale die Halfpipe sowohl bei den Damen als auch bei den Herren fest in deutscher Hand war, blieb der österreichische Meistertitel immerhin den Österreichern vorbehalten. Laut ASA Regeln können nur Österreicher auch diesen Titel verliehen bekommen. Die Gewinner bei den Herren im Vorjahr waren der Tiroler Andi Zierhut, der wohl eher überraschend vor dem Salzburger Phillip Holleis und Stefan Falkeis aus Kauns (T). Die Damenwertung konnte die Oberösterreicherin Lisa „Miss ASA Smile 2003“ Filzmoser vor den beiden Prutzer Schwestern Julia und Tanja Baumgartner (T) für sich entscheiden. Spannend wird es auch dieses Mal werden, wenn am Samstag der „Österreichische Meister“ bzw. die „Österreichische Meisterin“ in der Halfpipe gekrönt wird. Los geht es mit dem Training von 9.00 – 10.45 Uhr. Um 11.00 Uhr heißt es für die Damen und Herren in zwei Durchgängen – je nach Teilnehmerzahl - sich zu qualifizieren. Die Top acht Boarderinnen und 16 Boarder starten ab 13.30 Uhr ins Finale.


Slope Style

Viel Abwechslung und eine gute Show werden beim Slopestyle in jedem einzelnen Run geboten, denn die Kicker und Rails können mit Tricks und Jumps individuell übersprungen und jedes Mal neu kombiniert werden. Gleich wie in der Halfpipe war auch der Slopestyle 2003 in den Händen unserer Lieblingsnachbarn. André Kuhlmann bei den Herren und Silvia Mittermüller bei den Damen standen bei der Siegerehrung zu oberst. Doch gilt auch in dieser Disziplin die Österreicherregel. Der Steirer Flo Mausser, beim Snowboarder Opening im Kaunertal am Anfang dieser Saison wieder auf dem Treppchen, gewann letztes Jahr diese Entscheidung vor seinem Landskollegen Bernd Mandlberger und dem Tiroler Michael Bacher. Im perfekt gepflegten Park von Oliver Deby holte sich bei den Damen wiederum Lisa Filzmoser (OÖ) den Titel vor der Kramsacherin Claudia Fliri und Daniel Bodner. Auch heuer wird der Vorabend wieder seinen Teil zur Entscheidung beitragen, denn wenn am Sonntag von 9.00 -10.45 Uhr das Training angesagt ist, wird einigen noch die Party in den Knochen schmerzen. Die Qualifikation beginnt um 11.00 Uhr und das Finale um 13.30 Uhr.


Party-Action

Die Move Union wird auch heuer wieder eine ihrer bereits legendären Parties zum Saisonfinale organisieren und das Motto des Abends sollte wiederum lauten: Entweder Ersatzleber einpacken und shaken bis zum Ende oder lieber gleich daheim bleiben. Die Herren von Ehrwalder Snowboard Club haben schon einige Male bewiesen, dass sie eine Party der Extraklasse organisieren können. 2004 wird diesem Ruf treu bleiben und am Samstag heißt es ab 20.00 Uhr im Zugspitzsaal in Ehrwald: abfeiern bis zum Umfallen! DJ Pac und DJ Renzo sorgen on the decks für den Sound und als Highlight gibt es eine Didgeridoo Performance von DJ ATN und DJ Armin.

Action tagsüber und auch des Nachtens sind bei den Austrian Open seit jeher gesichert, denn die ASA verabschiedet sich nicht sang- und klanglos in die Sommerpause.


Freitag, 19. März 2004

14 - 15.30h Training

Samstag, 20.März 2004 - Superpipe

09 - 10.45h Training

11.00h Qualification: Girls & Boys (2 runs - je nach Teilnehmerzahl)

13.30h Final (Top 8/16)

ab 20.00h After-Contest-Party im Zugspitzsaal/Ehrwald

Sonntag, 21.März 2004 - Slopestyle

09 - 10.45h Training

11.00h Qualification

13.30h Final

Preisgeld: EUR 2.000,00

Austrian Open Party

20. März 2004 - 20.00h

Zugspitzsaal/Ehrwald

On the Decks

DJ Pac & DJ Renzo

DJ ATN & DJ Armin Didgeridoo Performance

Zurück