Snowboardnews 2002

Wer noch einmal bereits vergangene Snowboard-Events Revue passieren lassen will, kann sich in unserem Snowboardarchiv auf die Suche nach seinem persönlichen Favoriten machen.

Am 23. und 24. Februar 2002 ging der erste Backcountry Boardercross der ASA am Sonnenkopf über die Bühne. Die Qualifikation am Samstag wurde als Inferno (Massenstart) ausgetragen. Wegen zu starkem Schneefall in der folgenden Nacht wurde das Finale am Sonntag abgesagt, die Ergebnisse der Qualifikation sind die Endergebnisse.

Die Japanerin Soko Yamaoka und der Schweizer Therry Brunner haben den ersten Snowboard Weltcup im schweizerischen Laax gewonnen. In einer „nicht besser zu präparienden Superpipe“, so Brunner, erzielte er 45,4 Punkte. Yamaoka reichten 37,7 Punkte zum Sieg.

Playboard und Sport Scheck veranstalteten am 19. – 20.10.2002 einen Slopestyle Jam am Stubaitaler Gletscher, bei dem Pro’s und Rookies gegeneinander antraten.

Ein richtig dickes Jubiläum feiert diesen Winter der AIR & STYLE SNOWBOARD CONTEST: Bereits zum zehnten Mal findet der bekannteste Snowboard-Wettbewerb der Welt am 14. Dezember 2002 in der Casino Arena in Seefeld/Tirol statt.

Über ein halber Meter Neuschnee, perfekte Pistenverhältnisse und ausgezeichnet präparierte Snowboard-Anlagen lockten dieses Wochenende zahllose Snowboarder auf den Kaunertaler Gletscher.

Sie ist riesig, sie ist perfekt, sie bricht endlos – aber nur einmal in Österreich. Die "Righticus Wave" – die einzige nach rechts brechende künstliche Tunnel-Welle der Welt.

Garmisch-Partenkirchen/Superpipe 09.04.2002 Die German Snowboard Association, der Deutsche Snowboard Verband, hat gerufen und sie sind alle gekommen.

Vom 10. bis 14. März 2002 steht das Davoser Jakobshorn wieder im Zeichen des studentischen Snowboardsports. Zum vierten Male wird die Schweizerisch - Deutsche Hochschulmeisterschaft (CH-DHM) im Snowboarden ausgetragen. Nachdem über 170 Studierende aller Hochschulen Deutschlands und der Schweiz an der letzten Meisterschaft teilgenommen haben, werden in diesem Jahr über 200 Rider erwartet.

Der erste Snowboardcross der diesjährigen ASA-Tour war von Kaiserwetter und Teilnehmerrekord gekennzeichnet. 170 Rider aller Alterstufen aus 9 verschiedenen Ländern traten an, um sich der Herausforderung in dem sehr anspruchsvollen Parcours von Werfenweng zu stellen.

Von 14. bis 17. März 2002 findet in Oberstdorf der erste „Big Mountain Contest“ gemeinsam für Freeskier und Snowboarder statt.

Lords of the Boards Fieberbrunn 2002 bot spektakuläre Tricks am Berg und heißen Sound am Dorfplatz - Der neue Lord am Corner Jump ist Marc-Andre Tarte aus Kanada!

Marco Siffredi hat es als erster geschafft vom 8848 Meter hohen Gipfel mit dem Snowboard runter zu fahren.

16. bis 20. Januar 2002 - Leysin, klassisches Treffen der ISF World Tour, empfängt die zweite Etappe der ISF Championships im Januar. Diese Tour mit rund 8 Wettkämpfen ist von Weltklasseniveau im Snowboardsport. Der „leysennoudische“ Skiresort wird zum elften Mal zur Snowboard-Mekka und öffnet rund 250 Fahrern und überaus treuen Publikum seine Türen.

SAAC veranstaltet als gemeinnütziger Verein Snowboarder für Sicherheit Tirol „Snow & Avalanche Awareness Camps“ (SAAC). Die Camps sind auf zwei Tage ausgelegt und bestehen aus einem theoretischen Teil (1. Tag) und praktischen Übungen im Gelände (2.Tag).