Beiträge von Snowsoul

    Footbed fand ich mega nice, perfekter Mix aus Dämpfung und Kraftübertragung und die Straps sind auch on point.

    Hatte mal die erste von den "neueren" Atlas Bindungen und habe mit der höllische Knöchelschmerzen bekommen. Bin jetzt wieder die aktuelle gefahren und hatte null Probleme und fand sie richtig gut!

    Meine Katana ist meinem Empfinden nach steifer als die Cartel und die Atlas, fand ich bisher auch top, wird diesen Winter aber noch ausgiebiger getestet.

    Huckknife ist n geiles Brett für den Park härterer Flex zwischen den Bindungen und ziemlich weiche Nose und Tail. Piste geht damit auch top. Rome bin ich bis aufs Buckshot schon lange nicht mehr gefahren, was als nonwide auch ein ziemlich geiles Brett für dich sein könnte. Vor ein paar Jahren hatte ich bei nem Rome ziemlich viel Probleme mit der Base, musste es extrem oft wachsen...

    Mein momentaner Favorit ist das Ride Burnout, fand ich mega für Piste und Park.

    Um noch ein letztes einzuwerfen was wahrscheinlich auch optimal passen würde, wäre das Capita Outsiders.

    Basic und Standard gehen natürlich auch immer :)

    Am Ende am besten testen oder nach Preis entscheiden

    Ich bins in 156 wide gefahren und fand es so Lala. In allen Belangen träge. Die Breite waist ist natürlich gut um Boot outs zu umgehen, aber irgendwie fand ich das Fahrverhalten super schwammig und unpräzise.

    Ich hatte in den letzten Jahren oftmals das Problem, dass ich bei Nebel mit gelbem Glas sehr schnell kaum noch Kontraste erkennen konnte, mit dem Rose ist es deutlich besser, habe mich daher immer gefragt ob das an meinen Augen liegt...

    Bin letztes Wochenende, das Buckshot, das DOA und das Burnout gefahren (outsiders hatten die leider nicht in 158 da :( )
    Auf das Buckshot war ich am meisten hyped, bin es in 156 wide gefahren und fand es etwas träge für ein freestylebrett, ich weiß nicht ob es an der breiten waist lag und ob es in non wide weniger träge ist, aber das Umkanten dauerte gefühlt ne halbe Ewigkeit (normalerweise fahre ich ziemlich ähnliche specs mit 2mm weniger waist). Carven war dafür natürlich topi mit der Breite!
    Dann das DOA, fand ich solide im Park und solide auf der Piste, nichts was mich unglaublich von den Socken gehauen hat, aber fühlte sich überall total in Ordnung an.
    Aber das Burnout howly smokes, wusste nach den ersten Metern schon, dass das Brett zumindest für mich überragend ist. Total stabil auf der Piste beim Carven, guter Response, top Boardgefühl, guter medium Flex und im Park ebenfalls immer gute Kontrolle übers Brett gehabt.


    Also wenn ich eins von den dreien auswählen müsste, dann wäre es definitiv das Burnout :D

    Für mich persönlich steckt die Nitro Team alle in die Tasche.

    Ist natürlich eine absolut persönliche Präferenz. Ich zum Beispiel finde, dass die Nitro Straps seit jeher ne absolute Katastrophe sind im Gegensatz zu Burton, Union und Rome. Für mich fühlten sich Bindungen der letztgenannten drei Hersteller immer komfortabler an als die Nitro Team, der ich oftmals eine Chance gab. Aber wie gesagt, wieder eine andere persönliche Meinung :)

    @Snowsoul bin am Samstag die Strata gefahren und gestern die Force. Von mir eine ganz klare Empfehlung! Highback ist bei der Strata etwas stiffer, die Base etwas besser gedämpft, ohne dabei Response zu verlieren. Straps sind ebenfalls on point. Super solider Allrounder würde ich sagen ;)

    Habe sie die letzten Tage jetzt auch können :D Fand sie ebenfalls richtig gut. Ich war früher kein großer Fan von den Union Straps, aber das haben die echt in den Griff bekommen, absolute Topbindung :thumbsup:

    Auch gut, dass die da oben zum Teil keinen Plan haben, wobei man ja schon ordentlich was an Testgebühren zahlt, im Gegensatz zu den Möglichkeiten in Österreich, dafür ist es dort natürlich über einen längeren Zeitraum verfügbar.


    Okay, das hört sich gut an, werde ich nächstes Wochenende mal für drei Tage auschecken! Oben sollten die Bedingungen ja halten, war der Park noch in Schuss? :)

    Coole Übersicht auf jeden Fall über die Bretter. Meine Freundin sucht momentan ebenfalls. Dreamcatcher steht auch ziemlich weit oben auf der Liste, wobei ich nicht gedacht hätte dass sich das Capita Birds of a Feather so instabil anfühlen würde, der Vergleich zum Paradise wäre in dem Zusammenhang natürlich noch interessant gewesen.


    Wart ihr in Saas-Fee? Oder auf welchem Gletscher?

    Was ist denn mit einem Ride Warpig, ist super breit (154 - 27 waist; 157 - 27,7 waist). Im Powder überragend und auf der Piste sollte es auch top funktionieren, ist halt n flat to rocker shape, das muss man mögen :)
    Und wenn unbedingt Camber drin sein soll, dann das Twinpig (ist ein Hybrid), waist ist da auch ähnlich (154 - 26,8; 156w - 27,5; 157 - 27)

    Ich fahre das Yes PYL ebenfalls, aber noch den alten shape (2105) in 161w. Bin das Brett bisher mit einer Burton Cartel, einer Union Atlas und einer Rome Katana gefahren. Alle Bindungen haben super funktioniert. Am Ende war es für mich dann nur noch eine Komfort Frage. Cartel und Katana haben mir diesbezüglich am besten gefallen. Sind alles drei super Bindungen, aber die Atlas harmonierte nicht optimal mit meinem Boot, wobei viele meiner Freunde die lieben. Also am besten vor dem Kauf Kompatibilität mit dem Boot überprüfen :)