Beiträge von z0mg

    Hab mir das Sushi gegönnt. Diese Saison hoffentlich ein bisschen einfahren das Brettl und nächste Saison dann schön aufm, Japan Trip ausfahren :love: .

    Ich bin auch einige Zeit mit der Dainese Action Vest Pro gefahren. Meiner Empfindung nach fällt sie schon etwas kleiner aus, aber "sehr klein" würde ich jetzt nicht sagen. Ich fand Sie etwas eng. Die Länge hingegen eher normal ausfallend. Ist aber auch bedingt durch meinen Körperbau. Habe eher eine Turner Figur, klein und breit. Aber bei der Passform ist das aber denke ich auch persönliche Empfindung. Am besten einfach anprobieren.

    Ob Kilroy oder Ply da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Kenne die Boards auch nur vom Papier.
    Aber ich habe ähnliche Voraussetzungen wie du (165cm bei 65kg) und auch ein ähnliches Einsatzgebiet. Sollte es das Ply werden würde ich eher zum 147 beim Ply tendieren, aber:...


    ...Is aber auch Geschmackssache...

    Bin 2 Jahre auch die Kombination Nitro Team TLS mit Burton Cartel gefahren. Die Abnutzungserscheinungen vorne an Spitze hatte ich auch, allerdings erst nach einem Jahr. Aber auch nach dem zweiten Jahr sah es nicht arg viel schlimmer aus und hat nie die Funktion beeinträchtigt (beide Jahre mit jeweils ca. 35 Schneetagen). Die Problematik beim anderen Bild hatte ich nicht.

    Keine Ahnung, ob die adidas Boots alle recht ähnlich geschnitten sind, aber habe bisschen das Gefühl wie es sich anhört. Ich fahre selbst den Samba. Hab ne recht schmale Ferse aber nen ziemlichen "Plattfuß" :D
    Bin davor 2 Nitro Boots gefahren, aber der Schnitt liegt mir wohl nicht so. Bis dato hatte immer Probleme, dass ich hoch gerutscht bin. Beim Samba sitze ich jetzt mit der Ferse bomben fest und vorne ist genug Platz. Aber die Frage war ja nach der Passform des Tactical Boost daher sorry für das kleine off topic :)

    N Kumpel hat nen Anthem mit TLS. Löst sich recht häufig. Er is viel am tricksen, also viel Bewegung etc. und muss dauernd nachjustieren und flucht permanent. Nitro is für ihn dadurch für den nächsten Boot raus.
    Ob er fest oder lose schnürt, kann ich dir nicht sagen. Ich würd aber auf fest tippen, so wie er da immer dran rumwerkelt.

    Bin den Team TLS 2-3 Saisons gefahren und kann die Erfahrungen von Pehtahzwozehns Kumpel zum Anthem auch beim Team TLS bestätigen. Kann natürlich auch Pech und Zufall sein, aber ich war nicht zufrieden.

    Ich würd dir ganz eindringlich zu nem DWD Maet raten. Hatte das Ding letztens auf der Piste mit 72kg in 148. Das Teil war mal dermaßen geil. Extrem viel Pop, perfekter Flex zwischen verspielt und stabil und das heftigste war, dass sich das Ding trotzdem noch sehr sicher fast in Skifahrer-Geschwindigkeit carven ließ.

    Ah DWD...da hab ich gar nicht dran gedacht. Danke für den Tip


    65kg find ich jetzt übrigens nich so krass, dass man da unbedingt unter 146-148 gehen müsste.

    Ja die 65kg sind jetzt nicht so extrem wenig, da gebe ich dir Recht. Aber bei 165cm Körpergröße finde ich vor allem Groundticks mit Rotation auf nem kleineren Board angenehmer. Werd mir das DWD Maet in 148 aber mal anschauen, dein Erfahrungsbericht liest sich auf jeden Fall sehr überzeugend und geht genau in die Richtung die ich mir vorstelle, Dank Dir :thumbsup:

    Hallo zusammen,


    ich bin seit einer Weile am überlegen mir ein Zweitboard zuzulegen. Da ich mich nicht so richtig entscheiden kann, hoffe ich von euch vielleicht zusätzlichen Input zu bekommen, oder vielleicht helfen mir Eure Meinungen/Erfahrungen weiter bei der Entscheidungsfindung :) .


    Mein bisheriges Snowboardsetup:
    Board: Capita Ultrafear 151
    Bindung: Burton Cartel
    Boot: adidas Samba


    Ich suche:


    [x] Snowboard
    [ ] Snowboardbindung
    - [ ] normale Ratsche
    - [ ] Schnelleinstiegsysteme (Flow/Cinch/Expresso/Fastec)
    [ ] Snowboardboots (Wobei immer noch als Regel N°1 gilt: Im Laden anprobieren!!
    [ ] Sonstiges (Protektoren, Snowboardbrille, Snowboardhose, Snowboardjacke usw.)


    Snowboardlänge: 146 oder kleiner


    Dein Körpergewicht: 65kg


    Körpergröße: 165cm


    Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro: UK6,5 / Mondopoint 25
    (falls bereits Boots vorhanden sind bitte zusätzlich die Außenlänge in cm angeben)



    Preislimit: zunächst zweitrangig


    Fahrlevel:
    [ ] Anfänger (1 Tag bis 6 Tage Erfahrung auf dem Brett)
    [ ] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)
    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)
    [ ] Profi (ob Carving, Powder Sprays oder Tricks im Park, du hast deinen Style gefunden)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:


    [x] Piste [30]%
    [ ] Tiefschnee / Backcountry [ ]%
    [x] Park (Kicker/Pipe) [40]%
    [x] Rails [30]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?
    [x] Ja
    [ ] Nein


    Sonderwünsche:
    Mein Ultrafear finde ich zwar sehr geil, aber ich würde mir gerne ein kürzeres Zweitboard zulegen mit einer Camber Vorspannung (oder HybridCamber) und ordentlich Pop. Der Fokus ist wieder ganz klar auf den Park gerichtet bzw. auf der Piste auch für Sidehits und Groundtricks. Vom Flex her sollte es keine extrem weiche Nudel sein, sondern lieber etwas im mittleren bis mittelharten Bereich. Ich habe schon etwas recherchiert, aber die Auswahl die ich gefunden habe ist nicht sehr groß. Vielleicht habt Ihr ja noch einen Tipp bzw. wollte mal eure Meinung wissen.


    Salomon Villian 147
    Rome Artifact 146
    Ride Kink 143
    DC Media Blitz146 (ist mir glaube ich zu hart)


    Mal noch ne blöde Frage die mir in den Sinn gekommen ist, da ich das auch bei anderen Sportartikeln manchmal mache. Macht es bei meiner Größe und Gewicht Sinn mal nen Blick auf die Youthboards wie z.B. dem Nitro Future Team 142 oder 146 zu werfen? Laut Gewichtstabelle von Nitro wäre ich da teilweise sogar noch im Rahmen. Was meint ihr?


    LG
    Erik

    Also ich kann mich darüber nicht aufregen. Sehe das eigentlich relativ entspannt, aber bin gespannt wie es sich entwickelt. Auch wenn ich die Idee nicht schlecht finde, bin ich einfach sehr skeptisch, ob das System wirklich zuverlässig funktioniert und wie das Fahrgefühl ist.
    Außerdem ist mir das viel zu teuer für nen neuen Boot+Bindung. Da kaufe ich mir lieber nen zweites Board für ein anderes Einsatzgebiet :D (Will ich sowieso schon lange machen). Das bleibt am Ende auch jedem selbst überlassen wie er seine Prioritäten setzt. Bin aber trotzdem interessiert wie sich das entwickelt, wenn das System auf den Markt kommt.

    Also ich finde die Idee mega gut. Klar, ob es am Ende wirklich praktikabel ist und wie gut es funktioniert bleibt abzuwarten. Aber allein der Versuch eine Weiterentwicklung zu machen ist denke ich nicht verkehrt. (dass die Firmen das nicht aus reiner Selbstlosigkeit machen ist denke ich auch klar)

    Ich hatte im Februar 2015 meine Kreuzband OP. Im Grunde haben meine Vorredner schon alles gesagt. Ordentlich aufbauen und trainieren, schön warm machen+dehnen, langsam wieder einsteigen und bissel auf den Körper/das Knie "hören". Dann sollte das auch wieder passen :)
    Weiterhin viel Erfolg, schnelle Genesung und fröhliches shredden für die Zukunft :thumbsup:

    Die Videos zu den '17er Capita Boards sind online!


    Ich bin auf das neue Outerspace Living gespannt, klingt ein wenig nach der Reinkarnation des alten DoA :thumbsup:


    Das wäre ziemlich geil. Hätte gern noch eines der alten DOAs bekommen, aber vllt wird das ne Überlegung Wert sein :)

    Auch wenn ich das Nein akzeptiere und mich teilweise an die Gründe erinnere


    Das hört sich so an, als ob das schon mal diskutiert wurde. Bin noch nicht so lange dabei und kann mich daran nicht erinnern, aber ich finde die Idee eigentlich nicht so schlecht. Bei uns hier direkt in Stuttgart fallen mir nur wenige Adressen ein. Vor allem, wenn man etwas spezielleres sucht, ist das nicht immer so einfach ohne zu den großen Ketten zu gehen.


    Für mein Capita bin ich damals, über den Kontakt aus einem anderem Forum, auf einen Local Shop gekommen, der es mir besorgen konnte. Beim nächsten Snowboardkauf würde ich es wieder so machen, aber ne Liste kann schon hilfreich sein finde ich.


    Aber das ist nur meine Meinung. Falls das schon mal diskutiert und abgelehnt wurde, gab es sicherlich gute Gründe und das ist ok.


    Fahre die Nitro Team TLS, sind meiner Meinung nach keine schlechten bzw qualitativ minderwertigen Boots und habe das selbe Problem :/


    War eben im Shop, die haben jetzt Bindung und Boot bei sich behalten und kontaktieren nitro. Sie sagen an der Bindung kann das nicht liegen.. Muss am Boot liegen. Bin ich ja mal gespannt. :)


    Ich bin 3 Jahre lang auch den Nitro Team TLS mit ner Cartel gefahren. An den Fersen hatte ich nie Probleme bezüglich Abnutzung am Boot. Mir hat es nur vorne auf Höhe des Ankle-Straps alles am Boot aufgescheuert. Hat der Stabilität des Boots zwar nicht geschadet und meine Füße waren weiterhin warm und trocken, aber fand ich trotzdem in dem Ausmaß nich geil, für einen Boot dieses Preises. :thumbdown:


    Fahr jetzt seit kurzem den Adidas Samba mit der Cartel. Mal schauen wie der sich schlägt. Bisher gibt es nichts zu bemängeln. :)