Beiträge von supermo

    Wann sind die auf der Talabfahrt Tux gefahren?

    gestern 14 uhr

    guck mal die JaPow videos der letzten Tage

    ich konnte bisher widerstehen

    ich bin schon ganz unglücklich, dass mein powfinder noch nie tiefen pow gesehen hat (morgen ist auch erst mal split in nordseitige hänge dran)

    machen noch Spass

    da mach ich mir auch keine sorgen, gibt immer was zu tun

    carven, switch carven, tief carven, springen, drehen (ich kann immer noch kein 360 bei voller fahrt .. nur langsam an schönen kanten), splitten, sonnen...

    Lustig sind auch die Blankeisflächen im Freeride, mit Steinen durchsetzt, war heute wieder in 3000m Region. Der Wind hat den meisten Schnee vom letzten WE wieder weggepustet. Wenn man da die Japow Videos von CV, Kevin und David Jones sieht, da kommt der blanke Neid auf.:huh:

    hab bilder und videos von meinen leuten vor ort mit sehr schönen langen pow abfahrten (sogar unverspurt)

    z.B. schwarze pfanne

    auf 3k höhe würde ich nicht nach pow jagen, wie du schon sagtest, der wind ist nicht dein freund


    stein ist eingepackt!

    Freitag geht's los in die Alpen (Zillertal)
    7 Tage Freeriden (who cares about snow quality!)

    ich bin SOwas von heiß...


    auch endlich mal zeit bissl mehr mit der gopro max rumzuprobieren

    willst du vormittags mehr carven dann

    tranny finder

    willst du mehr switch fahren (also wirklich viel!) otto

    willst du noch leichter buckel fahren gib den camber auf und geh weiter auf hybrid mit taper oder sogar flat (dann reduzierst du aber einfaches carven)

    aka jones frontier oder eher stratos (taper) oder die typischen ride empfehlungen



    mir fällt es schwer bei deinem board quiver noch was besonderes in die mitte zu packen; ich sympatisiere auch nicht wirklich mit der "board für nachmittagshuckel idee"


    ich vote für TF und halte erst mal die finger still

    Korua Tranny Finder, carven, Spaß und sogar Minipow in einem Brett bei nettem Sidecut nicht zu hartem Brett aufgebogener Naser aber genügend Camber

    (Jones Stratos liest sich auch so als könnte es das, dafür gibt es hier aber noch keine Fahrbelege - da wäre der Sidecut richtig dafür gemacht)


    Problem gelöst, bitte weitergehen hier gibt es nichts zu schauen


    ^^:D:P

    jetzt mal ernsthaft, wie würde das szenario aussehen?


    wann treten diese bedingungen auf? nach neuschneefall am nachmittag?


    wie verbringst du deinen vormittag? mit dem selben (weichen brett mit kleinem radius?)

    oder wechselst du am mittag/nachmittag nachdem du vormittags im pow warst und nachmittags dann die buckel fahren willst?


    das brett vom vormittag und vom nachmittag machen doch ganz andere dinge?


    ist dein yes basic nicht genau das brett für diese situationen?

    Ich poste hier so lange bis Mal wieder ein anderer posted....


    Diesmal avalanche safety, vllt trifft man sich ja Mal bei nem Kurs Winterzahn ;)?


    Mehr Details in der Videobeschreibung, hab Mal versucht so ne Übung in Zeitraffer einzufangen.


    Das Verbuddeln der einen Teilnehmerin im Schnee war ganz witzig und sehr erkenntnisschaffend... Man hat sie nicht schreien hören.


    Zillertal Arena, Kleinwalsertal, Obertauern, Alpbachtal, Westendorf.

    Ich empfehle eher Gebiete unterhalb oder in der Nähe der Baumgrenze natürlich freie Flächen. Geringeres Verletzungsrisiko wenn man nicht in dichten Wald fährt, Wiesenuntergrund ist Board und Knochenfreundlicher.

    25 bis max 30 Grad Gelände zum lernen... Da kommt man auch mit naiver Lawineneinstellung Recht weit.

    Guides wenn man dann an den Pistenrändern genug gelernt hat. Guides bis zum erbrechen ausfragen...sind an dem Tag eure persönlichen Angestellten.

    Mal n Buch lesen. Man lernt Recht wenig wenn man nur fährt und sich nicht mit den Hintergründen beschäftigt.

    Helm, LVS Protektor oder ordentlicher Rucksack sobald man öfter Pow erlebt. Lawinenrucksack nicht nur für Verschüttungsvermeidung sondern auch um Kopf und Nacken zu schützen.

    Aktuell sieht es ja nicht nach Powder aus. Deshalb ruht die Anschaffung momentan.

    wenn es los geht fehlt das board,

    jetzt kaufen! einzig sinnvolle aktion!




    folgt man deinem initialpost spricht eigentlich viel gegen einen spezialisten der bei nicht perfekten bedingungen weniger spaß macht


    aus meiner sicht ist das ME genau das - ein spezialist der nur eine art von schnee gut kann - bodenlosen pow, es wird versagen sobald du vermehrt den boden spürst (was ja normal und nicht schlimm ist, wir leben nun mal nicht in kanada oder japan)

    deswegen würde ich auf das bisschen camber unter den füßen nicht verzichten wollen, wenn dann UME


    ME wird nur in den gebieten mit unendlich schnee gehyped, reines rocker hat in gemischten bedingungen einfach immer nachteile


    so weit zu meiner bescheidenen pow meinung aber vllt verstrahlt mich die jährliche suche nach jeder art von pow ja auch


    ps: bin ab freitag wieder ne woche unterwegs und werde euch mit pow versorgen auch wenn hier keiner mehr dran glaubt :) da draußen liegt noch pow ich kann es von hier riechen!!! (und jetzt erst recht wieder, seit samstag/sonntag)

    wenn der überstand der baseplate noch so ist wie auf den ersten bildern dann ist das nicht ok


    das wird ständig schleifen auch bei moderatem winkel, wird schön ausfransen und das eine oder andere mal zum kantenverlust führen


    ist mir bei meinen L bindungen bei 26-26,5er boards schon öfter passiert --> sehr unschön


    seit dem montiere ich nur bis zur topsheet kante (und selbst da franst es noch ein wenig aus)

    Nur beim Switch fahren hab ich noch etwas eine Blockade nun mit +30 und +12 beim CR.

    ach quatsch, das geht auch weg, musst ja nur den hals mehr drehen um zu sehen was sache ist, sonst sinds ja die selben bewegungen (wenn du schon duck switch kannst)