Beiträge von BleedingHeart

    EDIT: Brauchen Flow Bindungen eigentlich spezielle boots oder sind die mit allen normalen boots kompatibel?

    Sind mit allen kompatibel, aber du solltest auf einen Boot achten der an der Ferse sehr fest ist. Diese wird durch das drüberschabende Highback stark beansprucht und manche Schuhe machen das nicht ewig mit. Auf Nummer sicher gehst du mit Nidecker Schuhen, das ist ehemals Flow.

    Hallo liebes Board,


    ich fahre schon über 20 Jahre Snowboard, die meiste Zeit mit Flow und neuerdings auf einem tollen Rockerboard von Arbor. 90% Piste und 10% Powder.


    Nun habe ich Lust auf eine neue Bindung und wurde von der CLEW Bindung angefixt. Da ich sowieso einen neuen Boot brauche sehe ich das Burton Step On System

    als sinnvoller an. Nach zahlreichen Berichten und Tests scheint diese ja in den letzten Jahren durchaus die Kinderkrankheiten überwunden zu haben.


    Deshalb meine Frage. Gibt es hier Umsteiger von Flow zu Step On? Wie ist eure Erfahrung? Game-Changer oder kaum ein Unterschied.


    Vielen Dank im Voraus!

    Ich habe mir das Coda gegönnt und es ist genau wie erwartet: Drehfreudig, spassig und man fällt nicht direkt hin wenn man nach einem Sprung nicht 100% sauber landet. Genau das was ich wollte. Man merkt beim Schussfahren schon dass es etwas unruhiger ist als mein Camber-Board, aber dann fährt man halt etwas auf der Kante und es passt.

    Mit einem Arbor Rocker gehst du halt genau in die entgegengesetzte Richtung zu deinem Custom X.
    Vom stabilen und schnellen Custom X zu einem deutlich langsameren wenig stabilen Rocker. Carven geht dank Griptech noch ganz manierlich. Wenn es dir gefällt ist es gut.
    Vielleicht hast du die Möglichkeit noch ein Arbor Coda Camber zu testen, weil es deutlich stabiler fährt und auch mit den Uprise Fenders recht einfach zu fahren ist aber meiner Meinung nach mehr Agilität und Spaß bietet. Das C2XBTX Hybridrockerprofil von LibTech/Gnu finde ich deutlich vielseitiger als den reinen Rocker von Arbor. Probier dich mal etwas durch ob dir das vielleicht doch noch besser gefällt.

    Das Cascade als reiner Rocker war total okay, dann wird das Coda hoffentlich ähnlich sein. Ein 2. Camber möchte ich nicht. Über Hybrid habe ich auch schon nachgedacht, im Laden in Stubai meinte der Verkäufer das wäre alles nix :D Vermutlich weil er sowas nicht im Sortiment hatte.

    hmmm... das arbor coda rocker ist mit schwarzem topsheet, falls dir das mehr zusagt?... kostet aber auch mehr...
    ansonsten skate banane oder allgemein was von lib tech oder gnu mit dem c1 oder c2 profil und magneteaction...

    Coda Rocker ist auch nicht so mein Fall irgendwie.


    Libtech sieht gut aus, jedoch machen die hier keine gute Figur beim Test auf Eis:


    Sonst fänd ich das sehr ansprechend. Die Attack Banana sieht auch gut aus.

    Hallo liebes Board,


    ich habe mir letzte Woche im Stubaital zum Spaß das Arbor Cascade ausgeliehen und ich muss sagen ich bin total begeistert. Im Vergleich zu meinem Burton Custom super drehfreudig auf der Piste und im Tiefschnee toller Auftrieb. Und die Sprungversuche hat es deutlich besser verziehen.


    Mein bisheriges Snowboardsetup:
    Hier solltet ihr kurz beschreiben was ihr bisher gefahren seid und welche Vorteile Euch wichtig gewesen sind.
    Welches Setup (Board/Binding/Boot) möchtet ihr davon weiter nutzen und was willst Du auf der Piste, Park oder Backcountry machen.
    Bisher Burton Custom X mit Flow Bindung für 70% Piste und 30% im Tiefschnee neben der Piste. Ich fahre jedoch nicht so mega schnell, lieber carven, Tiefschnee und Spaß haben.


    Ich suche:


    [X] Snowboard


    Snowboardlänge: 159cm


    Dein Körpergewicht: 85kg


    Körpergröße: 1,95m


    Mann / Frau: Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse in Mondopoint und Euro:
    Flow Hylite Focus Boots, Euro 44, Länge 33cm


    Preislimit: 200-500 Euro


    Fahrlevel:
    [X] leicht fortgeschritten (du kommst leichte/mittlere Pisten ohne Probleme runter)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:
    Falls du hier ein ganz spezielles Brett, zum Beispiel für Rails oder fürs Backcountry, suchst, gib einfach 100% an.


    [X] Piste [70 ]%
    [X] Tiefschnee / Backcountry [30]%
    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%
    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst: Möchtest du damit viel switch fahren?
    [X] Nein


    Sonderwünsche:

    Die Fragestellung ist für mich gerade auch höchst aktuell.
    Habe heute mein neues Board bekommen und schaue gerade was ich so zu Bindungseinstellungen zum Carven finde. Bisher bin ich +24°/+12° gefahren. Schaut man sich aber um, so findet man fast niemanden der beide Füße so positiv fährt. Das hat mich dann doch unsicher gemacht, dass mein Stand etwas veraltet ist. Das letzte Mal habe ich mich mit dem Thema vor über 20 Jahren befasst :/
    Daher beruhigt es mich schon mal etwas, dass white_out noch extremer positiv fährt :D

    Ich habe mir Samstags ein Board geliehen und wurde im Shop von Personal total verächtlich behandelt weil ich positive Winkel hatte. Die fahren dort alle +15/-15. Wenn man aber wie ich nur vorwärts fährt ist das m.E. totaler quatsch.

    Gibt es ein erstes Fazit? ;)

    Ich bin dann letztlich wieder bei +30/0 gelandet, finde ich für mich wirklich am angenehmsten. +18 hinten war mir von der Fußstellung zu unbequem. Man hätte sich sicher mit der Zeit dran gewöhnt aber mir war das zu stramm.

    Hallo liebes Board,


    nachdem ich ca. 2 Stunden Beiträge gelesen habe bin ich nicht schlauer als vorher, denn 3 Leute 6 Meinungen.


    Ich suche nach dem besten Bindungswinkel für das lockere Carven auf der Piste mit meinem Burton Custom X mit Flowbindung. Derzeit fahre ich +30/0. Ich dachte daran den Winkel etwas mehr ins positive zu verschieben?

    Hast du denn schon mal nen leichten Duckstance probiert? In die Richtung vorne 18°/21° und hinten -6°/-9°. Auch das empfinde ich persönlich als deutlich angenehmer, um Kurven einzuleiten. Ein Test is es allemal wert und wer weiß, vielleicht braucht es am Ende gar kein neues Brett ;)


    Ja hatte ich vorher jahrelang. Die neue Einstellung fand ich echt toll. Ich probiere es auf jeden Fall mal mit größerem Bindungsabstand aus, könnte wirklich sein dass es daran lag :)

    Wow, das ist bei 195 natürlich sehr eng. Als Vergleich, ich bin 178 groß und fahre ca 58 (im Park sogar mittlerweile 60). Is natürlich auch alles persönliche Präferenz, aber umso enger du stehst, umso schwierigr ist es natürlich, Kurven einzuleiten. Da würde ich auf jeden Fall mal etwas breiter experimentieren.


    Okay, danke für den Tipp. Fahre schon seit Jahren so und habe mir darüber nie Gedanken gemacht. Ich probiere mal so um die 60 rum aus.



    Welche Bindungswinkel hast du denn eingestellt? (Duckstance?)


    Ich fahre 30 Grad und 0 Grad, was ich sehr als angenehm empfinde.

    Mein bisheriges Snowboardsetup:


    Flow M11 Bindung auf Burton Custom Board und Burton Moto Boot.
    Bindung wird behalten.


    Ich suche:
    [x] Snowboard
    [X] Snowboardboots


    Snowboardlänge:(bisher)
    162cm ca.


    Dein Körpergewicht:
    78 kg


    Körpergröße:
    195cm


    Mann / Frau:
    Mann


    Schuhgröße/Bootgrösse:
    US10 , 43


    Preislimit:
    200-500 Euro


    Fahrlevel:
    [x] fortgeschritten (du kannst alle Pisten bewältigen und hast eine sichere, gute Fahrtechnik)


    Fahrstil/Einsatzgebiet-in Prozent:
    [x] Piste [95 ]%
    [x] Tiefschnee / Backcountry [5]%
    [ ] Park (Kicker/Pipe) [ ]%
    [ ] Rails [ ]%


    Falls du ein Board suchst:
    Möchtest du damit viel switch fahren?[ ] Ja [X] Nein


    Sonderwünsche:
    Ich suche ein Board zum besonders gemütlichen "Cruisen", d.h. um entspannt carven bzw. auf den Kanten auch mal schwierige Passagen meistern zu können ohne allzu sehr auf die saubere Fahrtechnik achten zu müssen. Mein derzeitiges Board ist mir da eindeutig zu anspruchsvoll, da es irgendwie viel saubere Fahrtechnik benötigt und nicht so sehr zu entspanntem Fahren einläd.


    Zum Boot, da würde ich zu einem Flow Boot mit Boa System tendieren und mittlerem bis harten Flex. Der Moto war mir zu weich sodass ich die Bindung meist zu sehr zugeknallt habe.